Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Landwirtschaft

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.06.2018
    Ort
    da wo Preussen ist
    Beiträge
    25

    Landwirtschaft

    Hallo,

    irgendwie wurde wohl vergessen ein Themenkomplex Landwirtschaft der DDR zu erstellen,

    die überaus produktive Landwirtschaft, der ehemaligen DDR hat überall verschiedenste Gebäude in der verschiedensten Formen hinterlassen, ein Teil davon wurde einfach verlassen und sich selber überlassen.

    Viele davon sind nur noch Ruinen,

    hier ein Beispiel: Stallungen einer LPG in Lentzke

    4--IMG_5718.jpg4--IMG_5720.jpg4--IMG_5722.jpg4--IMG_5723.jpg4--IMG_5724.jpg
    Suche das Beste das dir Natur und Kultur bieten kann

  2. #2
    Ein interessantes Thema. Ich habe vor kurzem einige Brigadetagebücher verschiedener LPG´en
    einsehen können in denen das sowjetische Militär bei der Ernte personell unterstütz hat.
    War das in der DDR normal oder eher die Ausnahme?

    VG
    Andreas

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    05.04.2010
    Alter
    48
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von preussensafari Beitrag anzeigen
    die überaus produktive Landwirtschaft, der ehemaligen DDR
    So richtig produktiv wurde dieser Wirtschaftszweig aber erst mit der deutschen Wiedervereinigung.
    http://www.bpb.de/geschichte/deutsch...rtschaft?p=all
    Eine durchaus lesenswerte Abhandlung.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    533
    Zitat Zitat von Andi39GE Beitrag anzeigen
    Ein interessantes Thema. Ich habe vor kurzem einige Brigadetagebücher verschiedener LPG´en
    einsehen können in denen das sowjetische Militär bei der Ernte personell unterstütz hat.
    War das in der DDR normal oder eher die Ausnahme?

    VG
    Andreas
    Hi Andreas,
    war normal, in meiner Gegend haben Sowjet-Soldaten bei der Tomatenernte mitgeholfen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.346
    Zitat Zitat von andy Beitrag anzeigen
    war normal
    Dass hat es natürlich oft gegeben. Es gibt Berichte ohne Ende.

    Gleichwohl galt das Fratanisierungsverbot: Der befehlende Offizier bewegte sich auf durchaus dünnem Eis.

    Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Fraternisierung_(Krieg)
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.06.2018
    Ort
    da wo Preussen ist
    Beiträge
    25
    Zitat Zitat von Andi39GE Beitrag anzeigen
    Ein interessantes Thema. Ich habe vor kurzem einige Brigadetagebücher verschiedener LPG´en
    einsehen können in denen das sowjetische Militär bei der Ernte personell unterstütz hat.
    War das in der DDR normal oder eher die Ausnahme?

    VG
    Andreas

    Hallo,

    Sowjetsoldaten haben sehr oft in der Ernte geholfen, je öfter falls viel Handarbeit erforderlich war, Bezahlung erfolgte meistens mit Naturalien
    bei uns hatten alle LPG oder VEG Pateneinheiten in der Roten Armee, die unterstützend um Hilfe gebeten werden konnten

    Wir selber haben bis 1990 russische Frauen in einer Verpackungslinie gegen Bezahlung eingesetzt, da uns keine deutsche AK zugewiesen werden konnten

    Mfg Leo
    Suche das Beste das dir Natur und Kultur bieten kann

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    Berlin-Marzahn
    Alter
    58
    Beiträge
    402
    Landwirtschaft der DDR?

    Da gibt es spannende Geschichten von kreativer Kooperation mit dem Großhandel.

    Während im Sommer die Arbeitskräfte knapp waren (spannend zu lesen, dass Sowjet-Soldaten als Erntehelfer agierten), gab es in den Wintermonaten häufig einen gewissen, nicht beschäftigten Überhang an Personal. Den konnte der Großhandel gut einsetzen. Wie revanchierte sich die LPG für diese Kompensation? Mit Diesel!
    Während man dem „Kontor“ recht genau auf geleistete Tkm und den eingesetzten Treibstoff schaute, wurde das in der Landwirtschaft offenbar nicht ganz so eng gesehen.

    Der geschickte Transportökonom hatte da also einen 5.000 l Hänger, der gelegentlich aufs Land gebracht wurde. An manchem Monatsende war der kontingentierte Diesel schon verbraucht, aber die erforderlichen Tkm noch nicht im Sack. Da bekamen dieser Hänger und die Kooperation mit der LPG einen richtig wichtigen Stellenwert.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von the passenger
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    763
    Zitat Zitat von eggersdorf Beitrag anzeigen
    So richtig produktiv wurde dieser Wirtschaftszweig aber erst mit der deutschen Wiedervereinigung.
    http://www.bpb.de/geschichte/deutsch...rtschaft?p=all
    Eine durchaus lesenswerte Abhandlung.
    Danke für diesen spannenden Link!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2011
    Alter
    53
    Beiträge
    1.162
    Ihr habt dem Russen Diesel gegeben? Bei uns war es in Bernau andersrum. Wir haben vom Russen Diesel und Steinkohle bekommen.

    Gruß Dirk

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.06.2012
    Ort
    Berlin-Marzahn
    Alter
    58
    Beiträge
    402
    Dirk, wen fragst Du? In meiner "Geschichte" kommen keine Russen vor. Da geht es um weniger stark kontingentierten Diesel einer LPG, der über stille Wege in die Tanks des Fuhrparks eines großeren Handels-Kontors floss. Das wurde ordentlich bezahlt...nur die Statistiken, über die geleisteten Tonnenkilometer und den dafür verwendeten Diesel wurden etwas unscharf.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Detaillierte Luftbildkarten Landwirtschaft Sachsen Anhalt
    Von huebner76 im Forum GPS, Google Earth, Kartenmaterial...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2005, 18:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •