Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 102

Thema: USA: Reisetagebuch »Route 66« / Mai 2013

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126

    Tag 3 / 10.05.2013, Staunton/Illionis – Sullivan/Missouri

    Tag 3 / 10.05.2013
    Strecke: Staunton/Illionis – Sullivan/Missouri
    Tageskilometer: 249 km
    Wetter: 17°C, Bewölkt
    Unterkunft: BAYMONT - INN & SUITES


    Guten Morgen die Gemeinde

    Heute ist der Tagesbericht für Euch schon zum Frühstück fertig. Habe mich mal extra etwas früher von der Piste gemacht. Wenn ich jedoch so meine Tagesleistung (nur 249 km) sehe, mache ich mir Gedanken wo ich eine US Familie zum Thanksgivingfest im November herbekomme.
    Na ja, mal schauen. Man muß ja nun auch nicht unbedingt an jeder alten Hütte anhalten.

    Was war los heute?

    Wieder früh um 04:00 Uhr aufgestanden... da schon hellwach. Frühstück um 06:00 AM und dann raus auf die „66“. Der erste Streckenabschnitt ist ähnlich wie gestern und gut zu fahren gewesen.

    Das Hauptziel des Tages war St. Louis/IL und somit auch der erste durchfahrene Bundesstaat. In St. Louis hatte ich mir vorab die alte Fleisch und Konservenfabrik ausgesucht. Abgelegen in einem alten Industriegelände jedoch den Bildern auf dieser Seite nach zu urteilen ein lohnendes Fotoziel.

    http://americanurbex.com/wordpress/?p=289



    Was ich jedoch auch vorab erlesen habe war, das St. Louis eine Stadt mit der höchsten Kriminalitätsrate in den USA ist. Bedingt soll dies auch durch den wirtschaftlichen Abstieg der Region sein.



    Jut, nun stand mein Ziel, die alte Fleischfabrik, und das Wissen um die unsichere Ecke im Zwiespalt.
    Ich habe mich also auf mein Bauchgefühl verlassen und bin erst einmal vor Ort gewesen.



    Was ich aber nicht gemacht habe, (da war das Bauchgefühl vor Ort negativ), mein Auto stehen zu lassen und geile Bilder vom Inneren der Ruine zu schießen.



    Wenn das Auto geklaut worden wäre...gar nicht auszudenken wie ich dann die vielen Kilometer bis zur Westküste hätte zu Fuß schaffen sollen.



    Tja, die Sicherheit geht nun mal vor geile Bilder und daran wird sich auch bei der weiteren Tour nichts ändern.

    Um nicht ganz umsonst in St. Louis gewesen zu sein, habe ich noch schnell die Hand in den Mississippi gesteckt,


    am Gateway Arch geschüttelt



    und auf einem Parkdeck in der City ein Picknick gemacht.




    Das war´s dann auch mit St. Louis und weiter geht der Weg nun durch den Bundesstaat Missouri...immer Richtung Westen. Die alte „66“ schlängelt sich hier, teilweise weit abseits der Interstate 44, durch leicht bergiges Gelände.

    Geiles Gefühl, alleine, nur mit einem schnulzigem Countrysender im Radio, die „Mother Road“ zu befahren. Nur, ja nur die armen Umsiedler damals in ihren klapprigen Kisten, die haben das früher bestimmt anders gesehen.
    Aber die hatten ja auch kein Radio!

    So Leute, mir fallen jetzt fast die Augen zu und Morgen wird auf alle Fälle ein sehr langer Streckentag. Bis zur Pazifikküste ist es nämlich noch ein weiter Weg.
    Das war es für heute und auf die schnelle. Ich mache jetzt noch die Bilder fertig und dann geht der Bericht zu Euch rüber.

    Let`s go to Route 66

    Gruß
    Lutz

    p.s.: Ich sehe grade das es ja teilweise ein recht "grauseliger" Beitrag geworden ist. Ehe es morgen Früh weiter geht, werde ich noch schnell die schönen Bilder der Tagesetappe einstellen. Ok?
    - PROJEKT 20/45 -

    Bau- & Geschichtsforschung zur Festungsfront Oder-Warthe Bogen

  2. #12
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    42
    Beiträge
    9.336
    Wow! Da bekommt man ja gleich Fernweh . Danke für die ersten Toureindrücke!

    BG aus Berlin
    Martin

  3. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von nauticcruise
    Registriert seit
    11.11.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    53
    Beiträge
    1.048
    Danke Lutz, schöner Bericht, interessante Bilder! Weiterhin viele schöne Eindrücke und alles Gute auf der Route 66. Könntest Du noch in deine
    Berichte die kulinarischen Besonderheiten deiner Tour einbauen?

    Sind deine momentanen Tageskilometer auch dein geplanter Durchschnitt?

    BG Lars

  4. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126
    Zitat Zitat von jollentreiber Beitrag anzeigen
    p.s.: Ich sehe grade das es ja teilweise ein recht "grauseliger" Beitrag geworden ist. Ehe es morgen Früh weiter geht, werde ich noch schnell die schönen Bilder der Tagesetappe einstellen. Ok?
    Wie versprochen noch einige Bilder der gestrigen Etappe.

    Mal ne Frage.
    Das bearbeiten der Bilder dauert einiges an Zeit (und so richtig gut wird es m.M. nach auch nicht). Wenn gewünscht verzichte ich in den nächsten Tagen auf diese aufwendige Prozedur und knall die besten so wie aus der Kamera kommend hier rein. Die sind ja auch nicht unbedingt schlechter.

    Eure Meinung?

    Ok, dann wünsche ich Euch einen schönen Fastfeierabend in Deutschland....Quatsch ich sehe eben grad es ist ja Samstag!
    Na dann eine schönes WE.

    Gruß
    Lutz

    Und hier nochmal bearbeitete Bilder.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    - PROJEKT 20/45 -

    Bau- & Geschichtsforschung zur Festungsfront Oder-Warthe Bogen

  5. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126
    Zitat Zitat von nauticcruise Beitrag anzeigen
    Danke Lutz, schöner Bericht, interessante Bilder!
    Danke, ich bemühe mich.

    Zitat Zitat von nauticcruise Beitrag anzeigen
    Könntest Du noch in deine Berichte die kulinarischen Besonderheiten deiner Tour einbauen?
    Ja Lars, wenn ich wüßte welche! Fische im schmutzig braunen Mississippi habe ich keine gesehen....nicht mal tote Und ein Reh ist mir auch noch nicht vors Auto gelaufen.
    Also halte ich es erstmal so wie die damaligen Umsiedler. Vom eingelagerten Proviant (Wal-Mart) leben oder so ein Fast Food Zeugs essen. Die halben Rinder zum Abendbrot kommen dann im mittlerem Westen, also Texas.

    Aber Dir zu liebe werde ich heute Abend mal "Missiourisch" essen gehen.


    Zitat Zitat von nauticcruise Beitrag anzeigen
    Sind deine momentanen Tageskilometer auch dein geplanter Durchschnitt?
    Nein bei weitem nicht.

    Die Route 66 ist ca. 4000 km. Pro Tag waren mindestens 350 km geplahnt. Bedeutet knapp 12 Tage für die "66" und 10 Tage für Extraausflüge (Grand Canyon, Hover Staudamm, Flugzeugfriedhof in Tucson/Arisona, Titan II Silo in Sahuarita/Arisona u.s.w.)
    Wird knapp wenn ich so weiter rumtrödele.
    - PROJEKT 20/45 -

    Bau- & Geschichtsforschung zur Festungsfront Oder-Warthe Bogen

  6. #16
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    42
    Beiträge
    9.336
    Zitat Zitat von jollentreiber Beitrag anzeigen
    Mal ne Frage.

    Das bearbeiten der Bilder dauert einiges an Zeit (und so richtig gut wird es m.M. nach auch nicht). Wenn gewünscht verzichte ich in den nächsten Tagen auf diese aufwendige Prozedur und knall die besten so wie aus der Kamera kommend hier rein. Die sind ja auch nicht unbedingt schlechter.

    Eure Meinung?
    Immer rein damit. Wenn ich z.B. auch noch anfangen würde alle Fotos die ich einstelle bearbeiten zu müssen würde ich ja zu gar nichts mehr kommen . Also, meinen Segen hast Du .

    BG
    Martin

  7. #17
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    42
    Beiträge
    9.336
    Zitat Zitat von jollentreiber Beitrag anzeigen
    Tag 3 / 10.05.2013
    Strecke: Staunton/Illionis – Sullivan/Missouri
    Tageskilometer: 249 km
    Wetter: 17°C, Bewölkt
    Unterkunft: BAYMONT - INN & SUITES
    Diese Übersicht zu Beginn jeder Tour finde ich sehr gut Lutz! Bitte weiter so. Mit Deiner Erlaubnis werde ich es bei unserer Nord-/Westeuropa-Rundreise auch übernehmen .

    BG
    Martin

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von nauticcruise
    Registriert seit
    11.11.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    53
    Beiträge
    1.048
    Zitat Zitat von Martin K. Beitrag anzeigen
    Immer rein damit. Wenn ich z.B. auch noch anfangen würde alle Fotos die ich einstelle bearbeiten zu müssen würde ich ja zu gar nichts mehr kommen . Also, meinen Segen hast Du .

    BG
    Martin
    Dem kann ich auch nur zustimmen! Schließlich ist das ja ein Reisebericht und kein Fotowettbewerb!

    Ach Lutz, pass schön auf auf wenn du dich mal abseits der Straße bewegst! Auf die "Biester" mit der Rassel hinten dran!

    BG Lars

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.02.2008
    Alter
    79
    Beiträge
    21
    Hallo Jollentreiber.
    Hast dir ja noch allerhand vorgenommen. Die Strecke ist noch lang.
    Die bisher reingestellten Bilder sind einfach Klasse. Ich würde das auch gern erleben.
    Roland

  10. #20
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126

    11.05.2013, Sullivan/Missouri – Joplin/Missouri

    Tag 4 / 11.05.2013Strecke: Sullivan/Missouri – Joplin/Missouri
    Tageskilometer: 455 km
    Wetter: Sonnig, 23°C, Sonnig
    Unterkunft: Best Western

    Einen schönen Sonntagmorgen nach Deutschland wünsche ich Euch.

    Mein Morgen heute in Sullivan hat auch sehr schön mit einem Sonnenaufgang begonnen und das hat sich mit Sonnenschein den ganzen Tag so durchgezogen.
    Was aber noch geiler war, das war der heutige Streckenabschnitt nach Joplin. Viel Natur und viele viele Kilometer auf der originalen Streckenführung der alten „66“, die bedingt durch die neue Interstate 44 fast immer Autofrei war.
    Insgesamt 455 km, und die ohne wild über den Beton (die alte „66“ ist wie unsere Autobahnen aus Beton) zu hetzen. Also etwas Zeit in der Tourplanung aufgeholt.

    Hatte mir ja auch vorgenommen nicht mehr hinter jeder alten Hütte und unter jedem Stein nach der alten Schaufel des verstorbenen Straßenbauers zu suchen. Das hat ne Mänge mehr Zeit und somit auch Strecke gebracht. Und Zeitverlust durch Verfahren habe ich heute nur einmal gehabt und das auch nur kurz.

    Aber mal was zum leidigen Thema des Verfahrens auf der „Route 66“ und der Suche nach der alten Streckenführung.

    Also es ist nicht so das ich einen neumodischen Taschenfernseher (mit dem man auch telefonieren können soll) mit GPS Empfang mitführe der mir dann den Weg weist. So nach dem Motto "Lutze will heute bis nach Joplin und das Gerät führt ihn dann auf dem Straßenverlauf der alten Route“.

    Ne ne, so isses nicht, und kann es auch nicht sein, da die alte Straße komplett aus den Straßenverzeichnissen der USA gelöscht ist. An sich existiert sie gar nicht mehr, die Streckenführung so wie sie früher mal war.

    Man muß sich also, wenn man die alter Route erfahren will, durchwurschteln.
    Soll heißen einen Reiseführer mit den Weg- und Abbiegebeschreibungen während der Fahrt lesen, auf Hinweisschilder zur „66“ am Straßenrand schauen und nebenbei noch auf die Besonderheiten des amerikanischen Straßenverkehrs achten.

    Jo und da kann man sich dann mal ganz schnell verfransen und ist dann evtl. in der falschen Richtung unterwegs.
    Mein Garmin Navigationsgerät im Auto taugt hier nur um die einzelnen Geschwindigkeitsvorgaben zu überwachen und um Blitzer anzuzeigen.

    Zu den Besonderheiten des Straßenverkehrs hier in den USA dann später noch einiges. Die Tour hat ja erst angefangen.

    Nun mal etwas zur Tagesetappe.

    Begonnen um 07:30 AM in Sullivan und gleich die Streckenfühler ausgestreckt da das Hotel etwas abseits der Route lag. Die ersten Kilometer über St. Cloud hinaus brachten, wie vorgenommen, keinen Fotostop. Die Strecke ging teilweise als Frontroad neben der Interstade 44 und weite Teile abseits durch leicht hügelige Landschaft. Immer frei weg und fast alleine auf der Road.


    Dann der Ort "Cuba" der auch garnichts mit dem Cuba von Fiedel & Co zu tun hat. Hier war dann der erste Fotostop zwingend notwendig, da der Ort einer der schönsten "66er" Orte auf der Streckeführung durch Missouri ist. Und weil ich etwas später Euch nochmal so einen verträumten Ort vorstellen möchte, mache ich dazu einen extra bebilderten Beitrag fertig.


    Wenn man viel Cola trinkt muß man ja bekanntlich auch viel rauchen (oder war das beim Bier so?). Die erste Rauchrpause habe ich hinter Cuba dann genutzt um dem amerikanischen "Elefantenrennen auf der I-44 zuzuschauen. Ist irre was an Trucks dort in 5 Minuten vorbeirauscht. Einer größer als der andere. Und da machen die bei uns zur Weihnachtszeit immer so einen Affen mit ihrem Coca-Cola Truck.
    Hier fahren nur Cola Trucks rum...auch grüne!




    Aber keine Zeit...weiter gehts auf historischen Wegen. In Missouri sind die Routenschilder blau, genau wie die anderen Straßenhinweisschilder auch. War in Illonis mit der braunen Gestaltung besser zu erkennen und daher auch hilfreicher. Weiß garnicht wie es dann morgen in den Bundesstaaten Kansas und Oklahoma sein wird. Ja, morgen verlasse ich Missouri, durchfahre Kansas (13 Miles) und bin Abends suche ich mir dann in Oklahoma das nächste Hotel.


    Zitat Zitat von nauticcruise Beitrag anzeigen

    Könntest Du noch in deine Berichte die kulinarischen Besonderheiten deiner Tour einbauen?

    BG Lars
    Da sich ja Lars um meine Verpflegung (zu viel Fast Food macht ja nicht nur Fett sondern auch blöde) Sorgen machen zu scheint, habe ich mich gleich drum gekümmert und bin in ein heimisches Fleischbesorgungsfachgeschäft gefahren und habe mich dementsprechent unterweisen lassen.






    Das hier war ich aber nicht, der Kumpel hat schon länger das Zeitliche gesegnet und auch schon ein wenig "gemüffelt". Egal...Tot ist Tot.


    Danach kam wieder ein besonders schöner Tourabschnitt. Die Fahrt auf der Conty Road Z die mal in dem Zustand von 1941 - 1981 in Betrieb war. Einfach Geil, ganz selten kommt da mal ein Auto oder Motorrad vorbei. Rauchergenuss pur auf der stillen Straße.


    Ach so, Kaffee trinken!
    Ist an der Strecke kein Problem. Kleine Läden, Tankstellen und ja .... das Gasthaus ELBOW INN aus dem Jahre 1929. Dort bekommt man nicht nur einen Kaffe und eine alte Brücke zu sehen, sondern kann auch eine riesige Sammlung "Ohrenschützer" an der Decke bewundern.



    Ja ja, die prüden Amis!! Deshalb, glaube ich, dürfen Jugentliche hier erst mit 21 Jahren in solche Läden. Aber mit 16 schon Auto fahren das ist erlaubt...komische Sitten hier.

    Wo wir jetzt beim Thema Auto sind. Hätten die Amis nach der Wende und ihrem Abzug auch die Merkel mit rüber genommen, ja dann bestände diese Problem (Bilder) nicht im Land.
    Die Gute hätte dann nämlich die Abwrackprämie in den USA durchgesetzt und und uns damit nicht behelligt.
    Tja, das versteckte Potenzial haben sie nicht erkannt, nun isses aber zu spät. Wie hat Gorbatschow gesagt? "Wer zu spät...."

    So Leute, ich sehe grade es ist hier schon 00:55 AM und bei Euch da drüben fängt der Sonntag an.
    Also Schluß jetzt, bin müde.

    Let`s go to Route 66

    Gruß
    Lutz

    p.s.: Wenn ich alle Schrottautos, die ich bisher hier gesehen habe, abgelichtet hätte, dann könnte ich das Thema: "Verlassene Fahrzeuge" hier im Forum ein Jahr lang täglich einmal füttern. Unglaublich diese Unordnung.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    - PROJEKT 20/45 -

    Bau- & Geschichtsforschung zur Festungsfront Oder-Warthe Bogen

Seite 2 von 11 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tour: NORGE 2015, Vorbereitung und Reisetagebuch
    Von jollentreiber im Forum Reise-Tagebücher und Reise-Tipps
    Antworten: 245
    Letzter Beitrag: 28.09.2015, 08:35
  2. USA: Reisetagebuch »Hinterhoftour« 2013/2014
    Von jollentreiber im Forum Reise-Tagebücher und Reise-Tipps
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.10.2013, 19:17
  3. Europa: Reisetagebuch Tour durch Nord- und Westeuropa / Mai 2013
    Von Büttner im Forum Reise-Tagebücher und Reise-Tipps
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 13:13
  4. 16.04.2013 / Großeinsatz zur Unfallbekämpfung in Berlin am 16.04.2013 (Di.)
    Von Martin K. im Forum Allgemeines, Plauderecke, Hintergründe & Smalltalk...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 19:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •