Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: Artillerieregiment 26 - eine Sondereinheit der GT in Berlin-Johannisthal

  1. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    347
    Mal so von einfachen Soldat zu einfachen Soldat.

    Dir kreist ganz schön der Helm.

    Es ist einfach so das der Gefreite Müller für die Erfüllung seiner Aufgaben viele Sachen nicht wissen musste und auch nicht wissen brauchte was der Offizier gewusst hat.
    Der wusste oft auch nur was er zur Erfüllung seiner Aufgaben brauchte.
    Macht die "Arbeit" unter solchen sehr extremen Umständen wie sie ein Soldat haben kann vielleicht auch etwas einfacher.
    Wissen kann auch belasten.

    Und das war völlig egal in welcher Epoche und in welchem Politischen System der Gefreite Müller seine Uniform trug.
    Gruss Andreas

  2. #32
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Ort
    Ostdeutschland
    Alter
    51
    Beiträge
    62
    Zitat Zitat von B.Man Beitrag anzeigen

    Es ist einfach so das der Gefreite Müller für die Erfüllung seiner Aufgaben viele Sachen nicht wissen musste und auch nicht wissen brauchte was der Offizier gewusst hat.
    Der wusste oft auch nur was er zur Erfüllung seiner Aufgaben brauchte.
    Macht die "Arbeit" unter solchen sehr extremen Umständen wie sie ein Soldat haben kann vielleicht auch etwas einfacher.
    Wissen kann auch belasten.

    Und das war völlig egal in welcher Epoche und in welchem Politischen System der Gefreite Müller seine Uniform trug.
    Dies ist mir alles völlig klar, das ist nicht das Problem. Militärische Systeme sind keine demokratischen Systeme, und die Würdenträger dieser Systeme sind keine Demokraten und sie sind in ihrer Berichterstattung auch nicht NEUTRAL und können es nicht sein, wie behauptet wird. Dagegen lehne ich mich auf, und das hat mir die Zeit in AR 26 gelehrt. Die Wessis sind charakterlich nicht besser, trotz demokratischem System. Staatsarmeen nichtneutraler Staaten sind immer etwas bösartiges, auch ihre Geschichtsschreiber.

    Zu den ehrlichsten Soldaten der Geschichte gehörten die sich aus dem Volk rekrutierten sovjetischen Partisanen, solange sie noch nicht von Moskau gesteuert waren, oder die Widerstandskämpfer der französischen Resistance.

  3. #33
    Benutzer
    Registriert seit
    28.08.2017
    Ort
    Ostdeutschland
    Alter
    51
    Beiträge
    62
    Hier ein Film über ehrliche Soldaten im Konfliktfall zwischen den verschiedenen Bösen Mächten. Sie werden von allen Seiten diskriminiert und kommen gewöhnlicherweise um bzw. haben extreme materiell-lebensgeschichtliche Nachteile.

    https://www.youtube.com/watch?v=bbkIoQAFN7k

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von martin2
    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.952
    Zitat Zitat von Kanonier 84-86 Beitrag anzeigen
    Indessen habe ich mich bemüht, meine Schilderungen so objektiv wie möglich zu machen,
    Die einen sagen so, die anderen so.

    Dieses -mit dem ansonsten höchsten Respekt- Gejammer auf Kindergartenniveau (gut, böse, ehrlichste Soldaten, bösartiges, böse Mächte) hat hier aus meiner bescheidenen Sicht nichts verloren. Hier geht es um Dokumentation, fachliche Diskussion, ab und an auch um schöne Fotos.

    Und jemandem -das kann man nun wirklich nicht anders nennen- hinterherzuspionieren, das geht mal gar nicht. Und wenn man das dann veröffentlicht, bewegt man sich auf ganz dünnem Eis: Das ist gegebenenfalls ein Straftatbestand. Verstehe es bitte nicht als Drohung, das ist ein schlichter Fakt.

    Die Administration bitte ich, heute und künftig jeden Beitrag zu entfernen, der sich mit persönlichen Biografien von Forum-Nutzern beschäftigt (sofern die Person nicht ausdrücklich zustimmte).

    Danke.
    Der Mensch ist zur Freiheit verurteilt. Jean-Paul Sartre

  5. #35
    Moderator Avatar von Frank K.
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Landkreis Hannover
    Alter
    63
    Beiträge
    5.944
    Zitat Zitat von martin2 Beitrag anzeigen
    Die Administration bitte ich, heute und künftig jeden Beitrag zu entfernen, der sich mit persönlichen Biografien von Forum-Nutzern beschäftigt ...
    Das findet auch so statt - auch durch mich, idR wenn dafür Zeit ist nach gemeinsamer Absprache. Nur ist das äußerst selten notwendig gewesen. Kann mich gar nicht mehr so rückerinnern.

    Hier kommt es mir so vor wie ‚Geschlossene Abteilung‘. Neu wäre für mich das die da jetzt offenbar auch Internet zur Verfügung haben.

    Vllt klappt es auch mit der Selbstständigkeit nicht so recht. Da ist es naheliegend sich an Dritten abzuarbeiten, vllt sogar an welchen die es etwas besser hinbekommen haben.

    Was solls. Du weißt selbst welche Höhen und auch Tiefen dieses Forum im Verlaufe seiner Existenz hinter sich gebracht hat. Mit persönlichem und respektvollem Umgang in einem öffentlichen Forum hat das hier mE gar nichts zu tun. Dieses Muster kennen wir beide doch auch noch.

    Grüße Frank

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Hat wer eine Empfehlung für eine Unterwasserkamera?
    Von Thilo im Forum Fototechnik und Kameratipps
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2016, 15:50
  2. Eine Oldenburgerin :D
    Von Thuja im Forum User- / Personenvorstellung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2016, 21:40
  3. Flugplatz Berlin-Johannisthal
    Von arche-foto im Forum Industrie, Wirtschaft und Betriebe
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 15:00
  4. Temmler-Werk Berlin Johannisthal, Produzent u.a. von Pervitin / Panzerschokolade
    Von arche-foto im Forum Industrie, Wirtschaft und Betriebe
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2015, 10:45
  5. Berlin-Johannisthal: DZVO-Lager
    Von fhoeft im Forum Objekte des MfS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 07:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •