Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 72 von 72

Thema: SLAR-Bunker Luftwaffe RF-4E

  1. #71
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.12.2005
    Ort
    Nähe von Zürich
    Alter
    75
    Beiträge
    110
    Als Hochsicherheits-Rechenzentrum könnte ich mir den Bunker vorstellen. Hier in CH gibt es einige. Ein Beispiel: http://www.swissfortknox.ch/index.html

    Gruss
    Varga

  2. #72
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Alter
    48
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
    Der zugehörige Bunker der SLAR-Datenverarbeitung steht nun zum Verkauf »

    Hochsicherheitstrakt auf dem alten Fliegerhorst zu verkaufen

    Quelle & weiter »
    augsburger-allgemeine.de/Hochsicherheitstrakt-auf-dem-alten-Fliegerhorst-zu-verkaufen
    Im Januar 2018 wollte ihn immer noch niemand haben.

    Was die Bundeswehr zurückgelassen hat
    Bunker: Es ist eine gigantische Stahlhülle, die den großen Bunker auf dem Fliegerhorstgelände umhüllt. 1,35 Meter ist die Außenwand dick. 1994 wurde der Bunker errichtet – militärisch genutzt wurde er nie. Und so steht der Schutzbau mit den Tarnfarben grün, braun und grau seit Jahren leer. „Wir würden den Bunker gerne verkaufen“, sagt Egon Remmele. Doch eine künftige Nutzung sei schwierig. Da es in dem Gebäude konstant kühl ist, könnte er sich gut Serverräume darin vorstellen. Oder doch besser Schließfächer für Banken? Die Räume in dem Gebäude sind sehr klein, es gibt keine Fenster. Einbruchsicher wäre der Bunker mit seiner dicken Außenmauer allemal.
    http://www.augsburger-allgemeine.de/...d43980046.html
    http://bilder.augsburger-allgemeine....m-Mrz17-45.jpg

    Der Bunker in Leck wird jetzt ein Konversionsprojekt.

    Der Konversions-Kompromiss: Naturschutz, Gewerbe, Abgas-Teststrecke
    Jetzt ist es hochoffiziell: Auf dem ehemaligen Fliegerhorst soll das Naturschutzgebiet Leckfeld ausgewiesen werden – aber ausschließlich auf Flächen nördlich der Start- und Landebahn (wir berichteten). Das bedeutet: Freie Bahn für Konversionsprojekte südlich der Landebahn. Das geplante Schutzgebiet umfasst etwa 191 Hektar des ehemaligen Bundeswehrflugplatzes im Bereich der Gemeinden Leck, Klixbüll und Tinningstedt.
    https://www.shz.de/lokales/nordfries...d18889561.html

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •