Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Berlin: Zentrum »Kalter Krieg« am Checkpoint Charlie

  1. #1
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    9.211

    Berlin: Zentrum »Kalter Krieg« am Checkpoint Charlie

    Am Checkpoint Charlie informiert seit September 2012 eine Open-Air-Ausstellung samt einem kleinen Ausstellungsgebäude über verschiedene Facetten des Kalten Krieges.

    Öffnungszeiten:

    Täglich geöffnet 10 bis 18 Uhr
    Letzter Einlass: 17:30 Uhr

    Eintrittspreise:

    Erwachsene 5,00 Euro
    Ermäßigt 3,50 Euro
    Schüler ab 14 J. 2,00 Euro
    Kinder bis 14 J. frei

    Eine neues Angebot am Checkpoint Charlie: Die Ausstellung BlackBox Kalter Krieg schildert am historischen Ort der Panzerkonfrontation von 1961 die Teilung Deutschlands und Berlins im Zusammenhang der internationalen Blockkonfrontation.

    16 Medienstationen
    1 kleines Kino
    Dokumente
    Original-Objekte

    zeigen in der deutschlandweit einmaligen Ausstellung, was die Berliner Mauer mit dem Korea-Krieg und der Kuba-Krise zu tun hat und öffnen den Blick für die weltumspannende Dimension der Ost-West-Konfrontation.
    Quelle und weitere Informationen: http://www.bfgg.de/zentrum-kalter-kr...ter-krieg.html

    Anbei einige Impressionen vom Außenbereich.

    BG
    Martin
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    9.211
    Auf der oben verlinkten Website findet man auch folgenden Aufruf:

    Aufruf zur Gründung eines „Museums des Kalten Krieges – Teilung und Befreiung Europas“


    Wir rufen zur Gründung eines „Zentrums des Kalten Krieges“ auf, um die Erinnerung an die Teilung Europas wie seine Befreiung dauerhaft zu sichern. Der geeignete Ort dafür ist Berlin, „Frontstadt“ des Ost-West Konflikts, in zwei Hälften geteilt, und durch eine unmenschliche Mauer getrennt, die selbst durch wiederholte Krisen zum Symbol wurde. Die vorhandenen Einrichtungen wie das „Alliiertenmuseum“ in Zehlendorf, das „Deutsch-Russische Museum“ in Karlshorst oder der Caecilienhof in Potsdam benötigen ein gemeinsames Portal, das sie durch Darstellung des internationalen Kontextes vernetzt.

    Wir fordern die Bundesregierung und den Berliner Senat auf, dafür geeignete Räumlichkeiten am ehemaligen Grenzübergang Checkpoint Charlie zu sichern.

    Wir bitten um Unterstützung durch Unterschriften und Spenden.
    http://www.bfgg.de/zentrum-kalter-krieg/museum.html

    BG
    Martin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •