Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Deutsche Flugplätze (WKII)

  1. #1
    Avatar von Waldwichtel
    Registriert seit
    13.10.2005
    Alter
    66
    Beiträge
    653

    Deutsche Flugplätze (WKII)

    Alle deutschen Flugplätze, mit Übersicht
    "Wir dürsten nach Wissen und ersaufen in der Information."

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bollerfritze
    Registriert seit
    14.02.2005
    Alter
    54
    Beiträge
    958

    AW: Deutsche Flugplätze (WKII)

    Hallo Ecki,
    da hast Du Dir ja mächtig viel Arbeit gemacht... echt Spitze!

    Gestattest Du Nachträge...
    Luftwaffen Einsatzhafen Beerendorf-Ost von 1933 bis 1945.
    Abstell- und Schattenplatz für ERLA Maschinenwerke Leipzig
    (Februar bis August 1944 Endmontagebetrieb von ERLA Leipzig-Heiterblick).
    51°32’769N-12°24’187E

    Schaffstädt? = Einsatzhafen, Grasnarbe mit befestigten Hallenvorfeld

    Halle Nietleben (von Neustadt überbaut) Horst und Luftwaffennachrichtenschule befand sich eigentlich bei
    51,29,10N-11,56,30O (roter Punkt? - macht die Sache noch interessanter)
    nahe Sennewitz/ Halle befand sich der Ausweichplatz der Schule war gleichzeitig auch Einsatzhafen... befand sich auf dem Gelände des Standortübungsplatz Franzigmark
    51,32,15N-11,55,15O

    Ich kann Dir noch anbieten den Industriehafen von Siebel bei Mötzlich (Halle)
    51,31,05N-11,59,30O

    Beste Grüße aus Leipzig
    www.abenteuer-heimat.de

  3. #3
    Moderator Avatar von Sven K.
    Registriert seit
    08.01.2005
    Alter
    52
    Beiträge
    3.427

    AW: Deutsche Flugplätze (WKII)

    Ich hätte da auch noch was, den Werkflugplatz der Henschelwerke in Schönefeld.

    Gibt es für die verschiedenen Farbe eine Erklärung? Mich würde vorallem rot interessieren, wie z.B. Kolberg.

    Gruß Sven!

  4. #4
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    9.223

    AW: Deutsche Flugplätze (WKII)

    Schöne Übersicht. Adhoc fallen mir einige Fehler auf. Kolberg & Stargard liegen heute in Polen, die roten Punkte können also weg. Lage des Fliegerhorstes Stettin ebenfalls im Anhang.

    Grüße
    Martin

  5. #5

    AW: Deutsche Flugplätze (WKII)

    Also erstmal sehr nette Übersicht - da hat sich der Kollege aber ein Fleißbienchen verdient!

    @Martin, offensichtlich gibt es Kolberg und Stargard jeweils zwei mal. Im heutigen Polen und in Deutschland... oder sehe ich das falsch? Warum sollten die Objekte im heutigen Polen nicht aufgeführt werden? Sind doch auch deutsche Flugplätze des WK2, auch wenn heute nicht mehr auf deutschem Staatgebiet liegend...

    Kann mal jemand erklären was die Farbgebung der Punkte zu bedeuten hat?
    Ich brauche jetzt erstmal einen Kaffee - vielleicht blicke ich dann mehr... :lol:
    mfg,
    Brainiac
    __________________________
    HISTORY live Geschichte live entdecken - erforschen - dokumentieren

  6. #6
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    9.223

    AW: Deutsche Flugplätze (WKII)

    Zitat Zitat von Brainiac Beitrag anzeigen
    Also erstmal sehr nette Übersicht - da hat sich der Kollege aber ein Fleißbienchen verdient!

    @Martin, offensichtlich gibt es Kolberg und Stargard jeweils zwei mal. Im heutigen Polen und in Deutschland... oder sehe ich das falsch? Warum sollten die Objekte im heutigen Polen nicht aufgeführt werden? Sind doch auch deutsche Flugplätze des WK2, auch wenn heute nicht mehr auf deutschem Staatgebiet liegend...
    Die roten Punkte können in der Übersicht weg, da sie unter "Place not known" liefen, aber nun aufgeklärt sind. Mehr wollte ich damit nicht zum Ausdruck bringen.

    Grüße
    Martin

  7. #7
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    9.223

    AW: Deutsche Flugplätze (WKII)

    Wie schon gesagt, nette Liste mit wenigen Fehlerchen und noch fehlenden Einträgen. Einige Feld- / Industrieflugplätze fehlen ganz. Ahlimbsmühle z.B.

    Der Punkt "Wesendorf" beim FP Templin / Groß Dölln ist auch falsch, da war im WK2 nur Wald. Könnte ein Schreibfehler sein, Wegendorf statt Wesendorf bei Werneuchen, vermutlich Ausweichfläche für Werneuchen & Strausberg.

    Grüße
    Martin

  8. #8

    AW: Deutsche Flugplätze (WKII)

    "Place not known"? mhhh, ich brauch wohl noch einen Kaffee...
    Soll das bedeuten das der Ort nicht bekannt ist oder das ein Flugfeld bei diesem Ort nicht bekannt ist? Heute nicht sichtbar muß ja nicht gleichbedeutend sein das es nicht vielleicht damals da was gab, oder sehe ich das falsch?

    War Wesendorf NVA/Russen Flugplatz und wurde dieser auch von denen erbaut?
    Gibt es vielleicht sowas wie GE als 45'er Special Edition?
    mfg,
    Brainiac
    __________________________
    HISTORY live Geschichte live entdecken - erforschen - dokumentieren

  9. #9
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    9.223

    AW: Deutsche Flugplätze (WKII)

    "Place not known"? mhhh, ich brauch wohl noch einen Kaffee...
    Soll das bedeuten das der Ort nicht bekannt ist oder das ein Flugfeld bei diesem Ort nicht bekannt ist? Heute nicht sichtbar muß ja nicht gleichbedeutend sein das es nicht vielleicht damals da was gab, oder sehe ich das falsch?
    :-P In dem KMZ-File wurden Unterordner angelegt.

    - German Airfields
    - Luftgau-Kommandos
    - Luftgau-Kommando III Hamburg / Berlin
    - Places not known

    Und siehe da, welche Orte sind drinn? :lol: Stargard und Kolberg. Der Ersteller hats nur nicht gefunden da er in D bei Stargard und Kolberg suchte, die Fliegerhorste aber heute auf dem Gebiet in PL in Stargard und Kolberg zu finden sind. Klarer?

    War Wesendorf NVA/Russen Flugplatz und wurde dieser auch von denen erbaut?
    Wesendorf streichen. Groß Dölln oder Templin merken. Ja. Von den Sowjets genutzt.

    Gibt es vielleicht sowas wie GE als 45'er Special Edition?
    Nicht nötig. Siehe "Flugplätze der Luftwaffe 1933-45" und was davon übrig blieb, Band 1. Autor: Jürgen Zapf. Demnächst im hidden-places. onlineshop bestellbar. Preis: knapp 50 EUR. Nichts bei Groß Dölln vermerkt, nur Ahlimbsmühle.

    Grüße Martin

  10. #10
    Avatar von Waldwichtel
    Registriert seit
    13.10.2005
    Alter
    66
    Beiträge
    653

    AW: Deutsche Flugplätze (WKII)

    Hier gibt es auch noch die sowjetischen Flugplätze:

    http://bbs.keyhole.com/ubb/showthrea.../page/4#136195

    Dann kann man ja mal vergleichen, welche nachgenutzt wurden.

    Die Datei ist leider für Hidden zu Gross!!!
    "Wir dürsten nach Wissen und ersaufen in der Information."

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Buch: Im Auftrag des Großen Bruders
    Von bitti im Forum Bücher und E-Books
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 15:38
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 20:16
  3. Monat: 11/2005 - Welches Photo gewinnt?
    Von Martin K. im Forum Fotoaward / Fotowettbewerb [bis 2014]
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 18:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •