Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 71

Thema: USA: Reisebericht und -tipps für New York und Florida 2012

  1. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126
    Na da habt ihr ja nette Vorschläge, aber leider habe ich nur 16 Tage zur Verfügung. Und die sollte ich wohl nicht unbedingt für die An- und Abreise verbrauchen.


    Zitat Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
    Langsam befüchte ich dass du sowieso keinen USA gerechten Pass hast / bekommst oder sie dich da nicht reinlasse
    Wieso, mein Personalausweis ist doch noch bis 2015 gültig!

    Nee nee mein Freund, da täusch dich mal nicht.

    Der Reisepass ist brandaktuell mit biometrischen Daten bzw. Bild. Und das U.S.-Ministerium für Heimatschutz (Department of Homeland Security - DHS) und die Zoll- und Grenzschutzbehörde der Vereinigten Staaten (United States Customs and Border Protection) erhalten rechtzeitig meinen ausgefüllten ESTA- Antrag für die visafreie Einreise in die Vereinigten Staaten von America.
    Einzigster offener Punkt im Formular ist noch die Anschrift des Hotels der ersten Übernachtung in New York. Aber auch das wird sich spätestens morgen erledigt haben.

    Hier mal der Link zum elektronischen Reisegenehmigungssystems zur Einreise in die USA:

    https://esta.cbp.dhs.gov/esta/applic...execution=e1s1

    Gruß
    Lutz

  2. #12
    Benutzer Avatar von Klondike
    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    2.772
    Tip wenn du die Florida Keys ansteuerst und dort mal ins Wasser willst, besorg dir sone "Bade" Schuhe kein Gag!!!(Surfshop) die Korallen sind messerscharf ohne solche Teile gehts nicht....wirklich!

  3. #13
    Benutzer Avatar von Büttner
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    45
    Beiträge
    5.026
    Wie ist das eigentlich mit Rucksäcken? USA-Reisende berichten das diese Dinger nach 911 immer noch verpönnt sind, daher macht man sich immer noch damit verdächtig. Möglicherweise sollte das Reisegepäck darauf abgestimmt sein. Ist aber nur ein Tipp.
    Rote Plätze: Online-Update (5) vom Februar 2010 Luftfahrtpublizistische Referenzen: www.flugschrift.net

  4. #14
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    2.301
    Zitat Zitat von Büttner Beitrag anzeigen
    Wie ist das eigentlich mit Rucksäcken? USA-Reisende berichten das diese Dinger nach 911 immer noch verpönnt sind, daher macht man sich immer noch damit verdächtig.
    Du hast doch theoretisch Deine Frage im zweiten Satz selbst beantwortet. Allerdings sehe ich in einem Rucksack kein Problem und wenn andere damit ein Problem hätten, wovon ich nicht ausgehe- dann wäre es deren Problem.
    Ich habe damals in den USA meinen Rucksack gekauft weil dieser dort auch hergestellt wurde- Made in USA. Hätte ich den hier gekauft hätte Made in Taiwan darauf gestanden.

    Also: die Amerikaner produzieren selbst fleißig Rucksäcke- sieh hier:

    http://www.jansport.com/

    Warum solten deutsche Touristen keine benutzen dürfen! Aber wenn Du Dir deshalb Sorgen machst, eine E-Mail ans Auswärtige Amt könnte Deine Fragen klären.

  5. #15
    Benutzer Avatar von Büttner
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    45
    Beiträge
    5.026
    Sorgen mache mich mir keine. Kollegen die mit Fotorucksäcken in der jüngeren Vergangenheit dort unterwegs waren bemerkten das Ihre Rucksäcke Anlass für zahlreiche Kontrollen waren. Inbesondere diese große Fotorucksäcke meine ich.
    Ein Rucksack ansich ist kein Problem. Wer sich aber lästige Kontrollen ersparen will verzichtet darauf.
    Rote Plätze: Online-Update (5) vom Februar 2010 Luftfahrtpublizistische Referenzen: www.flugschrift.net

  6. #16
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    2.301
    Achso, Deine Frage bezieht sich auf einen speziellen Rucksacktyp- das ging aus Deiner ersten Frage absolut nicht hervor.
    Selbst wenn, für einige Fotografen sind diese Rucksäcke erste Wahl, so schlimm wie eine damalige "Tiefenkontrolle" an der innerdeutschen Grenze wird es emotional wohl nicht sein.


    Zitat Zitat von jollentreiber Beitrag anzeigen
    Andi,
    könntest Du deinen Wunsch bezüglich "Lost-CTDF" mal etwas konkreter definieren.
    Da liegt ein Schreibfehler vor, korrekt lautet es CDTF - Chemical Defense Training Facility
    Wenn ich mir jedoch Deine im Nachhinein genannte Reisezeitdauer ansehe, sehe ich schwarz

    BG
    Andreas

  7. #17
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126
    Zitat Zitat von Klondike Beitrag anzeigen
    Tip wenn du die Florida Keys ansteuerst und dort mal ins Wasser willst, besorg dir sone "Bade" Schuhe kein Gag!!!(Surfshop)
    Danke Klondike,
    solche kleinen Ratschläge sind sehr wichtig. Mit aufgeschnittenen Füßen isses natürlich Essig mit der weiteren Reise. Die Keys stehen in der Reiseplanung für Florida an den ersten beiden Tagen an.

    Zitat Zitat von Büttner Beitrag anzeigen
    Wie ist das eigentlich mit Rucksäcken? USA-Reisende berichten das diese Dinger nach 911 immer noch verpönnt sind, daher macht man sich immer noch damit verdächtig. ........... Ist aber nur ein Tipp.
    Da ich ja nicht vorhabe in New York eine Boeing 767 im Rucksack mitzuführen, sehe ich (und sicher auch andere) dieses als nicht so problematisch.

    Gruß
    Lutz

  8. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126

    Bettensuche in New York

    Wenn ich mir die Anzahl der Userbesuche in dem Threat hier anschaue ist das Interesse scheinbar doch nicht so gering wie ich es erst befürchtet habe. Ist ja eigentlich auch nicht so der richtige Themenbereich bei HP. Aber zum Schluss meiner Ausführungen soll dann hier ein kompl. Reiseplan in Form einer umfangreichen Tabelle stehen, der alle Ziele, Preise, Zeiten,Veranstalter, wichtige Tipps usw. dieser Tourroute (Berlin-New York-Florida-Berlin) beinhaltet .

    Also weiter im Geschehen.
    Die beiden wichtigsten Eckpunkte der Tour (Hin- und Rückflug) sind ja nun klar abgesteckt, gebucht und durch Airberlin bestätigt. Somit ging es jetzt an die Planung der 16tägigen Tour mit dem ersten Ziel New York (3 Tage).

    Einer der wichtigsten, wenn nicht sogar der wichtigste Punkt ist die Unterkunft. Auf Grund der Größe der Metropole ist es an sich nicht schwer ein Hotel zu finden. Was ich jedoch beachtet wollte, ist neben der dicke des Geldbeutels natürlich auch die Lage zu seinen Zielen in der Stadt. NY hat zwar ein sehr gut ausgebautes öffentliches Verkehrssystem, jedoch sind die Wege (Fahrzeiten) und auch die Geschwindigkeiten selbiges nicht zu unterschätzen. Auch die nächtliche Rückfahrt (Sicherheit) mit der Bahn sollte hier eine Rolle spielen Die Fahrzeiten von Manhattan in die Außenbezirke können schon mal schnell bis zu 2 Stunden dauern.

    http://www.mta.info/index.html

    Ich habe mich letztendlich gegen die preiswerteren Hotels im weiterem Umfeld von New York City entschieden und mich doch mehr auf Manhattan konzentriert.
    Tja und da kann man schon mal schnell die Konzentration verlieren und es einem preislich übel werden. Hotels stehen auch hier genügend zur Verfügung, nur das Verhältnis Preis-Leistung wird in diesen Stadtteil anders gewertet. Für drei Übernachtungen sind schnell mal 500,- bis 700,- € fällig. Für ein Bett mit mäßigem Amifrühstück ist das doch schon ganz schön heftig.
    Nach intensiver Suche und einem Tipp habe ich mich für das Hotel „The Pod“

    http://www.thepodhotel.com/de/

    im Nordosten von Manhattan entschieden. Zimmerpreis über Internetbuchung und Frühbucherrabatt ist 315,-€ (ohne Frühstück und Dusche auf dem Flur). Entscheidend für mich war verfügbares freies Internet und die Bewertungen (Sauberkeit und Verkehrsanbindung) des Hotels. Diese waren sehr positiv und.... nun ja.... in der separaten Dusche auf dem Flur möchte ich ja nicht schlafen. Also ist das auch ok. Die Linie 6 ist nur 280m vom Hotel entfernt und somit ein schnelles und sicheres bewegen in Richtung der wichtigsten Besuchsziele am Tag und in der Nacht gewährleistet.

    Ob sich meine Hotelwahl als gut erweist und es wirklich weiter zu empfehlen ist, das kann ich natürlich erst bei der Abreise bewerten.

    Das dann erstmal kurz zur Bettensuche in New York.

    Gruß
    Lutz

  9. #19
    Erfahrener Benutzer Avatar von jollentreiber
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    Speckgürtel von Berlin
    Beiträge
    3.126
    Zitat Zitat von jollentreiber Beitrag anzeigen

    Hier mal der Link zum elektronischen Reisegenehmigungssystems zur Einreise in die USA:

    https://esta.cbp.dhs.gov/esta/applic...execution=e1s1
    Die vorgeschriebe Beantragung der Reiseerlaubnis, kurz ESTA, ist erfolgt und völlig problemlos und promt nach der Zahlung von 14,-$ per Kreditkarte aus den USA mit den kurzen Worten "Genemigung erteilt" bestätigt worden.

    Klar doch, konnten doch alle Fragen wie:

    - Leiden Sie an einer ansteckenden Krankheit, an einer körperlichen oder geistigen Störung, oder betreiben Sie Drogenmissbrauch oder sind drogenabhängig?

    - Wurden Sie jemals auf Grund eines Deliktes oder einer Straftat gegen die Sittlichkeit oder aufgrund eines Vergehens im Zusammenhang mit Drogen verhaftet oder verurteilt, oder wurden Sie aufgrund zweier oder mehrerer Delikte oder Straftaten, für die das Strafmaß zusammengenommen fünf Jahre oder mehr betrug, verurteilt, oder haben Sie jemals Drogen in Umlauf gebracht, oder beabsichtigen Sie, zum Zweck krimineller oder sittenwidriger Handlungen einzureisen?

    - Waren Sie jemals oder sind Sie gegenwärtig an Spionage- oder Sabotageakten, an terroristischen Aktivitäten oder an Völkermord beteiligt, oder waren Sie zwischen 1933 und 1945 in irgendeiner Weise an Verfolgungsmaßnahmen in Zusammenhang mit dem Naziregime oder dessen Verbündeten beteiligt?

    - Beabsichtigen Sie, in den Vereinigten Staaten einem Beschäftigungsverhältnis nachzugehen, oder wurden Sie jemals vom Aufenthalt in den USA ausgeschlossen und abgeschoben, oder wurden Sie aus den Vereinigten Staaten ausgewiesen, oder haben Sie sich auf Grund von Täuschung oder Falschangaben ein Visum oder Zutritt zu den Vereinigten Staaten verschafft oder haben den Versuch dazu unternommen?

    - Haben Sie jemals eine Person mit U.S.-Staatsbürgerschaft daran gehindert, das ihr gerichtlich zustehende Sorgerecht für ein Kind auszüben, oder haben Sie ihr dieses Sorgerecht vorenthalten oder verweigert?

    - Wurde Ihnen jemals ein Visum für die Vereinigten Staaten oder die Einreise in die Vereinigten Staaten verweigert oder Ihr Visum für die Vereinigten Staaten nachträglich für ungültig erklärt?

    - Haben Sie jemals Anspruch auf Immunität vor Strafverfolgung erhoben?
    grundsätzlich und sicher mit -nein- beantwortet werden.

    Gruß
    Lutz

  10. #20
    Gesperrt
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    2.301
    Na, noch bist Du nicht in Florida.
    ESTA schreibt auch:

    "Trotz dieser Genehmigung ist das Einreisen in die USA nicht garantiert, vorerst werden Sie sich einem weiteren Sicherheitscheck am Zielflughafen in den USA unterziehen müssen. Bei dieser Kontrolle ist es rechtlich trotzdem möglich dass Sie von der Einwanderungsbehörde abgewiesen werden."
    Nicht das Dir jemand etwas zusteckt..... Taschen immer geschlossen halten!
    Ich drück Dir die Daumen das alles reibungslos abläuft :-)

    BG
    Andreas

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tipps: Stadtführungen mit Tiefgang
    Von Martin K. im Forum Websiten und Linktipps
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 22:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •