Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Was war in Neuenhagen ???

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von frankk
    Registriert seit
    08.04.2005
    Alter
    58
    Beiträge
    2.015

    Was war in Neuenhagen ???

    Hallo zusammen,
    neulich bin ich notgedrungen durch Neuenhagen bei Bad Freienwalde gefahren. Dort bin ich gefühlte 5 km an einem eingezäunten Objekt entlanggefahren. So etwa in der Mitte des Zaunes befand sich auch ein KdP- Gebäude, weitere Gebäude konnte ich von der Straße nicht sehen.
    Nun frage ich mich natürlich was da mal war bzw. noch ist. Der Zaun sieht ganz intakt aus und einige der Löcher sind wieder verschlossen worden.
    Hat jemand eine Ahnung?
    Vielen Dank für Eure Mühe.
    Viele Grüße
    frankk

  2. #2
    Meinst Du evtl. die Hauptabteilung Kader und Schulung des Ministeriums für Staatssicherheit oder
    eher das Objekt der Nationalen Volksarmee; welches aber nicht direkt an einer durchgehenden Straße liegt.
    Eine Zuordnung fällt mir schwer, weil die Straße durch Neuenhagen gerade mal einen Kilometer lang ist- gefühlt
    5 km ist ... halt gefühlt; jeder fühlt ja anders.

    Hat der Zaun oben einen Stacheldrahtaufsatz oder war es einfach nur die hiesige LPG`?
    Diese kann natürlich auch so etwas wie "gefühlt/ optisch" einen KDP besitzen.

    Eine exaktere Weg- und Ortsbeschreibung

    Zitat Zitat von frankk Beitrag anzeigen
    .... bin ich durch Neuenhagen gefahren...
    deinerseits wird die Zuordnung wesentlich erleichtern.
    Welche Straße in welche Richtung? Stand der Zaun links oder rechts in Fahrtrichtung?
    War vorher Wald oder Feld.... etc.

    VG
    Andras

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von fernaufklärer
    Registriert seit
    24.02.2005
    Alter
    52
    Beiträge
    964
    ...gefühlt 1 km südwestlich von N´hagen.
    KFZ- Reservelager; sagt Löffler/Kersten.

    Das andere Objekt an der B158 ist ein ehem. KFZ- Instandsetzungsbetrieb.
    Ich hatte zu Ostzeiten dort mal kurz zu tun.

    FA
    Der Sozialismus hat ein Zentralkomitee - die kapitalistische Diktatur hat eine Zentralbank.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von frankk
    Registriert seit
    08.04.2005
    Alter
    58
    Beiträge
    2.015
    Also ich bin von der B158 durch Neuenhagen in Richtung Oderberg gefahren, da war auf der rechten Seite erst Feld,dann ein nicht militärisches Objekt und dann begann der Wald und recht bald auch der Zaun. Es ist Maschendraht und vielleicht war da auch mal Stacheldraht drüber, solche Zaunpfähle sind es jedenfalls.
    Ich denke auch die LPG hätte ich erkannt. Der KdP hat übrigens ein gewachsenes Dach.
    Ich hoffe das erleichtert die Identifizierung des Objektes.
    Viele Grüße
    frankk

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2011
    Alter
    53
    Beiträge
    1.143
    Hallo habe auch ne Frage. Da man ja nun um nach Hohen Wutzen diverse Umleitungen fahren darf, ist mir auch was aufgefallen. Kurz vor oder hinter Hohensaaten war im Wald die üblichen Betonpfeiler zum Vorschein. Es muss wohl ein sehr grosses Gelände gewesen sein. Wir haben auch so was wie einen KDP gesehen. Da wir aber unter Zeitdruck waren, haben wir net angehalten und geguckt. Im Netz habe ich was von Treibstofflager gefunden. Ist das richtig?

    Gruß Dirk

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von fernaufklärer
    Registriert seit
    24.02.2005
    Alter
    52
    Beiträge
    964
    ja, Tanklager KVP, später unter der NVA T/S- Lager.
    Einige Installationen stammen vermutlich noch aus der Zeit 1933-1945. Wenn man von Neuendorf kommt, sieht man am Objektbeginn, etwas in der Objekttiefe, eine Einmann- Splitterschutzzelle.
    Das begrünte KdP- Dach ähnelt den Gebäuden anderen Munas, zB Stadtallendorf (Hessen).

    Das Thema Hohensaaten schwirrt hier irgendwo rum.

    Weiter, Richtung Oder, sind noch Reste der Muna- Produktion zu finden; Trümmer hydrotechnischen Anlagen.
    Es sei "eine Fabrik der Dynamit - Nobel gewesen, und daher sei im WKII auch keine Bombe dort niedergegangen".
    Sagten damals die Einwohner, als wir in der zweiten Hälfte der 80er die Schleusen in Hohensaaten gebaut hatten.
    Da wurde in Karl´s Kneipe in HoSa viel erzählt. Proportional zum Bierverbrauch.

    verdamp lang her. FA
    Der Sozialismus hat ein Zentralkomitee - die kapitalistische Diktatur hat eine Zentralbank.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    15.03.2011
    Alter
    53
    Beiträge
    1.143
    Vielen Dank für die Antwort..

    Gruß Dirk

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von kallepirna
    Registriert seit
    24.03.2006
    Alter
    64
    Beiträge
    706
    Bitte schön Liink 1 http://www.oderberg.info/sprengchemie.php, Link 2 http://www.oderberg.info/franke.php, Link 3 https://www.moz.de/landkreise/barnim...g/0/1/1472171/
    das andere mit der begrünten Wache war das TS 22, glaube die Bezeichnung stimmt so die Strasse war zu DDR Zeiten gesperrt sagten mir Anwohner. mfg.kallepirna
    Zweifel sind nicht dazu da, daß man sie mästet.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von frankk
    Registriert seit
    08.04.2005
    Alter
    58
    Beiträge
    2.015
    Vielen Dank für die Aufklärung, nun bin ich wieder etwas schlauer.
    Viele Grüße
    frankk

Ähnliche Themen

  1. Neuenhagen: KFZ Reservelager
    Von Klondike im Forum Militärische Technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2014, 14:09
  2. Betriebsferienheim des MIW Neuenhagen
    Von Atomhirsch im Forum Erholungsobjekte und Gästehäuser
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 14:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •