Wolfen: Ausweichführungsstelle der Kampfgruppe Farbenfabrik Wolfen

Bollerfritze

New member
Wenn der reisefreudige Naturliebhaber seine Schritte nach Wolfen lenken würde, könnte er einen LP-09 Baujahr 1963 vorfinden indem er aber nicht würde einkehren wollen.
Die Ausweichführungsstelle Kampfgruppen Farbenfabrik Wolfen leidet besonders im hinteren Bunkerteil unter starken Schimmelbefall. Wie üblich wurde auch diese Anlage zugemüllt und angefackelt.
Das einzig Interessante an der Anlage befindet sich im Lageraum - ein Wandkarte von der Farbenfabrik Wolfen. Oben rechts mit Stempel „Geheime Verschlusssache 2/1964“.
Bis ca. 1969 hieß das Werk VEB Farbenfabrik Wolfen. In Bitterfeld gab’s das Elektrochemische Kombinat Bitterfeld (EKB). 1969 wurden beide Werke vereinigt und firmierten dann bis zur Wende unter dem Namen VEB Chemiekombinat Bitterfeld.

Grüße vom Bollerfritzen
 
Hallo B.!

Schön, wieder eine Anlage mehr bekannt :D
Die Karte ist ein schönes Detail, hoffe Du hast sie auch mal größer abfotographiert?
Es ist ja inzwischen allseits bekannt, das wichtige Industrieanlagen in der DDR über Schutzbauwerke für einen Teil der Belegschaft und Sicherstellungspersonal für den Kriegsfall verfügte, aber trotzdem die Frage: wie bist du auf den LP gestossen?

Viele Grüße, E.
 
Erkunder meinte:
Hallo B.!

Schön, wieder eine Anlage mehr bekannt :D
Die Karte ist ein schönes Detail, hoffe Du hast sie auch mal größer abfotographiert?
Frage: wie bist du auf den LP gestossen?

Viele Grüße, E.

Hallo Erkunder .... ich habe auf die Karte im Bunker geschaut - dort ist er eingezeichnet :wink:
Nein wie üblich über 3 Ecken der eine kennt den Vater von der Großmutter usw.

Das EKB hatte schon 1960 einen Bauantrag gestellt für einen Bunker LP-09 (Zivilverteidigung, Werksleitung, Kampfgruppen). Gebaut wurde dann ab Frühjahr 1961 in 2 Schritten ein Doppel LP-09 verbunden im Eingangsbereich.
Ich denke das der Bunker in Wolfen nach 1969 aufgegeben wurde.

Interessanter wäre die Anlage der Filmfabrik Wolfen - 1. bedeutend größer als die Objekte Farbenfabrik/ EKB, 2. Luftschutzbau aus dem 2.WK.
Das wäre aber ein eigenes Thema wert.

Gruß Bollerfritze
 
Oben