PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 24.6.2014: "Die Netiquette auf t-online.de"



Büttner
12.07.2014, 22:22
Ich habe mich schon seit Monaten über den immer schärferen Umgangston gewundert der da in einzelnen Kommentaren zu bestimmten aktuellen Ereignissen bei t-online.de durch schlägt. Die Verantwortlichen haben da jetzt wohl reagiert. Das untenstehende sollte grundsätzlich immer gelten.

http://www.t-online.de/community-netiquette-auf-t-online-de/id_63215958/index


Gerne bieten wir unseren Lesern unter Artikeln und im Forum die Möglichkeit, eigene Meinungen zu äußern und zu diskutieren. Um einen respektvollen, toleranten Umgang untereinander zu gewährleisten bitten wir Sie, einige Hinweise und Regeln beim Verfassen Ihrer Kommentare zu beachten:

*Bitte achten Sie beim Schreiben von Beiträgen auf Ihre Wortwahl. Verwenden Sie keine Ausdrücke, die andere Leser beleidigen, verletzen, diskriminieren oder provozieren könnten. Behandeln Sie andere Leser so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.

*Das Verbreiten von Spam-Beiträgen ist nicht erlaubt. Dazu zählen Beiträge mit kommerziellen oder werblichen Inhalten, die Veröffentlichung von Privatadressen, Telefonnummern oder Mail-Adressen, externen Links,*sinnlosen oder themenfremden Beiträgen.

: Bitte lesen Sie sich Ihren Kommentar vor der Veröffentlichung nochmals durch. Könnten Ihre Worte von anderen Lesern als provokant oder beleidigend aufgefasst werden? Der zweite Blick kann helfen, Missverständnissen vorzubeugen.

Verstöße gegen die Netiquette

Auf t-online.de können Sie jederzeit Kommentare veröffentlichen, ohne dass diese von uns vorab explizit geprüft werden. Bitte beachten Sie jedoch, dass für jeden Nutzer nur ein Community-Zugang zulässig ist. Bei mehrfachen Registrierungen sind wir berechtigt, die betroffenen Accounts zu sperren.

Wir behalten uns vor, Kommentare, die gegen unsere*Kommentarrichtlinien*oder allgemeine Gesetze verstoßen, zu entfernen. Bei sich wiederholenden Missbräuchen können Nutzer verwarnt sowie zeitweise oder endgültig aus der Community ausgeschlossen werden. Ob Ihnen eine Sperrung droht, können Sie anhand Ihres Community-Status prüfen.

Unserer Redaktion steht es frei, die Kommentarfunktion jederzeit für einzelne Artikel komplett zu schließen. Diese Entscheidung wird stets unter der neutralen Abwägung getroffen: Ist die Kommentierung mit Mindestmaß an Vernunft und Sachlichkeit möglich?

Wir sind überzeugt, dass Sie, liebe Leser, ebenfalls Freude an einer konstruktiven Diskussion haben. Gemeinsame Regeln tragen daher zu einem regen Meinungsaustausch bei.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Redaktion von t-online.de

the_TOCO
12.07.2014, 23:04
Ich wäre dafür, dass auch zu einer vernünftigen Anwendung von Rechtschreibung und Zeichensetzung gemahnt wird. In diesem Forum hält sich das zwar noch in Grenzen, auch wenn ab und an die eine oder andere Stilblüte dabei ist, aber was ich da in manch anderen Foren (besonders in sportorientierten) manchmal lese ist schon extrem haarsträubend, unverständlich und teilweise wirklich unlesbar.

frankk
13.07.2014, 00:43
Eine Besinnung auf die deutsche Rechtschreibung wäre wirklich sinnvoll, eine Grußformel würde dem Ganzen evtl. noch ein wenig Respekt voreinander abringen.

Aschekater
13.07.2014, 07:03
Nicht aufregen ! Auch das internet muß sich an die Zeit der neuen Volksverblödung anpassen .

Wie war es denn zu Beginn des Internets , als die Rechner noch richtig teuer waren ? Da konnte sich gar nicht jeder so ein Teil leisten ! Heute ist es doch schon Standart unbd ich will gar nicht wissen wer da so alles die Kosten übernimmt , damit die Kinder die Schulhausaufgaben im netz erledeigen können und die Eltern die Job-Bewerbungen und die Ämterkontakte übers Netz erledigen können .

the_TOCO
13.07.2014, 08:57
Da sehe ich jetzt keinen konkreten Zusammenhang, allerdings ein durchaus diskussionswürdiges Thema, welches aber in diesem Thread und überhaupt in diesem Forum fehl am Platze wäre.

Kleiner Tipp: Keine Leerzeichen vor den den Satzzeichen verwenden, nur dahinter. Das stört den Lesefluss massiv.

Büttner
13.07.2014, 09:51
Da sehe ich jetzt keinen konkreten Zusammenhang, allerdings ein durchaus diskussionswürdiges Thema, welches aber in diesem Thread und überhaupt in diesem Forum fehl am Platze wäre.
So verkehrt finde ich das Thema hier im Forum nicht, es darf sich nur niemand angesprochen fühlen, persönlich meine ich auch niemanden hier. Über die Jahre hat sich das dann doch in eine gute Richtung entwickelt. Und das ist gut so wie wir hier in Berlin zu sagen pflegen.
Übrigens, eine bessere Rubrik für die Verlinkung fand ich hier bei uns allerdings nicht. Verschiebung ist ja immer noch möglich. Ich akzeptiere das aber wenn jemand der Meinung ist das eine entsprechende Diskussion überflüssig sei, sas geht schon in Ordnung.
PS: Guckt eigentlich jemand von euch nach den Kommentaren bei t-online?

Hape1238
13.07.2014, 10:31
Ja, ich.
Aber nur, bei Themen, die mich interessieren.
Es ist schon Erstaunlich, was da zusammen kommt, und über die Rechtschreibung heut zu Tage kann man sich eigendlich nur wundern...
Grüße aus Genshagen

Hape!

Aschekater
13.07.2014, 11:51
Vielleicht sollten wir die Rechtschreibung zum Rätsel der Woche erklären ?

the_TOCO
13.07.2014, 14:56
Da kommt man mit einer Woche wohl nicht ganz hin. Großes Problem ist ja, dass freundliche Tipps meistens komplett ignoriert werden (s. Leerzeichen-Tipp aus #5). ;)


@Büttner: Habe zwar mit t-online nichts am Hut, kann mir aber lebhaft vorstellen was da teilweise für eine Grütze zusammenkommt. Ein großartiges Beispiel hierfür sind auch politische Dokumentationen auf Youtube. Da scheint sich stets alles zu versammeln was meint die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, sich jedoch nicht vernünftig ausdrücken kann. Da kommt es wirklich häufig zu Kommentaren jenseits der Gürtellinie.