Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Relikte

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    53
    Beiträge
    856

    Relikte

    Die "Jacques-Duclos-Straße" heißt jetzt wieder "Möllendorffstraße" ...Hinter der Tür hängt immer noch ein Schlauch...

    comp_PLDC3455.jpg

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    53
    Beiträge
    856
    Nähe Rosenfelder Ring

    comp_PLDC2244.jpg

  3. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.03.2011
    Alter
    54
    Beiträge
    1.161
    Kommunale Wohnungsverwaltung. Ja da musste jeder Ossi hin um ne Wohnung zu beantragen... Mein Gott war das damals nen Stress lol

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.07.2006
    Alter
    55
    Beiträge
    631
    Nee,Nee,nicht jeder OSSI.
    Die KWV war nur eine von einigen anderen Wohnungsanbietern.

    Diese Emailschilder am Hauseingang sind mir auch noch bekannt.Meist waren es Altbauten.

    Wohnungen wurden beim Rat der Stadt/Abt.Wohnraumlenkung beantragt.Einfach zur KWV gehen war nicht.

    Dann gab es noch die AWG Wohnungen-wo Genossenschaftsanteile eingebracht werden mußten.(Aufbaustunden)

    Und eben die wenigen Privaten Vermieter.Das größte Glück auf Erden war aber eine WBS 70 Platte mit Fernheizung und warm Wasser aus der Wand :-) in der DDR.

    helge 2

  5. #5
    Moderator
    Registriert seit
    30.04.2007
    Ort
    Weimar
    Alter
    50
    Beiträge
    3.200
    Zitat Zitat von helge Beitrag anzeigen
    Dann gab es noch die AWG Wohnungen-wo Genossenschaftsanteile eingebracht werden mußten.(Aufbaustunden)
    Stimmt, zum Beispiel in Pankow gab/ gibt es entsprechende Wohnungen (Hadlichstr., Mendelstr., Klausthaler Str.). Mittlerweile heißt die ehemalige AWG dort nun EWG:
    http://www.ewg-pankow.de/

    Ende der 80er Jahre (noch vor dem Ende der DDR) war in einigen Berliner Bezirken (Friedrichshain, Prenzlauer Berg...) vermehrt die Besetzung von leer stehenden Wohnungen (meist in desolatem Zustand) zu beobachten, die häufig von der KWV geduldet wurden, da sie selber über keine/ nicht ausreichend Mittel zu Sanierung verfügte und der Leerstand einzelner Altbau-Wohnungen unschöne Folgen für das gesamte Haus haben konnte (geplatzte Wasserrohre bei strengem Winter etc.). Oft gab auch eine nachträgliche Legalisierung der Besetzung mit Auflagen (Herrichten der Wohnung auf eigene Kosten).

    Gruß Klaus

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.03.2011
    Alter
    54
    Beiträge
    1.161
    Oh sorry das stimmt natürlich. Bin da nur von mir ausgegangen... Es gab dann aber auch noch die Firmenwohnungen. Da hatten Betriebe wie die DR oder ebenfalls in Berlin die BVB Wohnraum im Angebot. Wenn natürlich auch im begrenzten Rahmen. Bei der DR hieß das nach der Wende Eisenbahner-Siedlungsgesellschaft. ESG.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    53
    Beiträge
    856
    Und es gab die Private Hausverwaltung Alscher,die in Adlershof ansässig war und z.B. in Oberschöneweide ´ne menge Häuser verwaltete(Wilhelminenhofstraße z. B.)

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Berlin
    Alter
    53
    Beiträge
    856
    Ich weiß gar nicht mehr,wo ich das aufgenommen hatte....

    comp_Bild092.jpg

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    15.03.2011
    Alter
    54
    Beiträge
    1.161
    Zitat Zitat von emporli Beitrag anzeigen
    Und es gab die Private Hausverwaltung Alscher,die in Adlershof ansässig war und z.B. in Oberschöneweide ´ne menge Häuser verwaltete(Wilhelminenhofstraße z. B.)
    Stimmt, oh man wenn man dann mal so einen Denkanstoß bekommt, dann fallen mir auch die ganzen alten Geschichten ein....

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.01.2012
    Ort
    Berlin
    Alter
    49
    Beiträge
    279
    Postamt in Biesdorf. Das Gebäude sieht noch so aus wie früher, man kan es aber (leider) nicht betreten. Alles ist gut verschlossen, ein Ventialtor dreht sich und lüftet die Innenräume. Das Haus wird gepflegt und für eine spätere Nutzung vorgehalten, auch wenn es zuerst nicht so aussieht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •