Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Übertragungsstellen (Üst)

  1. #21
    Moderator Avatar von Frank K.
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Landkreis Hannover
    Alter
    65
    Beiträge
    5.629
    Was hat das aber mit PCM und Lichtwellenleiter zu tun ?

    Das ist zwar hier OT im Thema, aber warum sollst du nicht deinen aktuellen Forschungsstand dazu erweitern. Ich bin in Zwickau/Sa. aufgewachsen. Seit meiner frühesten Jugend wurde ich da von RIAS II & BAYERN 3 unterhalten, bis ich dann zum Studium nach Dresden kam. Da wurde es schwieriger - blieb aber möglich.

    Sender war in beiden (?) Fällen der auf dem Ochsenkopf - Luftlinie nach Zwickau ~90 km. Oder für RIAS der andere auf dem 'Großen Waldstein'. Jedenfalls beide in damalig bester UKW Qualität in Stereo 2K.

    » wikipedia.org/Sender_Ochsenkopf
    » wikipedia.org/RIAS-Sender_Hof

  2. #22
    Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.511
    Zitat Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
    Was hat das aber mit PCM und Lichtwellenleiter zu tun ?
    Alles eine Trasse: Immer entlang der F2/B2.

    Zitat Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
    Das ist zwar hier OT im Thema, aber warum sollst du nicht deinen aktuellen Forschungsstand dazu erweitern. Ich bin in Zwickau/Sa. aufgewachsen. Seit meiner frühesten Jugend wurde ich da von RIAS II & BAYERN 3 unterhalten, bis ich dann zum Studium nach Dresden kam. Da wurde es schwieriger - blieb aber möglich.

    Sender war in beiden (?) Fällen der auf dem Ochsenkopf - Luftlinie nach Zwickau ~90 km. Oder für RIAS der andere auf dem 'Großen Waldstein'. Jedenfalls beide in damalig bester UKW Qualität in Stereo 2K.
    Alles richtig. Nur - das Sendesignal musste ja von Berlin nach Hof. (Das war der Bezug.)
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  3. #23
    Moderator Avatar von Frank K.
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Landkreis Hannover
    Alter
    65
    Beiträge
    5.629
    Zitat Zitat von martin2 Beitrag anzeigen
    Nur - das Sendesignal musste ja von Berlin nach Hof.
    Ja, klar. Das hat man damals auch an und ab im Sender kommuniziert. WIMRE sprach man von 'Beutekabel durch die Zone'. Die Alliierten hätten Kanalkapazität der alten Fernkabel der RP für sich requiriert. Siehe auch hier dazu »

    Zitat Zitat von yogi Beitrag anzeigen
    Wo ich gearbeitet hab damals, war nur eine Üst, aber mit sensiblen Durchgangsverkehr kabelgebunden. Zum einen, sämtliche drahtgebundenen Tonleitungen für das DDR-Fernsehen wurden dort verstärkt und als besonderes Gimmick waren wir Transit Tonleitungsverstärker für den Radiosender RIAS auf der Strecke Berlin - Hof (ja sowas gabs auch). Was das damals geheissen hat muss ich hier sicherlich niemand erklären ...

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •