Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Brandenburg Gebäude mit Schutzkeller und Sauna

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von untergrund-rose
    Registriert seit
    10.05.2010
    Ort
    Berlin
    Alter
    43
    Beiträge
    546

    Brandenburg Gebäude mit Schutzkeller und Sauna

    Vorbeigefahren und mal reingeschaut. Hier einige Bilder davon. Was war das mal? Am Gebäude stehen Buchstaben, was bedeuten sie? Das Gebäude befindet sich hier: 52.4226694872, 12.5301180192

    Gruß
    Anita
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    47
    Von der Bauweise (Foto 18) her, ist das ein Schulgebäude gewesen. In der DDR gab es Typenbau auch bei Schulen. Ein Stück entfernt, ist auch die Bauweise zu erkennen. Da ist aber der Anbau mittig vom Gebäude.

    52.43335,12.51795

    https://de.wikipedia.org/wiki/Typenschulbau

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    2.187
    Zitat Zitat von Delta Beitrag anzeigen
    Von der Bauweise (Foto 18) her, ist das ein Schulgebäude gewesen. In der DDR gab es Typenbau auch bei Schulen.
    Das bedeutet aber nicht zwingend, dass es auch eine Schule war. Zwar sehe auch ich Elemente des Typs Erfurt/Erfurt-II. Aber Es ist offensichtlich nicht der klassische Aufbau dieses Typs.
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2008
    Alter
    76
    Beiträge
    36
    In der DDR wurden in den siebziger Jahren auch (ausgewählte) normale Wohnblöcke in Neubaugebieten mit Schutzeinrichtungen in den Kellern gebaut. Alles im Rahmen der territorialen Zivilverteidigung.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von bitti
    Registriert seit
    20.02.2005
    Alter
    56
    Beiträge
    1.403
    Mag schon sein, das Wohnblöcke mit Schutzeinrichtungen versehen wurden. Aber das Bild zeigt kein Wohngebäude. Ich bin die ganze Zeit am grübeln, was dort am Standort mal angesiedelt war. Bei einer Schiffsfahrt vor Jahren wurde das mal erzählt (Fahrt Rund um Brandenburg über den Silokanal an dem die Brache liegt).

    Nach meiner Meinung gehörte das Gebäude zum ehemaligen Plattenwerk des VEB Märkische Bauunion. Das befand sich einst dort entlang des Kanals bis ran zur August-Bebel-Straße. Nach der Wende dürften dann Teile davon durch andere Firmen genutzt werden. Auf einem Teil des Geländes ist ja heute noch ein Betonwerk.
    Der Inventaraufkleber vom VEB Wohnungsbaukombinat Potsdam passt dazu. Könnte dann also eine Werksschutzanlage gewesen sein.

Ähnliche Themen

  1. Brandenburg: Stahlwerk / Industriemuseum Brandenburg
    Von Sven K. im Forum Industrie, Wirtschaft und Betriebe
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.03.2018, 19:51
  2. VEB KWO Gebäude-Abriss
    Von slart im Forum Volkseigene Betriebe (VEB) und Kombinate
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 15:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2014, 20:04
  4. Halle: UNI - Gebäude
    Von freak69 im Forum Bildung und Wissenschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 16:47
  5. DR/DB Gebäude: Luftschutzkeller
    Von deradel im Forum Allgemein DDR
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 11:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •