Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: Sperrgebiete in der DDR / BStU-Atlas

  1. #31
    Moderator Avatar von Frank K.
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Landkreis Hannover
    Alter
    65
    Beiträge
    5.621
    Naja, da erwartest du auch zuviel von der Publikation SG. Nehmen wir nur den Fall Merbitz - oberirdisch in den Räumen des Institutes für Geflügelwirtschaft. Und nur im Spannungsfall und für die ersten Stunden. Das findet man da nicht. Auch ist es nicht MdI (NVA & MfS) - laut BStU ist die Liste unvollständig. Das war nicht einmal dem MfS eine KW oä wert.

    Ich denke schon dich zu verstehen. ME gibt es dazu auch keine Gesamtlisten.

    Grüße Frank

    PS: Merbitz war ua das Objekt was @SK damals suchte

  2. #32
    Erfahrener Benutzer Avatar von sq7
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Wald
    Beiträge
    384
    Ich bin eine Ebene Tiefer gegangen Frank, die ZV war ab 78/79 ja nicht mehr MdI sondern ein Teil des MfNV mit der Hauptverwaltung Zivilverteidigung. War ab dann auch die NVA der Rechtsträger der Standorte so wie vorher bei BEL und KEL?
    Wenn Ja hatten die Standorte dann auch die 5 stellige Standortnummer.
    Der Vorsitzende des Rates des Bezirkes (RdB) war in der Regel der Leiter der ZV im Bezirk. Wurden Bezirk und ZV vom selben Standort geführt?

  3. #33
    Moderator Avatar von Frank K.
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    Landkreis Hannover
    Alter
    65
    Beiträge
    5.621
    Zitat Zitat von sq7 Beitrag anzeigen
    Wenn Ja hatten die Standorte dann auch die 5 stellige Standortnummer.
    Mir nicht bekannt, auch noch nie etwas davon gehört oder irgendwo gesehen.

    Der Vorsitzende des Rates des Bezirkes (RdB) war in der Regel der Leiter der ZV im Bezirk. Wurden Bezirk und ZV vom selben Standort geführt?
    Stimmt so und wäre auch dezentral von den Städten der B/K geführt worden. AFÜSt nur im Extremfall von vorher definierten ZV-Ausbildungseinrichtungen aus - habe ich einmal in einer Diskussion gehört.

    Anmerkung zur NVA-Liste: Das PF & Objektnummernsystem ergab sich ua aus der Haager Konvention. Das war dies was bei Anfragen (zb Gefangenschaft) mitzuteilen war + der persönliche DGrd. Die einfache Liste (1990 ~1500 Einträge & ohne taktische Bezeichnungen) war so übergeben.

    Anmerkung zur MfS VRD-Liste: Das ist halt Pech für das MfS (und eine gewisse Freude für uns heute), ging sicher auch nicht anders den Überblick zu behalten. Sie lag als Digitalprojekt gerade so abgeschlossen Ende der 80er vor. Die DDR hat nach der Auflösung des MfS 1990 noch selbst erste Ausdrücke davon gestreut.


    Grüße Frank
    Geändert von Frank K. (16.05.2015 um 15:29 Uhr) Grund: Der DUDEN

  4. #34
    Benutzer Avatar von Klondike
    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    2.770
    habe mich mal auf den Weg gemacht und bei 1-2 Objekten der o.g. Liste im Berliner Umland auf Spurensuche begeben...

    Im süd östlichen Bereich (Berlin) gabs ne genaue Adresse, dort steht ein Bungalow auf einem Grundstück der so aussieht als wenn hinter den runtergelassenen Rollläden noch gearbeitet wird.. deswegen gibt's auch keine Adresse oder Bilder...traumhaftes Grundstück, mit Bootsanleger, also wirklich fantastisch, Gehwegplatten und Randsteine wurden bereits sozialistisch umgelagert...Rasen braucht etwas Pflege und die Hecke wuchert dschungelmäßig...
    Beim 2ten Objekt ist ein Forstmoschendrähtzauuun ums Areal gestellt worden, auf dem Areal war allerdings nix vernünftiges zu entdecken. Blitzableiter, ne olle Leiter, ob die dort egtl hingehört ist unklar, Reste der Fahrbahn und der ehemalige Wasser oder Heizungsanschluss für die verschwundenen Gebäude...

    wollte ich mal kurz mitteilen...

    beste Grüße
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #35
    Benutzer
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    460
    Moin

    Ich war jetzt in der Ecke unterwegs die mit als Grund für diese Aufstellung der inoffiziell genutzten Objekte der GSSD Standorte geführt hat.

    Da wird in der nüchternen Behördensprache von Stellungen und KFZ Deckungen geschrieben. Die Ortsangaben sind oft sehr unpräzise.
    Nach 30 Jahren findet man auch manche Sachen einfach nicht mehr die bei der Aufstellung schon nicht mehr genutzt wurden.

    Was man dann noch in den Wäldern findet um den heutigen eh schon Riesigen Übungsplatz Altmark ist wirklich heftig.
    Da gibt es wirklich kaum etwas wo man keine Spuren findet.
    Wohl gemerkt alles weit ausserhalb von dem damaligen Übungsplatz.

    Da ist vom kleinen Schützenloch bis zu grossen Fahrzeugdeckungen in grosser Anzahl alles zu finden.
    Gruss Andreas

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. 16.01.2010: BStU Berlin - Tag der offenen Tür
    Von wesenstein im Forum Archiv
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 22:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •