Norbert organisiert im März wieder zwei Forschungsreisen zum Pommernwall. Anbei eine kurze Info dazu:

Sehr geehrte Freundinnen/Freunde des historischen Betons,

die Expeditionen zur Erforschung der Pommernstellung gehen in die nächste Runde.
Auch wenn ich etliche Wochen für die Fertigstellung des Manuskriptes „Festungsfront Oder-Warthe-Bogen“ benötigte und ein Krankenhausaufenthalt erheblichen Zeitverlust verursachte, das Jahr 2018 hat gute Fortschritte gezeitigt.

Großen Dank an dieser Stelle den Expeditionsteilnehmern aus Berlin, Neukalen und Torgelow !

In mehreren Aktionen wurden über 80 Kampfanlagen - davon 50% in gänzlich unbekanntem Gelände - von Driesen (Drezdenko) bis Friedrichsdorf (Przeborowo) incl. der Schußsektoren bestimmt und kartographiert. Die Bunker wurden vermessen und Grundrisse gezeichnet. Inzwischen ist die Erstellung eines Katalog’s der Regelbauten auf über 90 Typen angewachsen.

Nicht unwesentlich für das Gelingen war die gute Unterbringung in nahe gelegenen Pensionen. Dazu bedarf es verbindlicher Zusagen !

Als Zeitrahmen für die nächsten Expeditionen ist vorgesehen:
- 03. bis 07.03. in den Raum Groß Born (Borne Sulinowo)
- 22. bis 25.03. in den Raum Hochzeit (Stare Osieczno)

Wer erst später hinzustoßen kann bzw. früher zurück muss - kein Problem, wir verabreden Meldeort und -zeit.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Norbert Lübke
Wer Interesse an der Teilnahme hat, kann sich gern direkt bei Norbert melden:

Norbert Lübke
+49 3344 333062 [AB]
h.n.luebke@arcor.de

BG
Martin