Die GSBTD/GSSD 1953/54

Und zu dem hier:

Wenn wir noch zweimal hin- und zurück übersetzen, wird das wohl zu einer Zuchtstation für Goldhamser.

Also auf "Medizinische Hygiene Bataillon" muss man erstmal kommen, wie hast Du das geschafft? Deine privaten Quellen? Oder eher ein Übersetzungsprogramm, was noch übt?

Mein Problem ist, das ich etwas tiefer und gründlicher in die Materie eindringen möchte. Der Medizinische Dienst veränderte sich in den Jahren und die erwähnten Einheiten wurde nicht nur als Sanitätsbataillon bezeichnet.
Im Gegensatz zu dir stelle ich dann und wann einen Beitrag in das Forum. Wenn es um das Eingemachte geht geben doch die wenigsten ihr Wissen weiter, wie auch du.
Auf deine losen Sprüche kann ich sehr gut verzichten und wie ich mit meinen privaten Quellen umgehe entscheide ich oder die betroffenen Personen selbst.

Unter dem Strich muss ich hier auch keine weiteren Beiträge schreiben und kann es auch lassen.

Wie würdest du denn das erwähnte "Medizinische Hygiene Bataillon" übersetzen?
 
Ja und?!? Diese Stellungen gab es nach 1958 auch noch. Also, wer waren die nun? Irgendeinen FlaK-Verband übersetzen kann ja nun jeder selber, recherchiere doch mal was "neues" und bitte schaffe eine vernünftige Belegkette. Das wäre verdienstvoll!

Ab dieser Zeit unterstanden sie der Truppenluftabwehr. Die Flak-Divisionen blieben noch die Hauptkraft der Truppenluftabwehr, wurden aber später nach und nach aufgelöst und durch Fla-Raketenregimenter abgelöst. Die Regimenter/Abteilungen der Divisionen hatten noch längere Zeit die S-60 im Bestand.
 

Büttner

Active member
Die Übersetzungsqualität vom Listenhai wurde hier und anderswo schon mehrmals angemahnt. Selbst wenn einzelne Worte vermeintlich richtig wiedergegeben wurden kann man nur noch den Kopf schütteln angesichts so mancher Stilblüte ... so einfach ist das eben dann doch nicht jedwede Stationierungslisten zu übersetzen, um mal nur bei der richtigen Übersetzung im Einzelfall zu bleiben.

PS: Ich würde doch gerne bei den FlaK-Stellungen auf den Flugplätzen bleiben. Ich kann es nur erneut wiederholen, wer waren die? Die 1953er-Luftbilder der entsprechenden Flugplätze sollten doch nun wirklich bekannt sein. Und die entsprechenden Stellungen springen einem förmlich in das Auge.

Weiterhin befanden sich noch die 2. Garde Flak-Artilleriedivision, die 6. Garde Flak-Artilleriedivision, die 10. Flak-Artilleriedivision, die 24. Flak-Artilleriedivision und die 32. Fliegerabwehrartilleriedivision im Bestand der GSSD, wohl unter Befehl des Oberkommandierenden.
Hinzurechnen muss man noch je eine Flak-Artilleriedivision für jede Armee.

Außerdem erschienen zwischen 1949 und 1956 drei Fliegerabwehrartilleriedivision im Bestand der GSSD, welche in den Nachkriegsjahren aufgelöst wurden.

Was ist hier eigentlich der Unterschied zwischen einer "Flak-Artilleriedivision" und einer "Fliegerabwehrartilleriedivision"?
Also mir kommt es so vor als wenn es strikt Flugabwehrartilleriedivision heißen sollte. Flak oder FlaK stellt wohl ein dt. Akronym dar.

Unter http://topwar.ru/36652-poslevoennaya-sovetskaya-zenitnaya-artilleriya-chast-2-ya.html eine Zusammenfassung der in Frage kommenden Waffensysteme. Weiterführende Informationen unter http://commi.narod.ru/txt/othes/pvo.htm im Kapitel "Войска ПВО после Второй мировой войны (1945-1973 гг.)".
 

martin2

Active member
Ich bin grad ratlos: Die Flak der 61.IAK soll nicht dieser - sondern "Bodentruppen" gehört haben? Welchen denn?

Bezgl. Übersetzung: Ich bin in Besitz der offiziellen NVA-Übersetzungsanleitug, die würde ich als verbindlich ansehen wollen.
 
................
Was ist hier eigentlich der Unterschied zwischen einer "Flak-Artilleriedivision" und einer "Fliegerabwehrartilleriedivision"?
Also mir kommt es so vor als wenn es strikt Flugabwehrartilleriedivision heißen sollte. Flak oder FlaK stellt wohl ein dt. Akronym dar.
....

Flak gleich Fliegerabwehrkanonen
Fla gleich Fliegerabwehr (hier gab es Unterschiede)

Was die Divisionsebene angeht, so wird im russischen eigentlich nur von Fliegerabwehr Artillerie Division gesprochen, zumindest bis zu der Einführung der Fla-Raketen.

Im deutschen hat sich Flak durchgesetzt.
 
............
PS: Ich würde doch gerne bei den FlaK-Stellungen auf den Flugplätzen bleiben. Ich kann es nur erneut wiederholen, wer waren die? Die 1953er-Luftbilder der entsprechenden Flugplätze sollten doch nun wirklich bekannt sein. Und die entsprechenden Stellungen springen einem förmlich in das Auge.
...............

Stefan, leiste noch einmal bitte eine kleine Vorarbeit und nenne mir die konkreten Stellungen, oder füge erwähnte Fotos hier ein oder was auch immer. Das ist hier alles sehr Zeitaufwendig, das rauszusuchen und dann dieses etc.



Ich bin grad ratlos: Die Flak der 61.IAK soll nicht dieser - sondern "Bodentruppen" gehört haben? Welchen denn?
......................

Es ging in meinen Beiträgen um Einheiten/Verbände der Bodentruppen, als größter Verband um Armeen der Bodentruppen, nicht um Luftarmeen oder Luftverteidigungsarmeen.
 

Büttner

Active member
Die Fotos aus 1953 (bzw. wohl auch von 1949) sind aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht zeigbar. Aber diese wurden verschiedentlich bereits publiziert, bspw. in SFD 1 bis 3, in RP oder auch in den 5 Bänden von Zapf über den mitteldeutschen Raum. Zu den 1990 permanent belegten Flugplätzen der sowjetischen Luftstreitkräfte in der DDR (mit Ausnahmen) kommen noch jene bis etwa 1956 genutzten hinzu.

Der letzte Satz ist ja interessant, erscheint mir auf den ersten Blick auch konträr. Die LSK hatten da etwa eigene Flugabwehr mittel Artillerie?

PS: Also das mit Flak mag zwar so sein aber halte ich für diskussionswürdig.

PPS:
Unter http://www.ww2.dk/new/air force/army/16va.htm gibt es eine Auflistung "Organisation 1954" (bitte auch entsprechend 1951 beachten), daraus gehen 10 Divisionen (Schlachtflieger, Frontbomber und Jagdflieger) sowie 5 selbstständige Fliegerregimenter (Aufklärung, Verbindung, Transport usw.) hervor. Standorte selbstständiger Fliegerstaffeln lasse ich jetzt mal weg. Die Auflistung scheint nicht fehlerfrei zu sein. Ungefähr die Hälfte der aufgeführten Divisionen wurde vom Seitenbetreiber mit weiteren Informationen, bis auf Regimentsebene hinunter, hinterlegt.
Eine Fliegerdivisionen konnte mit jeweils durchschnittlich drei unterstellten Fliegerregimentern auf einem bis drei Flugplätzen stationiert sein. Würde man einen Flugplatz mit einem darauf stationierten Fliegerregiment gleichsetzen ergäbe das rechnerisch 35 Standorte. Die Luftbilder von 1953 lassen je Standort ein bis drei Stellungen erkennen, jeweils 6 bis 8 im Kreis angeordnete Geschütze. Also jede "Menge Holz" ...
 
Zuletzt bearbeitet:
........

Der letzte Satz ist ja interessant, erscheint mir auf den ersten Blick auch konträr. Die LSK hatten da etwa eigene Flugabwehr mittel Artillerie?
...............


????????????????????


..................
..................
Unter http://www.ww2.dk/new/air force/army/16va.htm gibt es eine Auflistung "Organisation 1954" (bitte auch entsprechend 1951 beachten), daraus gehen 10 Divisionen (Schlachtflieger, Frontbomber und Jagdflieger) sowie 5 selbstständige Fliegerregimenter (Aufklärung, Verbindung, Transport usw.) hervor. Standorte selbstständiger Fliegerstaffeln lasse ich jetzt mal weg. Die Auflistung scheint nicht fehlerfrei zu sein..................

Dieses wir auch wieder aktualisiert.


................
..............................
Eine Fliegerdivisionen konnte mit jeweils durchschnittlich drei unterstellten Fliegerregimentern auf einem bis drei Flugplätzen stationiert sein. Würde man einen Flugplatz mit einem darauf stationierten Fliegerregiment gleichsetzen ergäbe das rechnerisch 35 Standorte. Die Luftbilder von 1953 lassen je Standort ein bis drei Stellungen erkennen, jeweils 6 bis 8 im Kreis angeordnete Geschütze. Also jede "Menge Holz" ...

Das dauert seine Zeit.
 

moses

Member
Медико-санитарный батальон
Schlicht und einfach Sanitätsbataillon; die russische Sprache ist manchmal auch blumig, wörtlich übersetzt würde es eigentlich "medizinisch-sanitäres Bataillion" heißen. Hygiene kommt jedenfalls darin nicht darin vor.
Eventuell gab es ja zu der Zeit, als es noch Tiere (Pferde, Hunde) in den Armeen gab auch mal "veterinär-medizinische TT" und daher im Russischen noch diese "Überbleibsel" (nur so ein Gedanke von mir):smug:. Zu meiner Zeit lautete die Bezeichnung, soweit ich mich erinnere, auch nur noch санитарный батальон.
 
Sanitär hatte ich ursprünglich auch, aber nachträglich geändert. Das klingt mir zu sehr nach sanitären Einrichtungen.

Sanitätsbataillon halte ich für diese Zeit eben für nicht ganz ok, zumal ja das "Sanitarny" glaube Ende der 1970-ger dann auch gestrichen wurde.
Unter den Strich soll es nur darauf hinweisen, das diese Einheiten eben so hießen und später umbenannt wurden.
 

moses

Member
Jetzt hatte ich aber 'nen Hänger; natürlich nicht "medizinisch-sanitäres Bataillion" sondern "Medizinisch(es)-Sanitätsbataillion" (und dem bereits vermuteten Gegenstück, dem "Veterinär-Sanitätsbataillion").
Ist nicht eher das "Медико" gestrichen worden, und das nicht erst Ende der 70-er!?
санитарный hat ja im Russischen zwei Bedeutungen 1. Sanitäts- und 2. sanitär (den Anforderungen des Gesundheitswesens entsprechend).
 
Oben