PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftbilder Adlerklippen Okertal/Harz



Stickey
30.12.2014, 11:10
Hi

War mit Kopter bei den Adlerklippen unterwegs.
Ist ziemlich schwierig da ein vernünftiges GPS Signal zu kriegen,aber irgendwann gings.

B.Man
30.12.2014, 11:45
Moin

Toller Einstand :encouragement:

Diese Technik eröffnet ja ganz neue Möglichkeiten.

Hast du damit schon mal eine grössere Kaserne oder ein Industriegelände erkundet ?

Büttner
30.12.2014, 11:49
Kann mir jemand die Notwendigkeit eines GPS-Signals für den Betrieb eines "Kopter" erläutern? Ich dachte Funkfernsteuerung genügt.

Stickey
30.12.2014, 12:21
Ganz einfach: Das ist ein Quadrokopter der mit GPS Unterstützung läuft.Das heisst: Wenn ich die Steuerknüppel an der Fernbedienung loslasse steht der Gerät wie angetackert in der Luft fest.Wenn z.B. eine Windboe kommt steuert der Kopter automatisch dagegen.Oder... was noch ne Ecke cooler ist: Mal angenommen das Akku ist leer.Dann fällt er nicht vom himmel sondern die eingebaute Elektronik erkent... hey Akku nur noch wenig % zeit nach Hause zu düsen.der Kopter steigt dann auf 20 meter,wartet 10 sek. und kommt dann automatisch zum Startpunkt zurückgeflogen und landet dann völlig selbstständig.Ohne GPS wäre sowas nicht möglich. Um nur einige Beispiele für GPS zu nennen.

Stickey
30.12.2014, 12:25
Und ja B.Man hab ich schon einige,allerdings muss man aufpassen das man damit Leute nicht verärgert.Manch einer meint er wird ausspioniert oder sowas.
Neulich wollte ich z.B. einen schönen Förderturm (Bergbau) filmen und flog drauf los... 2 min. nach dem Start kam son junger Schnösel auf mich zu und sagte er möchte nich das sein Grundstück gefilmt wird. OK OK sagte ich,ich lande SOFORT und LÖSCHE sofort den Film.War nicht zu erkennen das es Privatbesitz war.Tja manche haben wohl was zu verbergen hehe.

Frank K.
30.12.2014, 12:31
Willkommen im Forum! Nenne doch den Quadrokopter-Typ. Was du zu GPS dazu schriebst zeigt doch das es immer interessanter wird.

Grüße Frank

Stickey
30.12.2014, 12:44
Danke.

Ist ein Quadrokopter von DJI Phantom 2 mit einem Gimbal (Halterung für Kamera,die die Bewegungen des Kopters ausgleicht,Bild ist also immer kerzengrade) und einer SJ4000 Kamera (ein GOPRO Clone mit FullHD ). Dazu kommt noch ein Flugschreiber der mir Höhe,Entfernung,Temperatur,Steigrate usw usw usw auf einer SD Karte speichert.Ebenfalls dazu gehört noch ein Sender der mir das Video des Kopters live auf einen Monitor an der Fernsteuerung zeigt,damit ich besser sehe was da oben so vor sich geht und ich bessere Fotos oder Videos machen kann.

Falls ihr noch Fragen habt,immer her damit.

Büttner
30.12.2014, 13:11
Bemerkenswert! Kannst was zu den Kosten sagen damit man eine Vorstellung bekommt.

Stickey
30.12.2014, 13:21
na klar.... also:

Kopter hatte ich gebraucht gekauft allerdings schon mit Kamerahalterung für 600 Mücken.
Mittlerweile kriegt man den Kopter für 399 (Sonderangebot,wer n Link will,nur fragen)
Kamerahalterungen gibt es für 50-400 Euro
Kamera ... naja ich habe eine SJ4000 (60 Euro) allerdings benutzen die meisten eine GOPRO und die kostet mal 300-400 Tacken
FPV System (also Monitor und Sender zum liveübertragen der Filme) tja... die gibts auch für 150 bis unglaublich teuer hehe
Ersatzakkus sind noch recht teuer für den Phantom 2 mit 110 Euro.
Tja dann braucht man noch Akkus für den Monitor an der Fernbedienung und nen Ladegerät dazu.... alles nicht soooo billig aber noch erträglich.
Man kann allerdings auch mit einer Brille fliegen die die Bilder in Echtzeit überträgt und man meint man sitzt wirklich im Kopter drin aber das sind dann auch gleich mal wieder 400 Eier wech hehe.

Büttner
30.12.2014, 15:54
Ersetzt die Brille eigentlich das FPV-System oder ist das "Zusatzausstattung"? Mir scheint das man unter 1000 Euro nicht dabei ist.

Stickey
30.12.2014, 16:32
Entweder fliegt man mit Monitor oder mit Brille,das bleibt jedem selbst überlassen.
Mit 1000 Euro bekommt man schon gut was zusammen.
Und man muss sich anfangs ja nicht alles auf einmal kaufen.

Stickey
30.12.2014, 17:35
Wie stelle ichs eigentlich an das die Bilder glech in voller Größe zu sehen sind und nicht als Thumbnails?
Dazu muss man die extern irgendwo uploaden oder?

Frank K.
30.12.2014, 17:41
Dazu muss man die extern irgendwo uploaden oder?

Genau so. Aber nicht unbedingt bei irgendeinen kostenneutralen Anbieter dafür - das bringt mittelfristig Probleme » sie sind weg.

Grüße Frank.

Stickey
30.12.2014, 17:45
Könnt ihr mir einen empfehlen?

Frank K.
30.12.2014, 17:50
Ganz klar » nein. Die meisten hier -auch ich- nutzen dafür bei Bedarf eigenen Webspace (kostet ab 4€ im Monat, kann man sich auch teilen). Man muß den ja nicht unbedingt für eine umfassende I-Net-Seite nutzen. Hat den zusätzlichen Vorteil » man ist weiterhin Herr seiner eigenen Produkte.

Grüße Frank

fernaufklärer
30.12.2014, 23:50
Neue Möglichkeiten, Ja.
Dem Vernehmen nach ist da auch juristisch etwas zu beachten; wie schon angesprochen, DAtenschutz/ Privatspäre der angepeilten Objekte.
Es gab kürzlich ein Urteil gegen einen neugierigen JoyStickPiloten (bin jetzt zu faul zum Suchen).
Stickey, Deine Haftpflicht deckt evtl. Unfallschäden Deiner Drohne ab?
Ich meine sogar, Flugverbotszonen und evtl. Fluggenehmigungen sind relevant; aber das wird sich in Zukunft schon einregeln.
Im Land der Freiheit und unbegrenzten Möglicheiten sind zivile Drohnen noch verboten; man tut sich derzeit mit der Regulierung schwer (und hat vermutlich Schiß vor Bürgerfreizügigkeit und TerrorDrohnen).
Ich habe schon einen Drohnenspieler gesehen, der sein UFO via tablet gesteuert hat; vermutl. per Äpp. Feine Sache, nur eben völlig personalisiert, das. Man muß sich im IT- Kosmos halt der Risiken bewußt sein...

vG, FA

Stickey
31.12.2014, 00:58
Nein meine Haftpflicht deckt das nicht ab,deshalb habe ich eine extra Versicherung für Modellbau abgeschlossen (was übrigens Pflicht ist)
Flugverbotszonen gits einige,sind wir in meiner Nähe aber gottseidank weit entfernt von.Ich habe dementsprechende Karten im Internet.