Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: Wo is'n das?

  1. #21
    Zitat Zitat von Büttner Beitrag anzeigen
    Diese Betonplatte ist mir ehrlich gesagt nicht in Erinnerung geblieben. Hätte man aber trotzdem nicht entsorgen müssen. Meines Wissens wurden diese PAG in Groß Dölln nicht als Flugbetriebsfläche verlegt. Könnte also ein gezielt beschafftes Einzelstück, genau für diese Art von Darstellung, gewesen sein.
    Oder, sie hatten da vorher irgendwelhe "Ausbesserungsarbeiten". Und dies als "Reststück" (Vermutung).

  2. #22
    Benutzer Avatar von Büttner
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    5.286
    Die Grundinstandsetzung des Flugplatzes erfolgte von 1987 bis 1988. Das heißt es wurde alles mit neuen Beton überdeckt. Von der Menge die da verbaut wurde hätte man zwei bis drei normale Flugplätze grundüberholen können weil Groß Dölln der größte Flugplatz in der DDR war. Die Flugbetriebsflächen haben sich mit dieser Baumaßnahme auch noch vergrößert weil eine neue Vorstartlinie gebaut wurde die es vorher dort so noch nicht gab. Es wäre durchaus denkbar das vor 1987 kleinere Instandsetzungen (hat es tatsächlich gegeben) durchgeführt wurden und so diese PAG zur Anwendung kamen. Wenn ich aber eine mit PAG geflickte Flugbetriebsfläche habe und diese mit gegossenen Beton neu überziehe dann würde ich derartige PAG-Flickereien zuvor ausbauen wegen Setzungsgefahr.
    Nachdem die Baumaßnahmen dort abgeschlossen waren blieb an alten originalen Beton nur noch der südwestliche Zipfel mit den drei Fernbomber-Abstellplätzen erhalten.
    Rote Plätze: Online-Update (5) vom Februar 2010 Luftfahrtpublizistische Referenzen: www.flugschrift.net

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •