Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Berlin: LP09 in der Virchowstraße / Friedrichshain

  1. #1
    Moderator Avatar von Sven K.
    Registriert seit
    08.01.2005
    Alter
    51
    Beiträge
    3.530

    Berlin: LP09 in der Virchowstraße / Friedrichshain

    Hallo!

    War nach einem Tip beim LP09 in der Virchowstr. Dort scheinen Renovierungsarbeiten im Gange zu sein. Mal sehen, ob sie in der nächsten Zeit noch mehr lüften.

    Gruß Sven!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von bors
    Registriert seit
    16.02.2005
    Ort
    Berlin-Ost....nicht zugezogen ;)
    Beiträge
    1.438
    Warum wird das Teil eigentlich wieder in Schuss gebracht?Gibt es da jetzt einen Privateigentümer.Sieht eigentlich noch genau so aus wie vor'nem halben Jahr...

  3. #3
    Moderator Avatar von Sven K.
    Registriert seit
    08.01.2005
    Alter
    51
    Beiträge
    3.530
    @Bors

    Soweit wie ich weis, befindet sich der Bunker in der Zivilschutzbindung und ist zur Zeit vermietet.

    Gruß Sven!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2005
    Alter
    73
    Beiträge
    843
    Sieht so aus:

    Zitat von lostplaces.de:

    Die Schutzräume in den neuen Bundesländern (für Berlin - ehemals Ost-Berlin -) wurden in einem Bestandsmeldeverfahren erfaßt und nach Prüfung der technischen Anlagen nun als Öffentliche Schutzbauten geführt.

    Sie unterliegen der Zivilschutzbindung (§ 7 ZSG).

    [...]


    Virchowstraße
    anerkannt 03/97
    Friedrichshain
    ca. 250

    Grundstück hinter der Walchenseestraße anerkannt 01/98
    Köpenick
    ca. 350


    @Sven: Sah die Walchenseestraße gestern nach Zivilschutz aus?
    *grübel*

    Ich finde dieser Zivilschutz für ne handvoll Leute ist sowieso überholt.
    wenn jemals der Bombenkrieg ausbricht sind eh alle verloren.

  5. #5
    Moderator Avatar von Sven K.
    Registriert seit
    08.01.2005
    Alter
    51
    Beiträge
    3.530
    @Erkunder

    Der Mutter-Kind-Bunker in der Walchenseestr. sah gestern überhaupt nicht nach Zivilschutz aus, weil der zweite Eingang zubetoniert ist. Ohne einen zweiten Ausgang oder Notausstieg ist er wertlos.
    Für einen Bombenkrieg können die vorhandenen Bunker nicht gedacht sein, weil z.B. der LP09 mehr ein Splitterschutzbunker ist. Es geht mehr um Katastrophenschutz. Ob sie jetzt mehr für eine Katastropheneinsatzleitung oder Zivilbevölkerung vorgesehen sind weis ich nicht. Ich denke aber für das Erstere.

    Gruß Sven!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    08.01.2005
    Alter
    73
    Beiträge
    843
    Mh, ich ging bisher immer von Nutzung im E-Fall aus, weil diverse Belegungsstärken in den Tabellen auftauchen.
    Was für Katastrophen wären denn für die Dinger denkbar?
    Bioterrorismus usw. fällt zb. auch schon aus, da keine technischen Mittel dagegen vorhanden. Von mangelnden Kommunikationsmöglichkeiten mal abgesehen. Denke in Katastrophen würde man eher Zelte, moderne Gebäude oder Fahrzeuge für Kriesenmanagment einsetzen als alte ranzige DDR/WK2 Bunker...

    MfG! E.

  7. #7
    Benutzer Avatar von fulcrum
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.340
    Ob sie jetzt mehr für eine Katastropheneinsatzleitung oder Zivilbevölkerung vorgesehen sind weis ich nicht.
    @ Sven,

    nur von der Logik her sollte es die Kat-einsatzleitung sein. Einen LP 09 fuer die Zivilbevoelkerung in groeßeren Wohngebieten zu nutzen waere aufgrung der vorhandenen Quadratmeter eines LP 09 Unsinn. Man braeuchte nicht nur Platz fuer die Leute, sondern mueßte fuer diese Menschen die taegliche Hygiene, Bevorratung an Lebensmitteln sowie Schalfgelegenheiten sicherstellen. Dafuer ist ein LP09 denkbar ungeeignet.


    Ich finde dieser Zivilschutz für ne handvoll Leute ist sowieso überholt.
    wenn jemals der Bombenkrieg ausbricht sind eh alle verloren.
    @ Erkunder,

    na wenn Du da mal nicht falsch liegst. In extremen Situationen ( Krieg sowie andere Katastrophen ) hat jeder davon bedrohte Mensch nur ein Ziel: ueberleben.
    Das ist unser aller ganz natuerlicher Trieb. Darueber gibt es x Studien und Erprobungsfaelle - alle mit gleichem Ergebnis - weltweit. Dieses Phaenomen konnte ich zuletzt bei meinen Hochwassereinsaetzen erleben. Solange das Wasser zwar da, aber noch nicht akut lebensbedrohlich war, haben einige unvernuenftige noch versucht Teile ihres Hab & Guts zu retten ( waehrend alle anderen schon ihrem Trieb oder dem Verstand gefolgt waren ). Dieses Verhalten aenderte sich schlagartig - mit zum Teil erheblichen Problemen fuer uns Rettungsmannschaften.
    In einem Krieg ist die Bedrohung fuer Leib & Leben auf eine viel staerkere Weise fuer die Menschen "greifbar". Die oeffentlichen Schutzraeume wuerden aus allen Naehten platzen, da man so clever nach der Wende war, die meisten der oeffentlichen Schutzraeume ( siehe WBS 70 Baureihe - da hatte jeder Block einen Schutzraum - in manchen Faellen noch nicht voll ausgebaut ) zurueckzubauen.

    Der ganze Zivilschutzbereich hat ja auch ein Ziel: einen moeglichst großen Teil der eigenen Population ueberleben zu lassen. Nur als Anmerkung: inder DDR gab es fuer 15% der Bevoelkerung Schutzraeume - heute nicht mal mehr fuer 5%.

    Zum Bombenkrieg: es gibt auch dafuer internationale sowie militaerische Regeln ( so perfide sich das anhoert ) - auch wenn sich nicht immer daran gehalten wird. Atombomben werden nicht fuer Wohngebiete vorgehalten, sondern fuer strategische wichtige Ziele. Auch wenn der Typbau LP 09 fuer einen Direkttreffer ( nach heutigen Maßstaeben ) nicht gemacht ist, bietet er trotzdem einigermaßen guten Schutz.



    Gruß Fulcrum

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von patchman
    Registriert seit
    15.02.2005
    Alter
    47
    Beiträge
    1.089
    ich hatte august 03 mal die möglichkeit im rahmen der baubegehung die virchowstraße zu besichtigen. das bauwerk ist soweit leer, nur die alten technischen anlagen für wasser, elktro, lüftung und nea sind noch vorhanden, teilweise aber in einem miserablen zustand. ob sich in den letzten monaten was getan hat, kann ich nicht sagen, ist aber anzunehmen. so wurde z.b. die lüftung bemängelt, da man nicht den vorschriften entsprechende materialien verwendet hatte. wenn ich die bilder dazu finde, kann ich ja mal welche posten.
    Wer die Vergangenheit nicht kennt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    533
    moin moin freunde
    mal so am rande zum thema, aus sicherer quelle weis ich das in sachsen-anhalt der kat-schutz nach alten ddr-bauwerken (lp-09,sbw300 u.a.) suchen um sie zu bewerten und dann als lager für notfallsachen (verbandsmaterial usw.) zu nutzen, da ja nach der wende diese anlagen an das bundesvermögensamt, gemeinden oder an privatman abgegeben wurden, wird jetzt verstärkt geschaut ob die anlagen noch verwendbar sind (nur als lager, nicht einsatzleitung), mir wird es in naher zukunft möglich sein, bei so einer besichtigung dabei zu sein werde dann dieses bauwerk hier auch vorstellen, soweit mir das erlaubt wird
    gruß matrix

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von sq7
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Wald
    Beiträge
    394
    zur Virchowstraße gefunden http://www.bild.bundesarchiv.de/archives/barchpic/search/_1427708076/?search[view]=detail&search[focus]=55

    10.5.1990 Berlin: Bunker geräumt- Die Bunkeranlage in der Virchowstraße, die die NVA 1972 vom MdI übernommen hatte, wurde geräumt. Das ehemalige Ausweichobjekt des WKK Friedrichshain ist mit Klimaanlage und Wasseraufbereitung ausgestattet, aber seit 1982 nicht mehr in Benutzung. Der bereits Mitte Februar von Bürgerkomitee und Staatsanwaltschaft untersuchte Bunker soll in Zukunft eventuell als Lagerraum genutzt werden. ADN-Settnik

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Berlin Friedrichshain: Geräteschuppen?
    Von emporli im Forum Sonstige Anlagen und Themen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.02.2016, 19:25
  2. Berlin: OP-Bunker Krankenhaus Friedrichshain
    Von Sven K. im Forum Luftschutzbauten (Zivilschutz)
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 23.09.2013, 20:03
  3. Berlin-Friedrichshain: Flakbunker
    Von jürgen im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2013, 23:04
  4. Berlin: Krankenhaus Friedrichshain
    Von emporli im Forum Krankenhäuser
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 19:28
  5. Berlin: Ostgüterbahnhof Friedrichshain
    Von xyz27 im Forum Eisenbahn & Co: U/S-Bahn, Eisenbahn, Bahnhöfe...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 23:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •