Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Thema: Berlin: was war hier los in Friedrichshagen

  1. #41
    Erfahrener Benutzer Avatar von fernaufklärer
    Registriert seit
    24.02.2005
    Alter
    52
    Beiträge
    987
    Liebster Parzival, Du kannst Fragen stellen. Wohlan. Leider war es nicht mein ADK, sondern der vom Wasserstrassenbau Berlin. Mit dem ich aber durch die Republik geschaukelt bin; vom KKW Stendal bis zur Schleuse Hohensaaten, von Schaprode bis Bad Schandau. Eben dort, wo man am Wasser gebaut hat. An den Drahtseilakt mit dem Drahtseil kann ich mich kaum noch erinnern, nur daran, dass es ziemlich lang war. Bis wir dann alle selbst abgewickelt wurden. Aber die Seilschaften existieren noch.
    FA
    Der Sozialismus hat ein Zentralkomitee - die kapitalistische Diktatur hat eine Zentralbank.

  2. #42
    Neuer Benutzer Avatar von Benedikt Pohlmann
    Registriert seit
    14.10.2018
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    11
    https://www.meinanzeiger.de/gera/c-k...gezeigt_a53904

    Hier das Geheimprojekt

    Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    Berlin-Marzahn
    Alter
    57
    Beiträge
    402
    Lieber Benedikt,
    ich will Dir Dein Friedrichshagener Geheimnis nicht ausreden und letztlich – ein bisschen geheim, scheint das schon gewesen zu sein, denn ich habe nicht gewußt, dass in der DDR an einer Atom Uhr gebastelt wurde. Aber wenn Du Dir jetzt noch einmal die Autorin Deiner Quelle anschaust: Frau Gunkel ist die Hauptamtsleiterin von Weida und will den Besucherverkehr in der Osterburg ankurbeln. Meinst Du, jemand fährt in das verschlafene Weida, wenn Frau Gunkel von einem gescheiterten Projekt zur Entwicklung einer Atom Uhr in der DDR berichtet? Supergeheim zieht immer.
    Lies den Artikel aus der Berliner Zeitung. Der scheint mir wesentlich informativer zu sein.

    Wenn Du gern Geheimnissen nachspürst, solltest Du Dein Augenmerk bspw. auf ein Objekt legen, das sich auf dem Gelände des heutigen Innovationsparks Wuhlheide befand. Dem Vernehmen nach entwickelte dort das MfS Gerätschaften für den „funkelektronischen Kampf“. Diese Aktivitäten könnten wesentlich geheimer gewesen sein, als die Friedrichshagner Atom Uhr.

    Lieber FA, danke für den Rückblick ins erste Leben. Ich glaubte, Du hättest dieses ADK Seil schon mal erwähnt. Erkenntnisgewinn aus Deinen Schilderungen: Offenbar gab es also auf dem ASMW Gelände einen Bereich des Amts für Technische Überwachung. Ich hatte bisher immer im Blick, dass dort unter sehr beschaulichen Umständen die „TGL“ gepflegt wurde. Nach der Wende erschien der TÜV dort. Ich bin nicht sicher, ob nicht auch ASMW Mitarbeiter vom Institut für Normung übernommen wurden.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    Berlin-Marzahn
    Alter
    57
    Beiträge
    402
    Dieses Praliné eines DDR Produkts fiel mir gerade in die Hände.
    Adressbuch mit Register; Teil-Leineneinband; unbenutzt; vielleicht Zustand B.

    Das Entscheidende ist das Etikett. Vielleicht auch der Preis (MDN wurde von 1964-67 verwendet).

    DDR Adressbuch Buch.jpg

    Aber eigentlich ist es das DAMW Signum - Amt für Meßwesen und Warenprüfung (DAMW, 1964 bis 1973 - lt. Wikipedia).
    Damit können zwei Punkte als gesichert gelten.
    Mein Schulweg führte am DAMW vorbei und das Etikett ist Normgerecht.

  5. #45
    Erfahrener Benutzer Avatar von nauticcruise
    Registriert seit
    11.11.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    51
    Beiträge
    1.050
    Zitat Zitat von Parzival2 Beitrag anzeigen
    Lieber Benedikt,
    ich will Dir Dein Friedrichshagener Geheimnis nicht ausreden und letztlich – ein bisschen geheim, scheint das schon gewesen zu sein, denn ich habe nicht gewußt, dass in der DDR an einer Atom Uhr gebastelt wurde. Aber wenn Du Dir jetzt noch einmal die Autorin Deiner Quelle anschaust: Frau Gunkel ist die Hauptamtsleiterin von Weida und will den Besucherverkehr in der Osterburg ankurbeln. Meinst Du, jemand fährt in das verschlafene Weida, wenn Frau Gunkel von einem gescheiterten Projekt zur Entwicklung einer Atom Uhr in der DDR berichtet? Supergeheim zieht immer.
    Lies den Artikel aus der Berliner Zeitung. Der scheint mir wesentlich informativer zu sein.

    Wenn Du gern Geheimnissen nachspürst, solltest Du Dein Augenmerk bspw. auf ein Objekt legen, das sich auf dem Gelände des heutigen Innovationsparks Wuhlheide befand. Dem Vernehmen nach entwickelte dort das MfS Gerätschaften für den „funkelektronischen Kampf“. Diese Aktivitäten könnten wesentlich geheimer gewesen sein, als die Friedrichshagner Atom Uhr.

    Lieber FA, danke für den Rückblick ins erste Leben. Ich glaubte, Du hättest dieses ADK Seil schon mal erwähnt. Erkenntnisgewinn aus Deinen Schilderungen: Offenbar gab es also auf dem ASMW Gelände einen Bereich des Amts für Technische Überwachung. Ich hatte bisher immer im Blick, dass dort unter sehr beschaulichen Umständen die „TGL“ gepflegt wurde. Nach der Wende erschien der TÜV dort. Ich bin nicht sicher, ob nicht auch ASMW Mitarbeiter vom Institut für Normung übernommen wurden.
    Hallo Parsival,

    eine große Menge Mitarbeiter wurde vom DIN übernommen. Unter anderem meine Schwiegermutter.

    BG Lars

  6. #46
    Neuer Benutzer Avatar von Benedikt Pohlmann
    Registriert seit
    14.10.2018
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von nauticcruise Beitrag anzeigen
    Hallo Parsival,

    eine große Menge Mitarbeiter wurde vom DIN übernommen. Unter anderem meine Schwiegermutter.

    BG Lars
    Was sagt sie über das ASMW Gelände. Weiß sie noch was?

    Benni aus Friedrichshagen

    Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk

  7. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von nauticcruise
    Registriert seit
    11.11.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    51
    Beiträge
    1.050
    Zitat Zitat von Benedikt Pohlmann Beitrag anzeigen
    Was sagt sie über das ASMW Gelände. Weiß sie noch was?

    Benni aus Friedrichshagen

    Gesendet von meinem FIG-LX1 mit Tapatalk
    Na, ich werde sie mal fragen, mal schauen was da bei rauskommt.

    BG Lars

    Gesendet von meinem SM-T805 mit Tapatalk

  8. #48
    Neuer Benutzer Avatar von Benedikt Pohlmann
    Registriert seit
    14.10.2018
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von nauticcruise Beitrag anzeigen
    Na, ich werde sie mal fragen, mal schauen was da bei rauskommt.

    BG Lars

    Gesendet von meinem SM-T805 mit Tapatalk
    Cool danke. Ortskenntnisse habe ich sehr gute falls irgendwas näher beschrieben werden kann

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Berlin: Altes Wasserwerk Friedrichshagen
    Von Sven K. im Forum Städtische Infrastruktur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.09.2014, 14:33
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.03.2014, 16:56
  3. Berlin: Bau Spreetunnel Friedrichshagen
    Von Klondike im Forum Externe Internetseiten / Linktipps
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 20:29
  4. Berlin-Lichtenberg: Herzbergstraße - Was war hier früher?
    Von 1ercabi im Forum Objekte der NVA und Grenztruppen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 20:08
  5. Berlin - Marzahn: Premnitzer Straße 11, Was war hier mal?
    Von Martin K. im Forum Allgemein DDR
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 12:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •