Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: Bitterfeld: Gefängnis / Strafvollzug DDR

  1. #31
    Zitat Zitat von Gerhard Michael Dittrich Beitrag anzeigen
    Ich bin dabei meine Erinnerungen im Buch festzuhalten, doch es fehlt mir noch der Wille und das Können es zu tun.
    Wende Dich doch mal an den Administrator des Forums. Eventuell hat der Ch.Links Verlag Interesse und Martin unterstützt dann im "können"

    VG
    Andreas

  2. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.12.2009
    Alter
    52
    Beiträge
    1.067
    Hm , ich denke mal , es ist allgemein , ein weiter Weg von ersten Gedanken bis zum fertigen Buch im Buchladen . Da gehört denke ich mal , ein ganze Menge dazu , auch viele Helfer und Unterstützer , alos Könner ihres Faches .

    Wenn es dann auch noch um so ein brisantes Thema geht , welches auch diese Gesellschaft nicht unter den Jubelstern stellt , dann wird es nochmal schwieriger .
    In der heutigen Gesellschaft geht es ja um das schnelle Geld und möglichst viel davon , nicht aber um die reale Wahrheit .

  3. #33
    Benutzer
    Registriert seit
    10.08.2015
    Beiträge
    54
    Im Bezug auf reale Wahrheit - ich habe großes Interesse an der GANZEN Geschichte von @Gerhard Michael Dittrich. Wenn kein Buch, dann vielleicht hier?

  4. #34
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.10.2013
    Alter
    56
    Beiträge
    3
    nun ja, der user gerhard michael vermischt wohl einige erfahrungen, zeiten und orte. das sollte er mal versuchen aus zu sortieren. es ist ganz klar, das es viel schweinerei in ddr-gefängnissen und sog. jugendeinrichtungen gab, ohne frage. aber alles miteinander zu vermengen bringt für das bild der einzelnen stve nix.
    für bitterfeld kann ich für 1983 (und aus heutiger sicht) nur sagen, das man betreffs der pol. gefangenen wohl eher um "ruhe" bemüht war - schliesslich ging ja wöchentlich ein "transport" und wie heute bekannt ist hatte man bitterfeld eh schon auf dem kieker von westlicher seite.
    zu meiner zeit waren auf MAB von rund 20 leuten pro kommando 5 bis 6 kriminelle, der rest zeugen bzw "normale" wehrdienstverweigerer oder eben 213er. schön wars nie, aber mit dem ziel vor augen überlebbar. das essen war teilweise so unbeschreiblich mies, das sogar die zivilmeister sich beschwert haben .. mit erfolg. beschissen irre schliesser gabs auch (die spitznamen sind mir entfallen) genauso, wie welche, die einfach nur ihren job taten. teilweise sogar mit menschlichen anwandlungen.
    zum thema traumata. schwierige sache das - jeder empfindet und verabeitet anders. und die meissten politischen wussten ja was sie taten und wie es enden kann oder wird. vll ein bisschen märtyrertum dabei damals ;o). nach der wende fanden sich viele, die sich mehr oder weniger öffentlich hinstellten und jammerten, wie schlimm alles gewesen ist und wie traumatisiert sie wären und, und, und. ich hab nur den kopf geschüttelt. damals.
    rund 20 jahre später ereilten mich erste alpträume. nix schlimmes in den träumen - schlimm war die tatsache an sich. es holt einen ein bzw lässt nie los...
    nun gut .. käppi ab, reihe rechts!
    ;o)

  5. #35
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2018
    Alter
    53
    Beiträge
    1
    Hey G. M.

    war 85/86 in der "Blockgiesserei" und kurz MAB und zwei mal eine Woche Arrest ! Gelengtlich überkommen mich auch immer noch die Erinnerungen !! Bei uns im Haus waren die Chlorarbeiter. Die sahen aus wie Zombies. Unglaublich. Aber die schlimmsten waren die Schliesser. Wenn die schlechte Laune hatten sind die zu dritt auf einen los. Nur weil die Haare angeblich zu lang waren. Arztbesuche nur kurz vor dem verrecken. Die haben uns zur Frühschicht zwei Stunden bei minus 15 Grad stehne lassen weil der Scheiss Bus kaputt war. Zu meiner Zeit haben Sie drei ins Haftkrankenhaus verlegt. Ob die noch leben weiß wahrscheinlich nur die Stasi.
    Sollte einer ein Buch oder ähnliches verfassen, ich habe noch meinen Entlassungsschein und den Beleg meiner ausgezahlten Rücklagen.
    Wenn du noch in Posdam wohnst, antworte mir. Berlin ist nicht weit.

    A.

  6. #36
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2018
    Alter
    55
    Beiträge
    2
    Hallo, ich heiße Andreas und war von 01/82-02/83 wegen 213 in Bitterfeld, inhaftiert. Erst bei Gotsche-Gleisbau und später beim Innenkommando, Delitzsch-Süd/West Schwellenplatz. Die Baracke von Gotsche, in der ich untergebracht war, verlief paralell zu der Strasse zum Schwellenplatz.

  7. #37
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2017
    Alter
    54
    Beiträge
    1
    Schwellenplatz von Mai bis Oktober 1984. Paragraph 214 und noch irgendeiner. dann über Chemnitz nach Köln. Ich habe nach der Wende einige Fotos von der leeren Anstalt gemacht. Suche sie mal raus.
    Seit einiger Zeit nagen die Erlebnisse auch an mir. Mit Abstand war ich auch schon 3 x wieder auf dem leeren Platz. Keine Ahnung warum. Vielleicht weil ich dich noch gewonnen hab? Gegen Lt. Erdmann, gegen alle OKI-Gänger, gegen Unmenschen wie „Stahlwade“, gegen EBÄ‘s und andere Kriminelle Verlierer Namens Hohmut oder Zossek.???
    Vielleicht könnten Interessierte in 2018 eine Facebook Gruppe zum Austausch gründen? Wer weiß, wer die noch so findet??

  8. #38
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.05.2018
    Alter
    55
    Beiträge
    2
    Der Erdmann die Ratte, ein unberechenbarer Alki - weiß jemand ob der noch lebt? Oder wo der gewohnt hat?

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2015, 12:03
  2. Bitterfeld: GSSD Nachrichtenzentrale
    Von Bollerfritze im Forum Bunkeranlagen, Schutzbauwerke und Gefechtsstände
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 17:55
  3. Bitterfeld: LS-Hochbunker
    Von helge im Forum Luftschutzbauten (Zivilschutz)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 18:44
  4. Bitterfeld: VEB Kesselbau
    Von andy im Forum Volkseigene Betriebe (VEB) und Kombinate
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.10.2005, 17:56
  5. AFüSt Kreiseinsatzleitung ( KEL ) Bitterfeld
    Von Bollerfritze im Forum Objekte der NVA und Grenztruppen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 18:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •