Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 108 von 108

Thema: Niedersachsen: Hotel und Spielbank

  1. #101
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.06.2017
    Alter
    35
    Beiträge
    5
    ich war gestern da(leider erst das erste mal) es ist natürlich sehr viel verbrannt aber der eine teil wo direkt dieser kleine bach lang fließt der ist ja noch sehr gut in schuß finde ich eigentlich, da hat es ja nur einmal oben in der ecke im dachstuhl ein wenig gebrannt....
    aber meine güte das hotel war ja verdammt riesig, habe mich teilweise verlaufen,....mehr als in die 2te etage habe ich mich aber dann doch nicht meht getraut, habe aber trotzdem fast 2 stunden dort verbracht, hat trotz alle dem viel Spaß gemacht,...ist sicher mal einer der besten lost places in niedersachsen gewesen, bevor es einige idioten zu dem gemacht haben was es jetzt ist!

  2. #102
    Ich traue mich da nicht mehr rein. Das Gebäude ist ja komplett aus Holz und feucht wie ein Schwamm. Liege häufig in der Therme gegenüber und ärger mich, dass ich den Besuch versäumt habe als es noch ganz gut in Schuss war. Aber vielleicht hast du ein paar Fotos vom jetzigen Zustand...würde mich freuen

  3. #103
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.06.2017
    Alter
    35
    Beiträge
    5
    naja vieleicht war ich ja auch ein wenig leichtsinnig aber ist man das nicht fast immer bei dem besuch eines lost places....ich kann mich auch total ärgern das ich vor dem ersten brand dort war,eine absolut beeindruckende location muss das gewesen sein,...bzw naja obwohl eigentlich ist nichts mehr von über
    aber meint ihr nicht das es schon lange ausgetrocknet ist....also wie gesagt war nur im EG und glaube im ersten obergeschoss, so genau kann ich mich garnicht erinnern wie ich da rumgeirrt bin ^^
    kennt wer von euch in niedersachsen ähnliche locations die noch besser in schuß sind?gern privat.....

  4. #104

  5. #105
    Danke für die Bilder! Eines ist klar, du warst definitiv höher als EG und erstes OG!! ;-)
    Klar gibt es immer ein Risiko wenn man solche Gebäude betritt, aber ich bilde mir ein, dass ich da bei den ganzen Bruchbuden die ich so besuchte, hohe Risiken von weniger hohen unterscheiden kann. Spätestens wenn der Boden unter mir sich mit meinen Schritten mitbewegt, bin ich fast zu schwer ;-)
    Also Holz wird nass, trocknet, brennt, wird nass, trocknet, nass usw. Das Holz quillt auf, gammelt, wird porös. Ich denke diesen Vorgang kann man im Hotel deutlich sehen.
    Man sollte sich einfach auch mal bewusst machen, dass ein paar Fotos das eigene Leben nicht wert sind! Ich weiß dass es in der hoheitlichen Elite der Urbexer bei vielen darum geht, wer der mutigste und coolste ist, aber das ist Dummheit! Man muss nicht jedes Foto machen, sondern lieber weniger und richtig Gute.

  6. #106
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.06.2017
    Alter
    35
    Beiträge
    5
    IMG_7825.JPGIMG_7826.JPGIMG_7808.JPGIMG_7792.JPGIMG_7792.JPGIMG_7790.JPGIMG_7789.JPG

    Was mich interessieren würde gab es damals auch Zimmer für die Angestellten oder Zimmer für Gäste mit weniger Geld... ?!?

    ich finde man hat das an den Treppenhäuser gesehen, teilweise edel und massiv errichtet andere wiederum nur aus Holz.
    Wo befand sie eigentlich das Klavier ?
    Ja jetzt wo ich die Fotos mit nochmal betrachte muss ich einsehen das wohl mal
    "Höher" war... aber war nur kurz in dem einen Treppenhaus was mir sehr massiv vorkam hoch gegangen.. und zum nächst möglichen Fenster ...
    Als ich das eine mal im ersten Stockwerk kam war ich glaube ich in einen Bereich wo es sehr häftig gebrannt haben muss da sah ich Löcher im Boden da bin ich dann doch schnell wieder runter ...



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  7. #107
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.09.2016
    Beiträge
    3
    Zimmer für Angestellte gab es und zwar links (wenn man vor dem Haupteingang steht) im Seitentrakt unter dem Dach. Dort haben meist die Auszubildenden gewohnt. Es waren Zimmer mit zwei oder drei Betten. Waschbecken und Toiletten gab es auf dem Flur. Die preiswerteren Zimmer für Gäste hatten Blick zum Innenhof (sh Bild IMG 7786.jpg) Auch bei diesen Zimmern gab es nur Waschbecken im Zimmer. Toiletten waren extern = 2 pro Etage. Das Kalvier befand sich im sogenannten "Hochzeitszimmer" gegenüber der Bar und vor dem "Blauen Salon" (Bild:IMG_7796.jpg.).
    Das Treppenhaus was Du beschreibst, ist nicht dass Haupttreppenhaus im Hotel sondern der Fluchtweg. Hier ging es von der Küche (damals als ich dort gelent habe, war die Küche noch im Erdgeschoss) bis zum dritten Stock. Wurde aber nur vom Personal benutzt. Insgesamt gab es fünf Treppenhäuser, an jeder Ecke des Hotels eins und das Haupttreppenhaus gegenüber der Bar.

  8. #108
    Attention!: If you type google into google you can break the internet!
    For more information press Alt + F4



Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Ähnliche Themen

  1. Leipzig: Gästehaus am Park / GAP Hotel
    Von marco123 im Forum Allgemein DDR
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.09.2017, 07:39
  2. Nürburgring: Hotel am Ring
    Von Sharifa im Forum Hotels und Gaststätten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.06.2017, 10:59
  3. Sachsen-Anhalt: Hotel
    Von blair im Forum Tourismus- und Urlaubsanlagen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.02.2017, 15:46
  4. Abenteuerzug Hotel
    Von fulcrum im Forum Externe Internetseiten / Linktipps
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 12:59
  5. Das Null Stern Hotel im Bunker
    Von Ralfi im Forum Schweiz
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 15:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •