PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kunstprojekt: Lego-Roboter umgeht Kindle-Kopierschutz



Frank K.
09.09.2013, 18:00
Wir hatten das Thema schon mal hier » was man so alles aus LEGO MINDSTORMS µProzessoren bauen kann »

http://forum.hidden-places.de/showthread.php/5278-Bastelprojekt-zum-Wochenende?p=67933&viewfull=1#post67933

Hier die nächste Runde:

Spielzeug versus Kopierschutz: Ein Wiener Wissenschaftler hat einen Lego-Mindstorms-Roboter so programmiert, dass er E-Books von Kindle-Readern kopieren kann. Der Vorgang ist nett anzusehen, aber alles andere als effizient.


Trotz Kopierschutz gibt es Möglichkeiten, für den Kindle gekaufte E-Books zu vervielfältigen. Doch kaum eine dürfte gleichzeitig so hübsch anzusehen und banal sein wie die von Peter Purgathofer. Der Professor der TU Wien hat einen Selbstbau-Roboter so programmiert, dass dieser hilft, auf dem E-Reader angezeigte kopiergeschützte Texte in eine kopierbare Textdatei auf einem Computer zu übertragen.

Die Funktion von Purgathofers Roboter beschränkt sich darauf, zwei Tasten zu drücken: im Wechsel die "Nächste Seite"-Taste des Kindle und die Leertaste eines Notebooks. Letzterer Tastendruck sorgt dafür, dass die MacBook-Kamera ein Foto der auf dem Kindle angezeigten Seite macht. Mit Hilfe eines Online-Texterkennungsprogramms wird der fotografierte Buchinhalt anschließend in reinen Text umgewandelt.

Video »
http://vimeo.com/73675285
Quelle »
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/lego-roboter-kopiert-kindle-e-books-a-921170.html

Grüße Frank