Seite 29 von 30 ErsteErste ... 1927282930 LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 296

Thema: Halberstadt: Komplexlager 12 (KL-12) / U-Verlagerung Malachit

  1. #281
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mercedes-Diesel
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    Hof Mondschein
    Alter
    56
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von andre901 Beitrag anzeigen
    Mercedes-Diesel es geht nur um die Gedenkstätte,nicht um das KL-12.
    Das geht nahtlos ineinader über KL-12 und Gedenkstätte ist eins ... nur mit unterschiedlichen Eingängen.

    So wie gehört hat sich ein Bieter gefunden. Die Frage halt ob die Stadt damit einverstanden ist.

    Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk
    Liebe Grüße M.D.
    www.team-sigma.de


  2. #282
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    9.790
    Die Versteigerung betrifft die gesamte unterirdische Anlage. Hier nun News zum System:

    Das Stollensystem in den Thekenbergen bei Halberstadt soll zwangsversteigert werden. Brisant dabei ist, dass dazu auch ein Teil des ehemaligen KZ Langenstein-Zwieberge gehört. Im Amtsgericht Halberstadt fanden sich am Dienstag mehrere Interessenten ein. Ein Bieter aus Schleswig-Holstein bekam den Zuschlag. Er gab das höchste Angebot ab – 355.000 Euro. Das muss die Stadt Halberstadt nun genau prüfen.
    Quelle und mehr: http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/mag...berge-100.html

    BG
    Martin

  3. #283
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mercedes-Diesel
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    Hof Mondschein
    Alter
    56
    Beiträge
    171
    Da bin mal gespannt wie es nun weiter geht. Der (ER) Steigerungspreis sind Peanuts im Vergleich was auf den neuen Betreiber zukommt.
    Da drin ist nichts was nur im entferntesten funktionstüchtig ist, weder Belüftung, Strom...einfach alles ist gekappt, abgebaut, zerstört...weg.
    Im Prinzip Rohbau, das trifft es im Kern.
    Die Anfahrt ist das nächste. Es geht durch den Wald somit nichts für schwere LKW, denn die Brücken sind abgerissen...gleiches
    betrifft den Gleisanschluss. Was ich weis hat sich dafür eine Sprengstoff Firma als Lager mal interessiert. Als die eine Ortsbegehung
    machten, die Möglichkeit der An und Abfahrt sahen, war für die das Thema gleich wieder vom Tisch.
    Liebe Grüße M.D.
    www.team-sigma.de


  4. #284
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.952
    Zitat Zitat von Mercedes-Diesel Beitrag anzeigen
    Da bin mal gespannt wie es nun weiter geht.
    Es werden noch Wetten angenommen.

    Zitat Zitat von Mercedes-Diesel Beitrag anzeigen
    Der (ER) Steigerungspreis sind Peanuts im Vergleich was auf den neuen Betreiber zukommt.
    Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Mir fällt auch im Moment nicht ein erfolgreiches privates Projekt aus den letzten 25 Jahren ein.

    Was mir nicht 100% klar ist, leider finde ich im Landesrecht nichts dazu (40 cm ...): Also das der Erwerber den Grund und Boden erwirbt - ist schon klar. Aber erwirbt er damit so ohne weiteres auch die Stollenanlage?

    Plattes Beispiel:
    Wenn ich in Berlin ein Grundstück über der U-Bahn erwerbe, gehört mir anschließend ja auch nicht die U-Bahn, ich kann da keinen Wegezoll erheben.
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  5. #285
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mercedes-Diesel
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    Hof Mondschein
    Alter
    56
    Beiträge
    171
    Zitat Zitat von martin2 Beitrag anzeigen
    Was mir nicht 100% klar ist, leider finde ich im Landesrecht nichts dazu (40 cm ...): Also das der Erwerber den Grund und Boden erwirbt - ist schon klar. Aber erwirbt er damit so ohne weiteres auch die Stollenanlage?

    Plattes Beispiel:
    Wenn ich in Berlin ein Grundstück über der U-Bahn erwerbe, gehört mir anschließend ja auch nicht die U-Bahn, ich kann da keinen Wegezoll erheben.
    Scheint aber zu gehen denn der Vorbesitzer, der da drin Pleite ging, war ein Ra aus Köln. Zwar nicht in D ... aber, glaube ist Kopenhagen, hat ein Privatunternehmen auch einen ehemaligen Atombunker gekauft hat darin Backup Server installiert.
    War nicht Rothenstein (Albit) auch schon im Gespräch ? Ein reicher Ami wollte darin Wohnraum für die Weltuntergangs Verschwörer bauen.... ist aber dann doch im Vorfeld gescheitert.

    Ich habe nicht weit eine U-Verlagerung von einem ehemaligen Rüstungsbetrieb. Der Besitzer !! des Waldstücks darüber ist auch gleichzeitig der Besitzer der U Anlage (verarmter Adel). Ich hatte, zwecks Besichtigung, mit dem Bergamt telefoniert da die den Schlüssel zum Einstieg haben. Die sagten mir gleich, dass sie zwar aufschließen aber die Genehmigung vom Besitzer !! zwingend erforderlich sei.
    Der wiederum versagte es, da er keine Begegnungsstätte der "braunen Zunft" haben wolle, froh sei dass da Ruhe sei. Dazu muss man wissen dass die Anlage relativ unbekannt ist...somit keine Genehmigung und die Sache war offiziell dann durch.

    Somit scheint da was zu gehen. Auf der anderen Seite, was wollen die Gemeinden und Länder mit den Altlasten ? Die kosten ein Vermögen an Wartung / Verkehrssicherung. Es gibt Anlagen die man für einen schmalen Taler besichtigen kann...und doch gibt es immer wieder Freaks die da Einbrechen und randalieren. Da scheut man sogar Abseilaktionen durch die Luftschächte nicht.
    Ich kenne Anlagen da hat man bewusst die riesigen Leitern der Luftschächte abgeschweißt, bringen tut es im Endeffekt auch nix...bis sich der erste den Hals gebrochen, weil er auf den Boden auf geklatscht ist. Besichtigen kann man für ein paar Taler...da fass ich mich an den Kopf.

    Mit der U Bahn in Berlin ist doch eine Idee probier mal ... was denn der Senat wohl dazu sagt.
    Liebe Grüße M.D.
    www.team-sigma.de


  6. #286
    Moderator Avatar von Frank K.
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Landkreis Hannover
    Alter
    63
    Beiträge
    5.946
    Bei der letzten (mE nur versuchten ?) Zwangsversteigerung 9/2015 stand im Exposè »

    Es handelt sich um ein aus insgesamt 41 Flurstücken bestehendes, größtenteils eingefriedetes Objekt mit einer Gesamtfläche von 1.052.616 m².
    Unterhalb der betreffenden Flurstücke befindet sich ein groß-flächiges Stollensystem mit mindestens 3 nutzbaren Eingängen
    In der Liste zur Zwangsversteigerung selbst wurden 43 Objekte aufgeführt. Schon damals wurde hier diskutiert -neben allen anderen Problemen- ob man sich denn sicher sein kann alle notwendigen Grundstücke zu erwerben.

    Grüße Frank

  7. #287
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.952
    (eingefügt) Bezug: Beitrag #285

    Das Problem ist - ich bin mir nicht sicher, daher alles mit ganz großer Vorsicht:
    Für Sachsen-Anhalt sollte https://www.gesetze-im-internet.de/v...206210971.html fortgeltendes Recht nach Einigungsvertrag sein (das sieht in Sachsen anders aus).

    Das das eine untertägige im bergbaulichen Verfahren errichtete Anlage ist, sollte wohl feststehen. Aber dann hören sie Sicherheiten auch schon wieder auf: Wie würde ein Jurist die Lange entsprechend Rechtslage einordnen? Und: Ursprünglich war der Bund der Eigentümer. Wir wissen nicht, was da wirklich an Rechten veräußert wurde, was real im Grundbuch steht.
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  8. #288
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.952
    Unterhalb der betreffenden Flurstücke befindet sich ein groß-flächiges Stollensystem mit mindestens 3 nutzbaren Eingängen
    Das heißt aber noch lange nicht, dass man das auch mit erwirbt.

    Nicht alles was hinkt ist ein Beispiel:
    Unter einem Grundstück geht eine Stromleitung. Dann steht die im Grundbuch, Abteilung hastenichgesehen. Aber die gehört Dir nicht, die hat man zu dulden. Dafür gab es dann einen einmaligen eher kleinen Ausgleich - den strich aber der Vorbesitzer ein.
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  9. #289
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mercedes-Diesel
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    Hof Mondschein
    Alter
    56
    Beiträge
    171
    Aber es ist Fakt, das der Ra der das Areal damals ersteigerte, Stück für Stück die Anlage ausweidete um den Unterhalt begleichen zu können.
    Die BW als letzter Eigentümer hat eine lauffähige Anlage mit allem Zip und Zap übergeben. Da war alles vorhanden, von den Notstrom Generatoren..glaube es waren drei große Schiffsdiesel, über Beleuchtung, Pumpen und Klimatechnik.
    Die Dispatcher Zentrale ... alles voll in Betrieb und lauffähig. Wir kennen ja alle die geschlossenen Liegenschaften der BW, die wurden
    noch Kern saniert und ein halbes Jahr später geschlossen.

    Was man heute vorfindet ist komplett ausgeweidet, nicht von Kabelratten oder Vandalen...sondern Stück für Stück vom letzten Eigentümer. Der hat noch nicht mal vor den großen Drucktoren halt gemacht...bringt ja Geld auf dem Schrott Markt. Diese Info
    stammt vom Verwalter der übrigens der letzte Kommandant im Objekt war und mit übergeben hat.

    Wenn der Ra das nicht gedurft hätte, hätte er sich garantiert nicht an der Anlage vergriffen.
    Liebe Grüße M.D.
    www.team-sigma.de


  10. #290
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    38
    Beiträge
    9.790
    Seit 2003 hatte ich durch das Stollensystem mehrere Führungen organisiert, nachdem es erst bergauf ging und die Anlage Schritt für Schritt wieder elektrifiziert wurde, setze aber schnell der extreme Verfall ein. Anbei einige Bilder aus 2005 für die, die nie vor Ort waren oder nur den maroden Zustand kennen:

    Abschlusstor zum nicht sanierten Stollenbereich:
    kl12_2005_06.jpg

    Verkehrsstollen:
    kl12_2005_05.jpg

    Im geschützten Arbeitsbereich:
    kl12_2005_01.jpg
    kl12_2005_04.jpg

    Notstromgeneratoren:
    kl12_2005_03.jpg

    Dispatcher:
    kl12_2005_02.jpg

    Drücken wir die Daumen, das der Bieter den Zuschlag erhält und sein Nutzungskonzept wie geplant umsetzen kann.

    BG
    Martin

Seite 29 von 30 ErsteErste ... 1927282930 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. U-Verlagerung Literaturtipp
    Von HGPunkt im Forum Militär und Ausbildung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 18:38
  2. Halberstadt: U-Verlagerung Makrele I
    Von Martin K. im Forum Militär und Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 16:47
  3. U-Verlagerung: Schwalbe 2
    Von Jens im Forum Allgemein 1933-1945
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 17:25
  4. KL12: Illegales Abfalllager in Halberstadt entdeckt
    Von Waldwichtel im Forum Allgemeines, Plauderecke, Hintergründe & Smalltalk...
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 21:43
  5. D-Komplexlager 12 "Malachit"
    Von Karl Lahr im Forum Objekte der NVA und Grenztruppen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2005, 16:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •