Magdeburg: AFüSt

Erkunder

Member
Hat von den hier vertretenen Sachsen oder Nichtsachsen :) schonmal jemand das ehemalige MfS-Gelände bei Körbelitz besucht?
http://www.subbrit.org.uk/rsg/sites/k/korbelitz_stasi_bunker/
Ist wohl das Gelände nördlich der Strasse Körbelitz-Wörmlitz am Rand des "Standortübungsplatzes" im Wald.
Scheint ganz interessant zu sein, die Briten schreiben, es war wohl eine Abhöranlage - hat jemand vielleicht mehr Infos oder sogar Fotos?
 
AwFst. der BV Magdeburg

Hallo Erkunder,
beim Objekt Körbelitz handelt es sich um die AfSt. der BV Magdeburg. Das Objekt befindet sich in privater Hand. Der Besitzer hat kein Interesse an einem Kontakt zu Thema Bunker und hat das Gebiet auch dementsprechen gesichert.
Die Anlage hat entspricht in den Grundzügen dem Objekt Machern.

In der Nähe befindet sich noch eine abgesetzte Sendestelle. Im Herbst 2004 war sie offen, aber vermüllt.

gruß RADOM
 
schonmal jemand das ehemalige MfS-Gelände bei Körbelitz besucht
Ja, Erkunder - aber wie mein "Vorposter": Das Objekt ist in Privathand und gut "ausgebaut". Besuchsinteresse is nich, und nach Aussage eines Bunkerbuch- Autors ist der Anschauungswert des Typenbaus nicht mehr besondes hoch. Wie das auch immer gemeint ist.

gruß f.
 
Glaube nie einer Statistik die du nicht selbst gefälscht hast
Mal im ernst; bei Hohenwarthe soll es noch eine Reserve- Ausweichführungsstelle geben. Sagt der Statistiker. Habe aber noch keinen Verdachtspunkt entdecken können - weder auf DSat noch real beim Herumcruisen im Feld.
Buddel, wühle doch mal Deine Karten!

gruß f.
 
"Meine" Karten beziehen sich auf militärisches; wenn auch sporadisch MfS Liegenschaften eingetragen sind (was mich dann immer wundert). Allerdings hier Fehlanzeige. Aber nach Insiderinformationen soll es tatsächlich solch eine Anlage bei Hohenwarthe gegeben haben. Nur das die Insider immer so rumdrucksen... Herrje :?
Ich werd morgen vormittag alles in Magdeburg telefonisch anklingeln was mit dem MfS zu tun hatte. Vielleicht kommt ja ein positives Ergebnis bei der "Ferndiagnose" heraus. Sonst bleibt eben manch MfS- Archiv.
 
werde morgen mal mein fahrrad einladen und eine runde um hohenwarte drehen, das wetter soll ja passen. allerdings sagt ein alter genosse, dass es dort nichts geben soll. er tippt auf den 1 1/2 lp 09 in der heyrotsberge, nicht weit von der afst. der bel gelegen.
 
RADOM meinte:
werde morgen mal mein fahrrad einladen und eine runde um hohenwarte drehen, das wetter soll ja passen. allerdings sagt ein alter genosse, dass es dort nichts geben soll. er tippt auf den 1 1/2 lp 09 in der heyrotsberge, nicht weit von der afst. der bel gelegen.

Na Radom,

hast Du denn nun etwas gefunden? Ich hatte ja in der Gedenkstätte der ehemaligen Untersuchshaftstätte des MfS Magdeburg angerufen; dort wußte man mit der Materie nicht recht weiter und verwies mich an das Bürgerkomitee in Magdeburg. Dort erinnerte man sich auch an die Gerüchte um die Reserveführungsstelle bei Hohenwarthe. Danach telefonierte ich hier und da noch etwas- aber außer Hören Sagen..... gabs nicht viel. Aber Hohenwarthe in Verbindung mit MfS wurde von mehreren Seiten bejaht. Nur was und wo genau :?: Es soll woll nördlich Hohenwarthe ein Objekt geben. Nicht südlich der Autobahn.

Gruß, BF
 
nördlich von HW gab es zwar ein KO der BV Magdeburg, aber von einer Res.AfSt. ist auch bei den alten Gen. keine rede. Das Objekt südlich von HW ( Mühlberg ) hat aber auch eine mil. Historie, zuletzt als Standort einer Flak-Kompanie. Reste der Stellungen und ein zelegter Munibunker sind noch zu erkennen. Am Weinberg (Elbhang) sind Reste eines Gefechtsstandes zu finden, aber leider total zerstreut.

Die Situation um Körbelitz hat sich nicht geändert, auch der Schaltkessel schaut noch relativ gut aus.
 
AW: V2x bei Körbelitz

naja...
nördlich von hohenwarte gab es definitv keine AFSt. dort befanden sich die baureste der alten mittellandkanal-elbquerung. unter anderem ein gewaltiges sperrwerk, ein brückensegment, der rohbau des doppelkammerhebewerkes niegrip...etc. alles tolle bauwerke die genug grund für spekulationen boten, aber definitiv nix vom MfS...
zu heyrothsberge: dort befand/befindet sich die zentralschule der feuerwehrausbildung. ein großes gelände nördlich des umflutkanals. dort gibt es kleinere schutzbauten, die ich aber nicht kenne!!!! viel spannender und in jugendjahren auch intensiv erforscht, ist der teil südlich der ehle/umflutkanals, der aber schon zu magdeburg gehört (friedensweiler). hier befand sich im WK2 ein flugplatz. es existieren auf einem sehr weitläufugen gelände diverse schutzbauten und ein tunnelsystem.
wer in der magdeburger umgebung bauten des MfS sucht, sollte mal nen trip in die altmark unternehmen... da ist so ein kleines dorf wo sich herrlich essen lässt (zumindest bis 1989 :) ) naja...der name??? ähem *grins* burgstall...aber bitte nicht in diesem thread drauf eingehen...wenn dann ein neuer thread.
micha
 
AW: V2x bei Körbelitz

hallo,

ich glaube das ich mal gelesen habe, dass in Heyrothsberge das Schutzbauwerk der Bezirkseinsatzleitung ( BEL ) war und nicht des MfS.

Gruß TFS
 
Oben