Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Potsdam Jungfernsee

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2015
    Ort
    Potsdam-Babelsberg
    Beiträge
    394

    Potsdam Jungfernsee

    In direkter Nachbarschaft zu den früheren Grenzschutzeinrichtungen am Potsdamer Ufer des Jungfernsees fiel mir während des Neujahrsspaziergangs dieser massive Deckel auf. Er ist in wenigen Metern Abstand umlaufend eingezäunt, allerdings nicht neu oder gar unüberwindbar.
    Die direkte Nachbarschaft bildet ausserdem zur rechten Seite (südlich) ein Objekt, dass sich immer bunkerähnlich darstellte, zwischenzeitlich aber in der örtlichen Presse als Wasserzisterne preussischer Blütezeit aufgeklärt wurde. Inzwischen sogar vom wilden Urwaldbewuchs befreit.

    Tja, deshalb habe ich mich erstmal für eine Zunordnung bei Wasser&Co entschieden. Eine bessere Zuordnung können ja die Admins vornehmen, wenn hier jemand etwas ganz Anders zu sagen hat. Also, dass es kein Teil einer wasserwirtschaftlichen Anlage sein dürfte.

    Ich bin gespannt.
    Und nein, ich habe den Deckel nicht angefasst und zu öffnen versucht. Irgendwie zu öffentlich, die Situation...
    Außerdem sieht der Deckel schwer aus. und ich sage euch ... ich war ein Lauch am 1.1. ...

    Beste Grüße aus Babelsberg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.202
    Gab es direkt dort eine Seilsperre durch das Wasser?
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von fernaufklärer
    Registriert seit
    24.02.2005
    Alter
    52
    Beiträge
    942
    Eine unterirdische Anlage ist wegen der hydrogeologischen Situation fraglich. ICh würde auf hydrotechnische Installation tippen.

    Die einzige Seilsperre, die ich kenne, war am Niederneuendorfer See / GÜSt Hennigsdorf. Und zwar nur auf den paar Metern der Schiffs- Durchfahrt zwischen Ost-Ufer und der künstlichen, aus versenkten Kähnen bestehenden Landzunge. Diese Seilsperre war wegen des schlammigen Untergrunds als Maschen- Sperre ausgeführt, und wenn man größer als ein Biber war, kam man nicht durch.
    Ich war um 90 herum dort vor Ort und habe die Abrissarbeiten begleitet; daher.

    FA
    Der Sozialismus hat ein Zentralkomitee - die kapitalistische Diktatur hat eine Zentralbank.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.202
    Es gab noch eine irgendwo bei Werder, da sind die Uferelemente noch erhalten. Die war hier auch schon Thema - ggf. ohne konkrete Funktionsnennung. Die Seile liefen auf dem Boden des Sees, kamen durch eine Art offenes Bullauge durch die Uferbefestigung und wurden innerhalb einer weiteren Konstruktion bis zur Spannung aufgewickelt.

    Ich habe leider keine Karte der Grenzbefestigungen in diesem Raum griffbereit.
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von fernaufklärer
    Registriert seit
    24.02.2005
    Alter
    52
    Beiträge
    942
    Kannst Du etwas zur installierten Sperrwirkung dieser Konstruktion sagen? Ein Seil durch einen See?
    Der Sozialismus hat ein Zentralkomitee - die kapitalistische Diktatur hat eine Zentralbank.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.202
    Hach - Du nun wieder. Ich beantworte das auf dem linken Fuß, ohne im Archiv zu schauen. Und in vier Jahren kommt einer und weist mir einzelne Fehler nach, Du weißt ja.

    Wenn ich recht erinnere, beschreibt Behrendt in einem seiner Bücher u.a. das System der Wasser-GüSt und auch das Sperrsystem. Zusätzlich gibt es irgendwo eine Karte der Sperrsysteme.

    Das von mir gemeinte System sperrt große Wasserstrecken gegenüber Schiffen, Booten. Im Normalzustand liegen mehrere starke Stahlseile parallel auf dem Seegrund. An einer Art Kaimauer sind wie Bullaugen wirkende Installationen, da gehen die Seile hindurch. Bei Werder befand sich dahinetr eine Art Hügel, ich dachte wegen der Installationen zunächst an Bunker. Aber das war die Seilzuganlage. Nein, ich war nur auf dem Wasser. - Bei Gefahr wurden die Seile angezogen und sollten etwas über der Wasserlinie ein mehrfaches Hindernis abgeben. So jedenfalls mein Verständnis - in Betrieb sah ich das nie.

    Ich weiß nun nicht, wie hoch dieser heute in Diskussion stehende über dem Wasserniveau ist. Rein vom Foto her käme so eine Konstruktion schon in Frage. Or Ort wäre zu prüfen, ob es da so eine Art Kaimauer (als erstes Indiz) gab. Sodann wäre von der Wasserseite zu schauen, ob da "Bullaugen" sind. Ist das übrigens nur ein Deckel - oder mehrere?
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.202
    Zur Illustration ein Bild von 20015, Seeseite. Meine Ortsangabe "bei Werder" konkretisiere ich nun auf "irgendwie bei Jungfernsee".
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von fernaufklärer
    Registriert seit
    24.02.2005
    Alter
    52
    Beiträge
    942
    Danke Martin2, also vermutlich eine reine Schiffs- Sperre; um gewaltsame Durchbrüche von Ausflugsdampfern zu verhindern. Gab es ja wirklich.
    Der Sozialismus hat ein Zentralkomitee - die kapitalistische Diktatur hat eine Zentralbank.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2015
    Ort
    Potsdam-Babelsberg
    Beiträge
    394
    Mit diesen Anregungen werde ich bei Gelegenheit noch mal genauer hinsehen, bzw. fotografieren. Ist mit dem Bild eine Uferseite belegt? Sieht mir wie die andere, die Sacrower Seite aus...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von andre901
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Werder/Havel
    Alter
    48
    Beiträge
    260
    Das Foto aus Beitrag 7 müsste diese Stelle zeigen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Potsdam: Reichskriegsschule
    Von Sven K. im Forum Allgemein 1871-1918
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.04.2014, 23:05
  2. Potsdam: Kaiserbahnhof
    Von Martin K. im Forum Eisenbahn & Co: U/S-Bahn, Eisenbahn, Bahnhöfe...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 19:08
  3. Potsdam: Schiesstand
    Von oso_98 im Forum Militärische Technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 12:04
  4. Potsdam: Theater
    Von ramsys im Forum Kultur- und Freizeitbauten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 09:01
  5. Stadtplan Potsdam
    Von Sondensucher im Forum Allgemein DDR
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 22:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •