Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73

Thema: Ahrenshoop: Bunker am Strand / Steilküste

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von bitti
    Registriert seit
    20.02.2005
    Alter
    56
    Beiträge
    1.430

    Ahrenshoop: Bunker am Strand / Steilküste

    Die Bunkerruinen an der Fischländer Steilküste trotzen allen Widerständen

    Lange Zeit fühlte sich niemand für die alten Bunker am Strand bei Ahrenshoop zuständig. Die Eigentumsfrage ist inzwischen geklärt. Ob und wie die Betonklötze beseitigt werden können bleibt jedoch unklar.

    Ahrenshoop (OZ) Eine Hinterlassenschaft der längst verschwundenen DDR kann noch immer an der Steilküste zwischen Wustrow und Ahrenshoop besichtigt werden. Zwei graue Betonwürfel – Bunkerruinen der NVA – verengen Spaziergängern den Weg am Strand. Einer der Würfel aus den 50er Jahren liegt etwa 20 Meter weit im Wasser, der zweite klemmt in bedrohlich wirkender Schräglage am Hang. Ein Schild weist auf Lebensgefahr hin.

    Die Bunker wurden früher als technische Beobachtungs-Stationen genutzt, erklärt Ahrenshoops Bürgermeister Hans Götze. Pläne, die Hinterlassenschaften zu beseitigen, stießen in der Vergangenheit stets auf Schwierigkeiten. „Die kann keiner beseitigen, die Kosten dafür wären viel zu hoch“, sagt Götze. Es sei nicht sicher, wer für das Abräumen bezahlen müsse. Zudem war in der Vergangenheit unklar, wem die Bunkeranlagen überhaupt gehören.

    „Die Bunker gehören dem Bund“, bestätigt Ingrid Redler vom Bundesvermögensamt in Rostock. Vergangenes Jahr wurden die ungeliebten Immobilien dem Bund zugeordnet; rückwirkend zum 3. Oktober 1990. Zumindest teilweise. Der Betonwürfel, der gut 20 Meter weit draußen in der Ostsee liegt, könnte mittlerweile still und leise den Besitzer gewechselt haben. „Könnte sein, dass für den jetzt das Wasser- und Schifffahrtsamt zuständig ist“, sagt Redler.

    Eine Gefahr – etwa für Spaziergänger und spielende Kinder – seien die maroden Bauwerke nicht. Der Bunker, der am Fuße der Steilküste hängt, könne vorerst nicht weiter abrutschen. „Erst im vergangenen Jahr hat den das Technische Hilfswerk abgesichert“, sagt Ingrid Redler, „der liegt stabil.“ Zudem werde bei Begehungen regelmäßig kontrolliert, ob sich die Stabilität verändert habe. Die Verantwortung für wagemutige Kletterer lehnt das Vermögensamt jedoch ab. „Wenn jemand auf ein Haus klettert und vom Dach fällt, ist ja auch nicht der Hausbesitzer schuld“, so Redler.

    Eine Beseitigung der Altlasten wäre wohl nur durch Sprengung möglich, vermutet die Mitarbeiterin des Vermögensamtes. Das Technische Hilfswerk (THW) lehnt einen solchen Einsatz allerdings ab, berichtet Reinhard Stahlberg vom Staatlichen Amt für Umwelt und Naturschutz (STAUN) in Stralsund. „Eine Sprengung ist laut THW nicht ratsam, weil eine Gefährdung des Spreng-Personals nicht ausgeschlossen werden kann“, so Stahlberg.

    Aber auch ohne den Einsatz von Dynamit könnten die Betonboliden bald verschwunden sein, mit Hilfe der stetigen Erosion. Von 1886 bis zum Jahr 2000 ist die Steilküste um mehr als 70 Meter abgespült worden. Das hat Ingrid Redler durch Recherche in ihren Akten herausgefunden. Geht es in diesem Tempo weiter, ist von den einstigen NVA-Bauten in spätestens 20 Jahren nicht mehr viel zu sehen.

    Quelle:

    http://www.ostsee-zeitung.de/ri/start_90305.html

  2. #2
    teddie
    Gast

    Pfeil AW: Bunker bei Ahrenshoop

    bitti-is aber ne alte Gurke-nich wahr?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Klondike
    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    2.767

    AW: Bunker bei Ahrenshoop

    gibts da noch was zu sehen?? ist es noch sinnvoll in die ToDo-Liste gebucht zu werden??

    Steilküste??? da ist keine...oder meinen die an der Boddenseite??

    Grüße

    links jet bei mir nich....
    Thomas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.327

    AW: Bunker bei Ahrenshoop

    Zitat Zitat von Klondike Beitrag anzeigen
    Steilküste??? da ist keine...
    Doch, Richtung Wustrow. - Den im Wasser liegenden siehst Du sogar bei GE:
    54°21'44"N 12°23'47"O

    Mir ist allerdings unklar, was da direkt südlich am Strand steht (der andere
    genannte soll ja in der Steilküste hängen).

    Martin

  5. #5
    teddie
    Gast

    Pfeil AW: Bunker bei Ahrenshoop

    da hat der Martin recht.
    Frag mich bloß was das für welche sind und wieviel und von wem und wann erbaut?

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2006
    Alter
    48
    Beiträge
    97

    AW: Bunker bei Ahrenshoop

    Hallo,


    bei GE war jemand so frei und hat mal ein Strandfoto reingestellt ins Panoramio auf dem 2 der Bunker zu sehen sind.
    Hier auch der direkte Link dorthin;

    http://www.panoramio.com/photo/2550406


    Gruesse
    GAX

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Klondike
    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    2.767

    AW: Bunker bei Ahrenshoop

    Danke Martin2 !!!! hab falsch gesucht und an der Seebrücke, aus Ahrenshop gesehen, Suche eingestellt

    auf der Liste....

    Grüße Thomas

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.327

    AW: Bunker bei Ahrenshoop

    Zitat Zitat von Klondike Beitrag anzeigen
    Danke Martin2 !!!!
    Thomas,
    immer gern!

    Martin

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von frankk
    Registriert seit
    08.04.2005
    Alter
    58
    Beiträge
    2.027

    AW: Bunker bei Ahrenshoop

    Also mal der neueste Stand: Ein Bunker liegt im Wasser, ca. 10m, der 2. liegt am Strand und ist mit etwas sportlichem Ehrgeiz zu begehen. Ein 3. ist noch oben, nicht absturzgefährdet aber so besprüht, dass ich mehrfach daran vorbeigelaufen bin ohne ihn zu erkennen... Hab ihn nicht mal fotografiert.
    Das Ganze nennt sich Hohes Ufer. Und das sind wirklich NVA- Bunker? Ich hätte vermutet WK II, irgendeine Flakstellung.
    Viele Grüße
    frankk

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Klondike
    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    2.767

    AW: Bunker bei Ahrenshoop

    Bild eins ist der Hammer!! obergeil!!!

    PS jibts schon nen Bunkerkalender??? da wär das gut für Februar.....

    Thomas

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •