Seite 35 von 36 ErsteErste ... 2533343536 LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 351

Thema: Knigsbrck: Ausweichgefechtsstand / Bunker

  1. #341
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2016
    Alter
    48
    Beitrge
    59
    Ok....danke. Ist schon ein interessantes Relikt

    Gesendet von meinem SM-T805 mit Tapatalk

  2. #342
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.01.2012
    Alter
    44
    Beitrge
    1
    ich war gestern dort und bin die Leiter nach unten geklettert ... es ist ein Montage Schacht ... es folgen ein paar Stufen, welche an einer Wand enden, mit mehreren Kabeldurchfhrungen ... an dieser Stelle wrde schweres Gert helfen, um in den Bunker zu gelangen

  3. #343
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beitrge
    9.905
    Zitat Zitat von 66silvio Beitrag anzeigen
    ich war gestern dort und bin die Leiter nach unten geklettert ... es ist ein Montage Schacht ... es folgen ein paar Stufen, welche an einer Wand enden, mit mehreren Kabeldurchfhrungen ... an dieser Stelle wrde schweres Gert helfen, um in den Bunker zu gelangen
    Toller Plan. *Ironie aus*. Vielleicht findet sich ja im schsischen Raum ein Verein der sich fr eine offizielle temporre (!) ffnung stark machen wrde. Meine und die Untersttzung des Vereins Orte der Geschichte httet ihr.

    Beste Gre
    Martin

  4. #344
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2016
    Alter
    48
    Beitrge
    59
    Zitat Zitat von 66silvio Beitrag anzeigen
    ich war gestern dort und bin die Leiter nach unten geklettert ... es ist ein Montage Schacht ... es folgen ein paar Stufen, welche an einer Wand enden, mit mehreren Kabeldurchfhrungen ... an dieser Stelle wrde schweres Gert helfen, um in den Bunker zu gelangen
    Klingt interessant. ...mich wundert nur, dass der Schacht noch immer so offen ist. Alles andere dort ist ja verriegelt und verrammelt. Andere Schchte habe ich da nirgends gefunden

    Gesendet von meinem SM-T805 mit Tapatalk

  5. #345
    Moderator Avatar von Frank K.
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Landkreis Hannover
    Alter
    64
    Beitrge
    5.998
    Das ist doch an vielen entsprechenden Stellen so. Das ist hier auch im Forum so dokumentiert. Wenn der Kabelschacht inkl. Notausstieg nicht begehbar sein soll, kann man ihn halt von Innen entsprechend gut verrammeln. Da haben sich (an anderen Objekten) in der Vergangenheit schon einige bekannte Freunde des Forums dran mit schwerem Gert versucht. Stundenlange vergebliche, illegale & durchaus auch anstrengende Versuche das aufzuschweien Dabei wre man mit Knoff Hoff daneben recht einfach reingekommen.

    Wenn es 'nur' eine Kabeldurchfhrung in das SBW ist, ist es sowieso aussichtslos. Von denen gibt es noch mehr.

    Martin mu man da schon zustimmen - Gre Frank

  6. #346
    Benutzer
    Registriert seit
    18.09.2016
    Alter
    48
    Beitrge
    59
    Zitat Zitat von Frank K. Beitrag anzeigen
    Das ist doch an vielen entsprechenden Stellen so. Das ist hier auch im Forum so dokumentiert. Wenn der Kabelschacht inkl. Notausstieg nicht begehbar sein soll, kann man ihn halt von Innen entsprechend gut verrammeln. Da haben sich (an anderen Objekten) in der Vergangenheit schon einige bekannte Freunde des Forums dran mit schwerem Gert versucht. Stundenlange vergebliche, illegale & durchaus auch anstrengende Versuche das aufzuschweien Dabei wre man mit Knoff Hoff daneben recht einfach reingekommen.

    Wenn es 'nur' eine Kabeldurchfhrung in das SBW ist, ist es sowieso aussichtslos. Von denen gibt es noch mehr.

    Martin mu man da schon zustimmen - Gre Frank
    Nunja was mich anspornt ist ja die Behauptung, dass es da noch einen offenen Zugang gibt. Natrlich kann ich als hier weitgehend unbekanntes Forummitglied nicht erwwarten, dass mir ein solcher Tip hier gegeben wird. Daher suche ich halt dort vor Ort weiter rum. Die Gegend ist wirklich schn und Bewegung tut gut. Auerdem ist meine homezone....da hlt sich der Aufwand in Grenzen.

    Inzwischen konnte ich auch zwei Ehemalige berzeugen, mich bei meinem Touren zu begleiten. Mal sehen was es bringt

    Gesendet von meinem SM-T805 mit Tapatalk

  7. #347
    Moderator Avatar von Frank K.
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Landkreis Hannover
    Alter
    64
    Beitrge
    5.998
    ... das war auch keinesfalls als Belehrung o zu verstehen. Nur der Hinweis darauf warum man immer wieder mal auf Kabelschchte an SBWen mit & ohne Notausstieg trifft. Das sind unabhngig davon auch tdliche Gefahrenquellen, viele sind offen und je nach Bewuchs nicht / kaum zu erkennen.

    Gre Frank

  8. #348
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beitrge
    2.051
    Dann wre noch der Drnageschacht zu erwhnen. Er ist mannshoch, hat(te) aber extrem schlechte Sauerstoffwerte: Da schlft man ganz sanft ein ...

    Wie ist eigentlich die aktuelle Lage am Hauptzugang? Kommt man da ohne Probleme bis zur ersten DSG-Tre? Oder wurde der verschttet?
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  9. #349
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beitrge
    9.905
    Zitat Zitat von martin2 Beitrag anzeigen
    Dann wre noch der Drnageschacht zu erwhnen. Er ist mannshoch, hat(te) aber extrem schlechte Sauerstoffwerte: Da schlft man ganz sanft ein ...
    Wohl wahr. Traurigerweise erst neulich wieder, zwar kein Bunker aber Brunnen: http://www.bild.de/regional/muenchen...4588.bild.html .

    BG
    Martin

  10. #350
    Benutzer
    Registriert seit
    13.11.2005
    Alter
    57
    Beitrge
    39
    Hallo,

    allgemein ein paar Gedanken von mir, zu den vorhergehenden Beitrgen hier:

    es ist ein Montage Schacht
    Das was du meinst ist nicht der Montageschacht (der ist schon lange zugefllt), sondern einer von meiner Erinnerung nach zwei Nachrichteneinfhrungsschchten. Nur der war und ist von Auen begehbar. Die Wand dahinter zum Bunker ist ca. 1 Meter dick, man kommt da mit klopfen nicht viel weiter. Sollte man anderweitig versuchen reinzukommen wird es auch schwierig. Die drei Eingnge (Obergeschoss: 2, Untergeschoss: 1) sind abgedeckt mit Betonplatten und ca. 60 cm Erde und mitlerweile zugewachsen. Heute fr Besucher schon fast nicht mehr auffindbar. Der Notausgang wre nur von Innen zu ffenen, und das wre mit einem groen Knall verbunden und zu gefhrlich (die Art von Notausgang ist wahrscheinlich besonders! ). Drainagekanle scheiden auch aus, da auch nur von Innen zugnglich und wie schon beschrieben, nicht ratsam diese zu begehen, da tatschlich dort ein Defizit an Sauerstoff herrscht, das ich auch erlebt habe.
    Es soll nicht zynisch oder arrogant klingen, aber um es mit M.G. zu halten: Wer zu spt kommt, den bestraft das Leben. Oder: Mit unserer groen Kanzlerin A.M.: Alternativlos.
    Zu den Vereinen: Es gibt zwei Vereine in der Gegend, welche sich mit der Problematik beschftigen. Der Eine hat z.B. ein tolles Buch ber die 119. Raketenbrigade herausgegeben (Knigsbrcker Heimatverein). Der Andere nennt sich "Spassverein", ber die Ziele dieses Vereins bin ich nicht informiert. ber die personellen und/oder finanziellen Mglichkeiten der Vereine weiss ich ebenfalls nicht bescheid. Da die Anlage allerdings im Gebiet des Sachsenforstes liegt, mssten sie eine erneute ffnung des Bunkers bewilligen - daran glaube ich nicht. Dennen sind schon die Pilzsucher zuviel die sich dahin verirren.

    Oki Doki,

    Alfred

Seite 35 von 36 ErsteErste ... 2533343536 LetzteLetzte

hnliche Themen

  1. Moskau-Ismailowo: Stalin Bunker
    Von jogimaster im Forum Russland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 13:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •