Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Swinemünde: Batterie Goeben

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Christian.1
    Registriert seit
    01.03.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    348

    Swinemünde: Batterie Goeben

    Durch die zwei Bunker an der Straße ist das objekt gut zu finden,leider hat sich das polnische Militär hier wieder breit gemacht und es wurden alte Zäune wieder neu errichtet darum kann man nicht alle Bunker besichtigen obwohl die Zäune auch schon wieder Löcher haben=)

  2. #2
    teddie
    Gast

    Pfeil AW: Batterie Goeben

    gibt es darüber literatur?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.02.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    223

    AW: Batterie Goeben

    Ein kleines Büchlein von Piotr Laskowski, Swinoujskie Fortyfikacje, an zu treffen auch im Fort Zachodni (westliches Fort),nebst Autor.
    Deutschsprachige Infos hab ich bis jetzt nur in den kostenlosen Touristenbroschüren gefunden:
    Piotr Laskowski, Swinoujscie twierdza na wyspach, Herausgeber Stadt Swinemünde
    Piotr Laskowski u. Marcin Zamorski, Auf den Souren des Landes der 44 Inseln, Herausgeber Stadt Swinemünde

    Bunkerspecht, Karl-Heinz Blümel hat einige Begehungen von verschiedenen Objekten
    der Region Swinemünde /Wollin auf seiner Seite fest gehalten.
    hardihase

  4. #4
    teddie
    Gast

    Pfeil AW: Batterie Goeben

    danke für die hinweise - interessanter link

  5. #5
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    9.783

    AW: Swinemünde: Batterie Goeben

    @Christian:

    Bild 2: an welcher Strasse befindet sich das Bauwerk genau?

    Befinden sich die "großen" Geschützbunker auf dem Areal welches man problemlos besuchen kann?

    Danke + Beste Grüße
    Martin

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Christian.1
    Registriert seit
    01.03.2005
    Alter
    35
    Beiträge
    348

    AW: Swinemünde: Batterie Goeben

    Die befinden sich an der Straße wenn man von der Fähre runter kommt und die großen Bunker sind auf der seite wo auch der Feuerleitturm steht. Ich schau mal nach und dann kann ich ne kmz einstellen.


    So,Straße ist auf jeden fall die an der die beiden Bunker stehen und die großen Bunker sind von dort auch nicht weit entfernt bin einfach gerade in den Wald gegangen als ich die Bunker an der Straße gesehen habe.

    Gruß,Christian

  7. #7
    Moderator Avatar von Sven K.
    Registriert seit
    08.01.2005
    Alter
    50
    Beiträge
    3.470
    Ich habe noch ein paar ergänzende Bilder zur Batterie Goeben. Hier der Trafobunker, verschlossen und zugemüllt:

    IMG_5711.jpg

    Bei den 3 Batteriestellung ist mir aufgefallen, das der gesprengte Bunker kleiner war als die beiden Anderen und ich keinen Hinweis auf ein 283 mm Geschütz gefunden habe. Hier zum Unterscheiden eine 283 mm und eine 305 mm Bettung:

    IMG_5721.jpg IMG_5719.jpg

    Nach meiner Rechnung wären es 2x 283 mm und 3x 305 mm, vielleicht habe ich auch die dritte 283 mm übersehen. Der gesprengte Bunker sah auch oberirdisch anders aus als die anderen Beiden:

    IMG_5778.jpg IMG_5782.jpg

    und hier ein paar unterirdische Bilder:

    IMG_5770.jpg IMG_5771.jpg IMG_5772.jpg IMG_5773.jpg IMG_5774.jpg IMG_5775.jpg IMG_5777.jpg

    Gruß Sven!

  8. #8
    Moderator Avatar von Sven K.
    Registriert seit
    08.01.2005
    Alter
    50
    Beiträge
    3.470
    Und hier noch ein paar Impressionen der beide bestehenden Bunkern:

    IMG_5729.jpg IMG_5742.jpg IMG_5744.jpgIMG_5753.jpg

    Gruß Sven!

  9. #9
    Moderator Avatar von Sven K.
    Registriert seit
    08.01.2005
    Alter
    50
    Beiträge
    3.470
    Der Kommandobunker, auf Grund seiner Form auch als Glocke bezeichnet. Den Aufsatz hat er erst nach dem Krieg bekommen und dient heute als Feuerwachturm.

    Turm800.jpg IMG_5536.jpg

    Die ehemalige nördliche Zufahrt.

    IMG_5548.jpg


    Gruß Sven!
    Geändert von Sven K. (11.02.2016 um 05:42 Uhr) Grund: waren polnische Verteidigungsstellungen

  10. #10
    Moderator Avatar von Sven K.
    Registriert seit
    08.01.2005
    Alter
    50
    Beiträge
    3.470
    Zur Ergänzung, nördlich von den Geschützstellungen befindet sich noch der Bahnhof mit Normal- und Schmalspur.

    IMG_2023_DxO.jpg IMG_2027_DxO.jpg IMG_2030_DxO.jpg IMG_2033_DxO.jpg

    Gruß Sven!

Ähnliche Themen

  1. Tremsdorf: OSRA
    Von Atomhirsch im Forum Wissenschaft und Forschung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.2016, 18:30
  2. 17/5002 > MS-Trafo
    Von telefin im Forum Objekte Komplex 5000
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 15:52
  3. AFüSt BVfS Neubrandenburg
    Von fulcrum im Forum Ausweichführungsstellen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2005, 02:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •