Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Thema: Jüterbog: ehemaliges Lazarett / Militär-Krankenhaus

  1. #1
    Raduga
    Gast

    Jüterbog: ehemaliges Lazarett / Militär-Krankenhaus

    Hier mal etwas anderes als Bunker usw.
    Im Zuge der Wiederaufrüstung wurde im Raum Jüterbog ein neues Militärkrankenhaus für die Garnison gebaut. Die Bauzeit war von 1935 bis 1936.
    Es war das modernste Krankenhaus, das es zu diesem Zeitpunkt gab.
    Der Grundriss ist ein E. Außen waren die einzelnen Patientenzimmer und innen die Behandlungsräume mit OP usw.
    Das KH wurde ab 1945 das 460. Militärhospital. Es fiel den Russen völlig unbeschädigt in die Hände.
    Von russischer Seite erfolgten nur geringe bauliche Maßnahmen. Es wurde eine Unterkunftsgebäude für Krankenschwestern, ein Magazin und eine Erweiterungsbau erstellt.Die Nutzung erfolgte bis zum November 1993.

    Raduga

  2. #2
    Raduga
    Gast

    Militär Krankenhaus

    Hier einige Bilder von der Außenansicht.
    Die Leichenhalle wurde von russischer Seite zu einer Werkstatt umfunktioniert.

    Raduga

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    495

    AW: Militär Krankenhaus

    Was geschieht nun mit der Anlage? Oder wird sie schon genutzt? Das sieht ja noch richtig gut aus!

    MfG, BF

  4. #4
    Raduga
    Gast

    AW: Militär Krankenhaus

    Das Krankenhaus wurde auf dem Gelände erbaut, wo sich kaiserliche Krankenbaracken befanden.
    Eine dieser Bracken wurde von russischer Seite als Isolierstation ausgebaut.
    Hier wurden insbesondere asiatische Infektionskrankheiten behandelt.Schilder warnten vor dem Betreten des Bereiches.Die Einzäunung erfolgte mit Stacheldraht.
    Leider sind von diesem Bereich die Bilder verschollen.

    Eine Besonderheit hatten die Treppenaufgänge. Die Fensterscheiben waren mit Glasschleifereien versehen. Die Bergung erfolgte 1995. Die Scheiben wurden eingelagert und sind dann verschwunden.Es ist aber keiner gewesen.

    Diese Scheiben waren Gesellenstücke. Sie zeigten unterschiedliche Motive aus dem Sanitätswesen und dem Militär.

    Das im Bereich befindliche Denkmal wurde von den Russen stehen gelassen. Es zeigt eigentlich den wehrhaften deutschen Landmann. Die Russen haben lediglich das Schwert entfernt. Aufgestellt wurde das Denkmal 1938.


    Raduga

  5. #5
    Raduga
    Gast

    AW: Militär Krankenhaus

    Diese Anlage wurde mehrfach zum Kauf angeboten. Bisher fand sich kein Interessent dafür.Wie so viele Anlagen gammelt sie nun vor sich hin.

    Raduga

  6. #6
    Raduga
    Gast

    AW: Militär Krankenhaus

    Die 1936 eingebauten Anlagen wurden bis 1993 genutzt.
    Das KH verfügte bereits 1936 über eine Entbindungsstation.

  7. #7
    Raduga
    Gast

    AW: Militär Krankenhaus

    Hier noch einige Bilder von der Außenansicht.

    Raduga

  8. #8
    Raduga
    Gast

    AW: Militär Krankenhaus

    So hier noch einige Bilder von der Kinderstation.

    Raduga

  9. #9
    Raduga
    Gast

    AW: Militär Krankenhaus

    So, da sind noch einige Bilder aus dem Inneren.

    Raduga

  10. #10
    Raduga
    Gast

    AW: Militär Krankenhaus

    Man sollte die Bilder auch hochladen.

    Raduga

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Teupitz: ehemaliges russische Lazarett und Nervenheilanstalt
    Von Brandenburger im Forum Lazarette und Erholungsobjekte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.03.2016, 11:51
  2. Leipzig: Lazarett der GSSD
    Von lokist im Forum Lazarette und Erholungsobjekte
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 20:22
  3. Zeesen: GSSD-Lazarett
    Von Sven K. im Forum Lazarette und Erholungsobjekte
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 05:53
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 18:38
  5. Militär- und Nutzfahrzeugtreffen 2010 in Freyenstein
    Von fernaufklärer im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 13:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •