Hallo an Alle interessierten.
Also dzefdet hat bei dem Redenportal ins Schwarze getroffen.

Zitat Zitat von dzefdet Beitrag anzeigen
Die Mitarbeiterin bestätigte, dass es noch vorhanden ist. Sie selbst weiß leider nur ungefähr.
ABER:
Wenn man im Museumspark die Augen danach offen hält, findet man schon deutliche Hinweise:

Ein Model der Redenstraße:
Model 1.JPG links oben ist das Portal zu erkennen
Model 2.JPG mittig oben ist das Portal

Nun erheben Modelle ja nicht zwingend den Anspruch der 100%igen Korrektheit.
Aber das Model deckt sich mit dieser (Art Wander-)Karte von 1922, die auch auf eine der Tafeln im Museumspark zu sehen ist:
Karte gross.JPG Karte klein.JPG

Da deckt sich die Position des RedenPortals auf jeden Fall.

Und im "raus-gehen" stöberte ich in eines der Bücher, die bei der Info verkauft werden.
In dem Buch Kalksteintagebau Rüdersdorf (link Amazon, im Museumspark deutlich günstiger zu erwerben) steht auch eindeutig, dass das Redenportal unter Schutt, Sand und Geröll verbuddelt ist. Und als Position wird diese "sandige Bruchkante" gezeigt, die dzefdet bei seinem #88 zeigte.

Ich war heute noch einmal vor Ort, um zu gucken, ob die "sandige Bruchkante" wirklich dort ist, wo ich die mal gesehen habe.
Und auch die von dzefdet angegebenen Position in seiner Googlemarkierung ist richtig.


Fazit: dzefdet hat uns schon 2015 die richtige Position und den damaligen Zustand mitgeteilt. Der Zustand ist heute noch der selbe (Portal noch da, aber verbuddelt), nur die Bruchkante wächst langsam zu und wird dadurch unkenntlicher.

Einen schönen Sonntag noch
Martin