Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Kossa: Militr-Museum / verbunkerte Fhrungsstelle der NVA

  1. #21
    Moderator
    Registriert seit
    30.04.2007
    Ort
    Weimar
    Alter
    48
    Beitrge
    3.145
    Zitat Zitat von Martin K. Beitrag anzeigen
    An bestimmten Tagen im Jahr werden nun auch in Kossa Panzerfahrten angeboten.
    Das mag fr den einen oder anderen sicher interessant sein. Ich hab mich da in meiner aktiven Zeit genug "ausgetobt" und kann mir so das Erlebnis und Geld sparen Kossa lohnt sich natrlich auch so.

    Gru Klaus

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von bitti
    Registriert seit
    20.02.2005
    Alter
    55
    Beitrge
    1.342
    Zeitungsausschnitt zu Kossa

    Vom Inhalt her geht es darum neue Finanzierungsmglichkeiten zu finden, um Probleme mit Behrden und Langfingern...

    Bad Dben
    Kameras und Gitter als Schutz vor Langfinger


    Kossa. Versteckt in einem 110 Hektar groen Waldgebiet bei Kossa liegt eines der bestgehtesten Geheimnisse der ehemaligen DDR: ein riesiges Bunkerareal der Nationalen Volksarmee (NVA). 24 Millionen DDR-Mark teuer.
    http://www.lvz-online.de/region/bad-...-a-231458.html

  3. #23
    Moderator
    Registriert seit
    30.04.2007
    Ort
    Weimar
    Alter
    48
    Beitrge
    3.145
    Besucher knnen bald mit Handy-App Kossas Bunker erkunden
    Quelle und mehr: http://www.lvz.de/Region/Bad-Dueben/...unker-erkunden

    Gru Klaus

  4. #24
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beitrge
    9.781
    Besucher knnen bald mit Handy-App Kossas Bunker erkunden
    Eine App gab es leider beim letzten Besuch noch nicht.

    Anbei einige frische Impressionen des spannenden Bunkermuseums.

    Eingangsbereich des Museums:
    Kossa_MartinKaule_01.JPG

    Eingangsbereich Bunkerareal:
    Kossa_MartinKaule_02.JPG

    Gammasensor und Wetterwarte:
    Kossa_MartinKaule_03.JPG

    Einer der Zugnge zum Nachrichtenbunker (FB75-Stern):
    Kossa_MartinKaule_04.JPG

    Nachrichtenbunker:
    Kossa_MartinKaule_05.JPGKossa_MartinKaule_06.JPG
    Kossa_MartinKaule_07.JPGKossa_MartinKaule_10.JPG
    Kossa_MartinKaule_09.JPGKossa_MartinKaule_08.JPG

    Fhrungsbunker:
    Kossa_MartinKaule_11.JPGKossa_MartinKaule_12.JPGKossa_MartinKaule_13.JPG

    Luftbild:
    Kossa_Luftbild_MartinKaule_01.JPGKossa_Luftbild_MartinKaule_05.JPG
    Luftbilder: Orte der Geschichte e.V. / Martin Kaule

    Weitere Informationen: http://www.bunker-kossa.de

    Beste Gre
    Martin

  5. #25
    Moderator Avatar von Frank K.
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Landkreis Hannover
    Alter
    63
    Beitrge
    5.943
    Schne Aufnahmen, danke.

    Zitat Zitat von Martin K. Beitrag anzeigen
    Gammasensor und Wetterwarte
    das Teil hie offiziell Wetterhtte. Gab es in verschiedenen Modifikationen, mit und ohne Tritthilfe etc., gleich im zivilen met. Dienst. Gehrte idR zur Wetterwarte, wenn es eine gab. Hier ja, der MB III & V hatten je eine eigene met. Abtlg. hauptschlich fr die RBr.

    Gre Frank

  6. #26
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beitrge
    9.781
    Zitat Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
    das Teil hie offiziell Wetterhtte. Gab es in verschiedenen Modifikationen, mit und ohne Tritthilfe etc., gleich im zivilen met. Dienst. Gehrte idR zur Wetterwarte, wenn es eine gab.
    Das Bild war auch extra fr Dich. Danke fr die Przisierung.

    Zitat Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
    Der MB III & V hatten je eine eigene met. Abtlg. hauptschlich fr die RBr.
    Wie kann ich mir das vorstellen? Das aktuelle Wetter wurde durch eine Vielzahl an Wetterhtten erstellt, danach die einzelnen Parameter untereinander ausgetauscht damit sich eine gesamte metereologische bersicht der DDR ergibt? Wie wurden Wettervorhersagen berechnet? Ganz analog oder wurden damals schon Rechner eingesetzt?

    BG
    Martin

  7. #27
    Moderator Avatar von Frank K.
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Landkreis Hannover
    Alter
    63
    Beitrge
    5.943
    Zitat Zitat von Martin K. Beitrag anzeigen
    Wie kann ich mir das vorstellen?
    Schon so wie du schriebst. Nur ist das hier vllig OT und woanders im Forum schon tw thematisiert.

    Ich war seit 1977 dabei, da wurde die W-Vorhersage schon einige Zeit digital berechnet (fr die DDR beim MD in Potsdam seit ~1970). Das hatte aber auch schon den Nachteil das die Technik ausfiel, dann gab es solang 'kein' oder nur 'Not'-Wetter.

    IdR gab es an den geschtzten FSt der Truppenteile, die auch met. Sst betrieben, eine Wetterhtte (so wie hier) oder einen W-Garten. Den dann inkl W-Htte. Hauptgrund da bei Besetzung der FSt zumindest im Notfall ein reales Wetter ablesbar war.

    Am ZGS-14 gab es brigens keine. Dort wurde eine mobile FWW auf GAZ-Basis vorgehalten.

    Gre Frank
    Gendert von Frank K. (05.09.2017 um 11:25 Uhr) Grund: der DUDEN

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beitrge
    1.949
    Zitat Zitat von Martin K. Beitrag anzeigen
    Anbei einige frische Impressionen des spannenden Bunkermuseums.
    Man kann das gar nicht hoch genug schtzen: Eins der wenigen funktionierenden Bunkermuseen.

    Wenn ich Deine Luftbilder so sehe: Wurde da immer noch erzhlt, dass die Bundeswehr nichts wusste und vllig irritiert die Anlage bernahm?

    Real wurden die Bauarbeiten von MVM beobachtet und eingeordnet. Sptestens 1986 wusste die freundliche Gegenseite, dass dort eine "Armeegefechtsstandsanlage" im Sand vergraben ist.
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  9. #29
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beitrge
    9.781
    Zitat Zitat von martin2 Beitrag anzeigen
    Man kann das gar nicht hoch genug schtzen: Eins der wenigen funktionierenden Bunkermuseen.
    Wohl wahr!

    Zitat Zitat von martin2 Beitrag anzeigen
    Wenn ich Deine Luftbilder so sehe: Wurde da immer noch erzhlt, dass die Bundeswehr nichts wusste und vllig irritiert die Anlage bernahm?
    Positiv.

    BG
    Martin

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

hnliche Themen

  1. Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 07.08.2014, 08:08
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 06:06
  3. Weirussland: Militr- und Sportfest im historischen Museum Stalin-Linie
    Von Martin K. im Forum Belarus / Weirussland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 11:25
  4. Kossa: Muna
    Von MQ-Dirk2 im Forum Munitionsdepots und Materiallager
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 21:06
  5. Artikel: Sdafrikaner kauft Bunker in Kossa
    Von Erkunder im Forum Objekte der NVA und Grenztruppen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 10:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •