Seite 3 von 25 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 246

Thema: Tour: NORGE 2015, Vorbereitung und Reisetagebuch

  1. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126

    „Quisling-Bunker“, Oslo

    Bei meiner Zielrecherche zur NORGE 2015 bin ich u.a. auch auf den „Quisling-Bunker“ (Video) nahe Oslo gestoßen.

    Link: http://www.vg.no/nyheter/quislings-f...um/a/23226005/

    Es handelt sich hier um den Schutzbunker des Führers der rechtsgerichteten „Nasjonal Samlin“ (1933 -1945) sowie des später mit Deutschland kollaborierenden Norwegischen Ministerpräsidenten (1942 - 1945) Vidkun Quisling.

    Er residierte von 1941 bis zu seiner Verhaftung im Mai 1945 in der Villa „Gimle“ in Oslo in der sich auch das oben genannte Schutzbauwerk befindet.
    Quisling wurde wegen Hochverrats zum Tode verurteilt und am 24.10.1945 auf der Festung Akershus durch Erschießen hingerichtet.

    Heute beherbergt die ehemalige Villa Gimle ein Holocaust-Forschungscenter und wurde in Villa Grande umbenannt.

    Link: http://www.hlsenteret.no/english/

    Sollte sich meine Tourplanung so entwickeln das ich die Überfahrt nach Norwegen mit der Fähre der Color-Line nach Oslo durchführe, steht einem Besuch und nachfolgend einigen Bildern hier im Forum nichts im Weg.

    BG
    Lutz
    - PROJEKT 20/45 -

    Bau- & Geschichtsforschung zur Festungsfront Oder-Warthe Bogen

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126
    Wochenende vorbei und wieder nur die Tour vorbereitet. Also hauptsächlich am Fahrzeug gearbeitet.

    Jo jo,ist noch einiges zu tun wenn man vor hat 4 Wochen nur im Jeep zu wohnen. Ich darf gar nicht daran denken, mein heimisches Bett mit der Pritsche im Auto zu tauschen. Aber wenn ich mir vorstelle wie ich abends einsam und alleine an einer alten Küstenbatterie sitze und meinen selbst gefangenen Fisch grille....ok, dafür kann ich auch auf einiges gewohntes verzichten.

    Was ist nun weiteres passiert?

    Ich habe meine neue 12cm dicke Schaumstoffmatratze bekommen und eingepasst. Hmm, dabei fast zu viel abgeschnitten, also grade mal noch am Totalschaden vorbeigeschrammt.

    Die innere Verkabelung für die zwei zusätzlichen Stromzapfstellen (12 V) am Computerarbeitsplatz und für die Arbeitsscheinwerfer am Dachgepäckträger (ges. 550 W) verlegt und geklemmt.

    Die Schrankeinbauten auf der rechten Seite sind nochmal verfeinert worden und stehen nun wieder fest verankert im „Wohnbereich“ meiner Zweitbehausung.

    IMG_1007.jpg IMG_1018.jpg

    Verdunkelungen sind jetzt auch angebracht.
    Wenn ich es recht bedenke, ich hätte anstatt sandfarbende Vorhänge doch lieber schwarze nehmen sollen!
    Warum? Ganz einfach, ich werde im Norden der Tour in den Genuss der Mitternachtssonne kommen.
    Ok, schauen wir mal, außer die vorderen sind alle anderen Fenster mit sehr dunkler Folie getönt. Wird schon werden mit dem Schlaf.
    Wenn nicht, dann krieche ich eben so lange in den alten HKB´s, MKB´s und Torpedobatterien rum bis ich endlich todmüde ins Bett falle.

    Ach ja, die heckseitige Überdachung ist fertig geworden.
    Ab jetzt geht der Quartierbau am Abend noch schneller voran. Anhalten, Aussteigen, hinteres Gestell am Dachgepäckträger ausziehen „und fertig ist die Laube“. Eingeschoben ist von der ganzen Konstruktion so gut wie nichts zu sehen. Bin mal gespannt wie sich das ganze dann bei einem stärkeren Wind bewährt.

    _MG_1023.jpg IMG_1013.jpg IMG_1032.jpg

    Das sollte es jetzt erst mal sein. Die nächste Jobwoche beginnt, lässt aber auch den Tourtermin wieder etwas näher rücken.


    Stopp....ich habe vor meinen Nahrungsbedarf auch aus dem Wasser der Fjorde (vom Ufer) zu befriedigen. Habe da nur ein kleines Problem....nämlich keine Ahnung vom angeln.
    So wie ich es als Jungspund mit meiner Stipprute am See gemacht habe, werde ich wahrscheinlich in Norwegens Wildnis verhungern.

    Hat jemand in diese Richtung schon Erfahrungen gesammelt?
    Ich meine hier ob Blinker oder Köder, Stärke der nötigen Angelsehne usw. oder doch lieber Fischbüchsen aus Deutschland.

    Gruß und eine schöne Woche
    Lutz
    - PROJEKT 20/45 -

    Bau- & Geschichtsforschung zur Festungsfront Oder-Warthe Bogen

  3. #23
    Benutzer Avatar von Büttner
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    45
    Beiträge
    5.008
    Hmmm, warum muss ich beim betrachten des zweiten Bildes unweigerlich an einen Krankenwagen denken? Die Schrankwand hat natürlich was. Es sieht so aus als wenn diese so weit nach vorn ragt das du vom Fahrersitz gar nicht mehr den rechten Seitenspiegel nutzen kannst?
    Rote Plätze: Online-Update (5) vom Februar 2010 Luftfahrtpublizistische Referenzen: www.flugschrift.net

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126
    Zitat Zitat von Büttner Beitrag anzeigen
    Hmmm, warum muss ich beim betrachten des zweiten Bildes unweigerlich an einen Krankenwagen denken?
    Ähm, jetzt wo Du es schreibst...nee das schaut nur so aus wegen der weißen Matratze. Wenn ich dann später das Bettlaken und die bunt geblümte Bettwäsche drauf habe, dann schaut es sicher besser aus.



    Zitat Zitat von Büttner Beitrag anzeigen
    Die Schrankwand hat natürlich was. Es sieht so aus als wenn diese so weit nach vorn ragt das du vom Fahrersitz gar nicht mehr den rechten Seitenspiegel nutzen kannst?
    Das täuscht aus dem Blickwinkel. Die Einbauschranklänge ist 2,05m, ragt also bis zum (nicht vorhandenen) Beifahrersitz. Auch die geschlossene Frontscheibe lässt die Ansicht falsch erscheinen.
    - PROJEKT 20/45 -

    Bau- & Geschichtsforschung zur Festungsfront Oder-Warthe Bogen

  5. #25
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.03.2011
    Alter
    53
    Beiträge
    1.161
    Ja Lutz mit der Stippe wirst wohl auf die den Hering aus der Dose zurück greifen müssen. Ne stabile Rute sollte da von Vorteil sein. Musst ja nicht hier kaufen, Polen hat ja da gute Angebote. Köder wenn du auf Dorsch gehen willst, kann man da mit einem guten Blinker schon was reißen aber vom Ufer her schwer zu fangen, wenn da nicht gleich tiefes Wasser kommt. Lachs na kannst eigentlich immer auf bunte und grelle Farben setzen. Allerdings dann kein Blinker, sondern eher Fliegen oder andere Kunstköder.

    Petri Heil

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von blitzpilot
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    330
    Sagmal Lutz, hast Du mal über eine Dashcam nachgedacht?
    Da lässt sich später bestimmt was draus machen. Und bewegte Bilder sind bewegte Bilder.

    Zum Angeln würde ich noch ein Basecap empfehlen das Du denn beim angeln falsch rum raufsetzt.
    Dann denken die Fische Du gehst los und sie kommen wieder dichter an das Ufer. Alter Anglertrick.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126
    Zitat Zitat von blitzpilot Beitrag anzeigen
    Sag mal Lutz, hast Du mal über eine Dashcam nachgedacht?
    Da lässt sich später bestimmt was draus machen. Und bewegte Bilder sind bewegte Bilder.
    Hallo BP, das Thema hatten wir ja schon mal bei der Vorbereitung der Route 66 Tour. An sich ja keine schlechte Idee, nur wer schaut sich dann die stundenlangen Filme von den endlosen Straßen Norwegens an.

    Ok, geil würden die bewegten Bilder wohl dann sein wenn sie zeigen wie ich grade mit einem lauten Knall und anschließenden Gerumpel einen Elch überrolle !!

    Stehen die dort eigentlich unter Artenschutz?



    Zitat Zitat von blitzpilot Beitrag anzeigen
    Zum Angeln würde ich noch ein Basecap empfehlen das Du denn beim angeln falsch rum raufsetzt.
    Dann denken die Fische Du gehst los und sie kommen wieder dichter an das Ufer. Alter Anglertrick.
    Ich habe gar kein Basecap!
    Würde aber sicher auch mit einer Pudelmütze gehen....vorausgesetzt die Bommel hängt nach vorne.

    Komische Iden haste ja manchmal, mein Freund.


    Gruß
    Lutz
    - PROJEKT 20/45 -

    Bau- & Geschichtsforschung zur Festungsfront Oder-Warthe Bogen

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126
    Zitat Zitat von jollentreiber Beitrag anzeigen

    Stopp....ich habe vor meinen Nahrungsbedarf auch aus dem Wasser der Fjorde (vom Ufer) zu befriedigen. Habe da nur ein kleines Problem....nämlich keine Ahnung vom angeln.
    ............

    Hat jemand in diese Richtung schon Erfahrungen gesammelt?
    Ich meine hier ob Blinker oder Köder, Stärke der nötigen Angelsehne usw. oder doch lieber Fischbüchsen aus Deutschland.
    Nicht das jemand denkt ich nehme das Thema Angeln in Norwegen nicht ernst.
    Die ersten Schulungsvideos, eingestellt von erfahrenen Anglern, habe ich schon gefunden....man lernt ja nie aus.

    Hier mal die Variante für Fortgeschrittene:

    - PROJEKT 20/45 -

    Bau- & Geschichtsforschung zur Festungsfront Oder-Warthe Bogen

  9. #29
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.03.2011
    Alter
    53
    Beiträge
    1.161
    na fürs Mondfischangeln war es aber zu hell....

  10. #30
    Benutzer Avatar von kossiossi
    Registriert seit
    27.05.2010
    Alter
    44
    Beiträge
    80
    moin lutz,

    hört sich nach einer sehr, sehr coolen reise an -> mein neid wird dir mit sicherheit nachschleichen.

    anfahrt:
    color line, kiel-oslo. sehr komfortabel, noch teurer. essen(buffet) ist sauteuer geworden, qualität hat die letzten jahre stark abgenommen.
    man kommt entspannt in oslo an, sollte aber(gerade bei deinem fahrzeug) kein alk zuviel dabei haben. da die fähren 19h unterwegs
    sind bist du in summe ca. doppelt so lange unterwegs als wenn du die strecke rostock-gedser nimmst. (sparst so also zwei ganze tage)
    da du in dänemark und schweden fast nur noch auf der autobahn unterwegs bist (bis auf ein paar wenige km in schweden) würd ich
    von berlin ganz klar rostock-gedser nutzen - vor allem bei deinem fahrzeug wo du drin pennen kannst.

    internet:
    in norwegen außerhalb der städte liegt der empfang (wenn überhaupt) oft nur bei edge, nähe größerer städte hat man dann auch mal
    etwas schnelleres internet. eine alternative wäre icenet(ehemaliges militärnetz), kostet allerdings mit modem einiges, hat auch nicht überall
    empfang und ist wohl ohne fødselsnummer auch immer noch nicht zu bekommen.
    (hatten wir mal auf einer bootstour entlang der norwegischen küste)
    ich kann mal meinen bruder fragen was man da am besten nimmt - der wohnt in norge...

    app / tourenplanung:
    ich kann dir "locus map pro" empfehlen.
    https://play.google.com/store/apps/d...ocus.pro&hl=de
    vektorkarten gibt es dazu hier:
    http://www.openandromaps.org/
    http://freizeitkarte-osm.de/
    das programm kann unter anderem kml/kmz aus google direkt laden.
    kleinere kartenabschnitte können auch aus maps/bing usw. als offlinekarten gespeichert werden.

    angeln:
    spinnrute: wurfgewicht bis max. 100g, 2,70m lang (für's angeln von land aus und vom kayak)
    stationärrolle: 3000-3500er größe, salzwasserfest. (nach dem angeln mit süßwasser abspülen)
    schnur: 0.12er - 0.14er geflochtene schnur (mit albright an geflochtene knoten)
    vorfach: ´n meter 0.50er monofile (am besten fluorocarbon) schnur
    verbindung zum köder: direkt knoten (der einfachheit halber clinchknoten) oder mit winzigem wirbel/einhänger (Solvkroken Extreme Snap 30kg)
    köder: kleine blinker, pilker oder gummifische bis max. 100g. gummi gern auch als sandaal. farben: schwarz, weiß, pink, silber - evtl. blau oder grün
    landungshilfe: kleines klepp, gaff oder gumminetzkescher.
    zubehör: totschläger, kabelbinder zum tragen der fische, messer/filetiermesser, sprengringzange (auch zum hakenlösen oder mono durchknipsen verwendbar)
    gute angelorte: brücken, straumen, kaianlagen, molen, stege, etwas schneller abfallende küstenabschnitte. (meist geht es unterwasser so weiter wie es oberhalb aussieht.)
    schwimmweste ist nicht die dümmste idee, auch von land aus.
    können wir gern telefonisch vertiefen, das thema ist sehr umfangreich. (wenn man vernünftig fangen möchte)

    interessante objekte:
    wenn du eine liste erstellst in der deine bisherigen ziele schon zu sehen sind
    wird es leichter da man so nicht weiß was du bereits auf dem schirm hast.

    ich kann auf jeden fall das kvalvik fort bei kristiansund empfehlen, da gibt es einiges zu sehen.
    http://www.kvalvikfort.no/ (unbedingt ne gute taschenlampe mitnehmen!)

    wenn du die reste einer abgestürzte tante ju aus dem wwII sehen möchtest sei dir der geocache hier ans herz gelegt:
    http://www.geocaching.com/seek/cache...a-fc0964de7448
    bild aus 2014: https://d1u1p2xjjiahg3.cloudfront.ne...a08582a3_l.jpg
    liegt allerdings auf einem berg der bestiegen werden will. (ist nur ne wanderung)

    mehr fällt mir im moment erstmal nicht ein...

    gruß
    danny

Seite 3 von 25 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sommer 2017: Tour nach Kasachstan / Cosmodrom Baikonur
    Von Martin K. im Forum Durchgeführte / abgeschlossene Veranstaltungen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 17.05.2016, 07:52
  2. USA: Reisetagebuch »Route 66« / Mai 2013
    Von jollentreiber im Forum Reise-Tagebücher und Reise-Tipps
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 06.11.2013, 15:42
  3. 02.05.2013: Tour in den Großraum Dresden (Ehemals Tour nach Tschechien)
    Von Martin K. im Forum Durchgeführte / abgeschlossene Veranstaltungen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 15:46
  4. Mai 2015: Tour durch Russland (Sankt Petersburg und Moskau)
    Von Martin K. im Forum Durchgeführte / abgeschlossene Veranstaltungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 10:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •