Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Harz: Bauten auf dem Brockenplateau

  1. #1
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    9.196

    Harz: Bauten auf dem Brockenplateau

    Die Geschichte der noch vorhandenen Gebäude auf dem Brockenplateau sind vielschichtig und werden – so ist zumindest mein Eindruck – oftmals nur verkürzt dargestellt. Aber vielleicht können wir ja gemeinsam etwas Licht ins Dunkle bringen.

    Brockenherberge / Alter Fernsehturm

    • zwischen 1936 und 1937/38 errichtet
    • 1945-1947 Nutzung durch US-amerikanische Truppen, Übergabe an sowjetische Truppen am 28. April 1947
    • Zwischen 1949-1961 temporäre Nutzung als Hotel und Gaststätte
    • erneuter Sendebetrieb ab 1955
    • Nutzung einer Etage des historischen Fernsehturmgebäudes durch das MfS (1985 Umzug in das neu errichtete Dienstgebäude = heutiges Brockenhaus / Stasi-Moschee)
    • Neubau eines benachbarten 123m hohen Fernsehturm 1973


    Doch was ich bisher nicht gefunden habe: wann wurde der angeschlossenen Touristensaal gebaut? Mich irritierten die Wandbilder im Treppenhaus, als auch im Saal (leider kein Bild gemacht) selbst.

    Brocken-Plateau:
    Brocken_03.JPG

    Für die Eisenbahn-Freunde:
    Brocken_04.JPG

    Wandbild im Treppenhaus:
    Brocken_01.JPGBrocken_02.JPG

    Beste Grüße
    Martin

  2. #2
    Benutzer Avatar von Klondike
    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    2.763
    letztes Bild, Künstler Signatur, ist das eine d und m Kombination? Oder was meint ihr?

    Link -> http://www.kunst-und-kultur.de/index...firstEntity=12 allerdings finde ich dort mit dm als Suchbegriff nichts passendes...

    schönes Thema!

    Grüße

  3. #3
    Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.449
    Zitat Zitat von Martin K. Beitrag anzeigen
    Die Geschichte der noch vorhandenen Gebäude auf dem Brockenplateau sind vielschichtig und werden – so ist zumindest mein Eindruck – oftmals nur verkürzt dargestellt.
    Das ist nicht nur Dein Eindruck.

    Zitat Zitat von Martin K. Beitrag anzeigen
    Brockenherberge / Alter Fernsehturm
    1945 sollen bis auf den alten Sendeturm sämtliche Gebäude zerstört gewesen sein.

    Kannst Du mit dem Luftbild von 1939 etwas anfangen? https://www.antik-falkensee.de/catal...4/3706o905.JPG

    In der folgenden Seite ist ein Foto nach der Bombardierung, vergrößerbar: http://www.wernigerode-in-jahreszahl...ml#prettyPhoto

    Das Saalgebäude soll 1955 gebaut (wiederaufgebaut?) worden sein.

    Übrigens soll es auch nach dem Ende des Güterverkehrs zum Brocken noch vereinzelte Fahrten auf der Brockenbahn gegeben haben.
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  4. #4
    Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.449
    Das andere Wandbild - dieses hier?
    https://www.google.de/maps/place/Tou...615439!9m1!1b1
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  5. #5
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    9.196
    Zitat Zitat von martin2 Beitrag anzeigen
    Korrekt!

    BG
    Martin

  6. #6
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    9.196
    Zitat Zitat von martin2 Beitrag anzeigen
    Kannst Du mit dem Luftbild von 1939 etwas anfangen?
    Letzte Woche nicht. Jetzt, nachdem ich mir noch einige weitere historische Ansichten besorgte schon.

    Anbei eine andere Perspektive der Bebauung auf dem Brocken (Zustand: Ende der 1930er Jahre), durch die Abbildung des Bahnhofs sieht man, das sich die historischen Bauten ursprünglich längs dazu erstreckten. Mit dem Bau des Alten Fernsehturms erstreckte sich dann die Bebauung quer dazu. Der Bereich der historischen Bebauung ist heute renaturiert.

    Gesamtübersicht, am rechten oberen Bildrand sieht man den noch immer existierenden Bahnhof:
    Brocken_Plateau_1.jpg

    Historischer Aussichtsturm, historische Wetterwarte und Alter Fernsehturm:
    Brocken_Plateau_2.jpg

    Touristensaal:
    Brocken_Touristensaal_2.jpg
    Brocken_Touristensaal_1.jpg

    So. Nachdem ich die Bilder erhielt, irritierte mich die Höhe des Alten Fernsehturms. In der 8. Auflage des Bandes "Der Brocken" (Schmidt/Korsch) tauchte nun auch die Aufklärung dazu auf: Rückbau um 6 Etagen zwischen 1948-50!

    Brockenherberge / Alter Fernsehturm


    • zwischen 1936 und 1937/38 errichtet (16 Etagen)
    • 1945-1947 Nutzung durch US-amerikanische Truppen, Übergabe an sowjetische Truppen am 28. April 1947
    • 1948 Demontage der oberen 6 Etagen auf 10 Etagen, Übernahme durch die Post der DDR = 1950
    • Zwischen 1949-1961 temporäre Nutzung als Hotel ()und Ausflugsgaststätte
    • erneuter Sendebetrieb ab 1955
    • Nutzung einer Etage des historischen Fernsehturmgebäudes durch das MfS (1985 Umzug in das neu errichtete Dienstgebäude = heutiges Brockenhaus / Stasi-Moschee)
    • Neubau eines benachbarten 123m hohen Fernsehturm 1973


    So? Und wann entstand nun der Touristensaal? Das Gebäude könnte der Anbau am Alten Fernsehturm sein, oder was denkt ihr?

    BG
    Martin

  7. #7
    Administrator Avatar von Martin K.
    Registriert seit
    01.01.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    40
    Beiträge
    9.196
    Die historische Wetterwarte befand sich grob zwischen dem Aussichtsturm und dem Alten Fernsehturm (siehe 2tes Bild im vorhergehenden Beitrag). Dieses eher provisorische Gebäude wurde 1939 durch einen Neubau ersetzt.

    Wetterwarte:


    • 1895 Eröffnung eines ersten Brockenobservatoriums
    • 1913-1919 Neubau einer zweiten Wetterwarte
    • 1938-1938 Bau der nunmehr dritten Wetterwarte
    • 1947-1950 Instandsetzung des zerstörten Gebäudes


    IMG_4934.JPG

    BG
    Martin

  8. #8
    Zitat Zitat von Martin K. Beitrag anzeigen
    Die historische Wetterwarte befand sich grob zwischen dem Aussichtsturm und dem Alten Fernsehturm (siehe 2tes Bild im vorhergehenden Beitrag). Dieses eher provisorische Gebäude wurde 1939 durch einen Neubau ersetzt.

    Wetterwarte:


    • 1895 Eröffnung eines ersten Brockenobservatoriums
    • 1913-1919 Neubau einer zweiten Wetterwarte
    • 1938-1938 Bau der nunmehr dritten Wetterwarte
    • 1947-1950 Instandsetzung des zerstörten Gebäudes


    IMG_4934.JPG

    BG
    Martin
    2019 Umstellung auf automatischen Betrieb, Wetterwarte nicht mehr besetzt

  9. #9
    Benutzer Avatar von fernaufklärer
    Registriert seit
    24.02.2005
    Alter
    53
    Beiträge
    1.023
    Das große Holzgebäude der Deutschen Post wurde wegen seines grünen Anstrichs "PfefferminzPalast" genannt.
    So erzählte es mir ein Bekannter, der zu DDR- Zeiten in der Funkdirektion gearbeitet hat und sich dort auskannte. Leider lebt er nicht mehr.

    FA
    Der Sozialismus hat ein Zentralkomitee - die kapitalistische Diktatur hat eine Zentralbank.

  10. #10
    Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.449
    Zitat Zitat von bitti Beitrag anzeigen
    2019 Umstellung auf automatischen Betrieb, Wetterwarte nicht mehr besetzt
    Hier sollte man "vorgesehen" hinzufügen. Das ist so ziemlich die letzte Station, die umgestellt werden soll. Allrdings ist sie sehr prominent und es sprechen auch fachliche Gründe gegen die Umstellung.
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •