Ich habe kürzlich eine interessante Reportage über Peenemünde erhalten. Dabei wird anhand von Interviews mit ehemaligen Beschäftigten an Orginalschauplätzen sowie historischen Film- und Fotobeiträgen die Geschichte der Heeresversuchsanstalt dokumentiert.
Ich erhielt diese DVD bei folgendem Händler:
Marzahns Kleiner Buchladen
Alt- Marzahn 64
D-12685 Berlin
Thomas

Der Covertext:
Peenemünde lebt von seinem Mythos.
Bisher unveröffentlichtes Filmmaterial aus nationalen und internationalen Archiven, Fotos und historische Dokumente sowie Amateurfilmaufnahmen vom Alltag ermöglichen heute ein beeindruckendes Bild vom Leben in den Versuchsanstalten vor rund sechs Jahrzehnten.
Luftaufnahmen und Bilder vom Gelände (u.a. vom Prüfstand VII) erlauben Einblicke, die den Besuchern von Peenemünde heute noch verborgen bleiben. Authentische Originaltonaussagen von ehemaligen Mitarbeitern der Heeresversuchsanstalt und der Erprobungsstelle der Luftwaffe dokumentieren die unterschiedlichen Realitäten von Peenemünde.
Der Film berichtet von der Dimension der Forschungsanstalt, von Visionen der Ingeniere, den Schwierigkeiten der technischen Umsetzung, den Qualen der Häftlinge und den heutigen Erinnerungen der Beteiligten auf die Sicht von damals bei der Entwicklung und der Produktion der Rakete, welche die Propaganda zu „Wunderwaffen“ machen wollte.
Peenemünde – einer der größten technischen Durchbrüche, gleichzeitig eine der gefährlichsten Entwicklungen des 20. Jahrhunderts. Auftieg und Fall der Rakete. Wissenschaftler im Dienst des Militärs. Zwischen Weltraumfahrt und Massenvernichtung? Prüfstand VI und VII – das Geheimnis der verbotenen Insel.
Aus einzelnen Facetten fügt sich uns ein neues Bild vom „Mythos Peenemünde“.