Hab ich gerade in der neuen c't gelesen:
Da wollte jemand wohl besonders clever sein und ausgerechnet vor dem LG Hamburg (bekannt durch das sog. "Heise-Forumurteil") seine Meinung durchfechten.
Leider ging das nach hinten los, zum Leidwesen und mit ungewissen Folgen für alle anderen Forenbetreiber:

Zitat Zitat von Joerg Heidrich, c't 11/2007, S. 52: Forenhaftung
Hamburger Bumerang
Harte juristische Linie gegen Forenbetreiber bestätigt

Einem Urteil des Landgerichts Hamburg zufolge sind Betreiber von Foren auch dann für fremde, rechtswidrige Inhalte in Haftung zu nehmen, wenn sie von diesen keine Kenntnis haben. Ein Webforum sei schließlich ein "journalistisch-redaktionell gestaltetes Angebot", so die abenteuerliche Argumentation der Richter.
Der ganze Artikel hier: http://www.heise.de/ct/07/11/052/