PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Berlin: Anti-Kriegs-Museum



frankk
15.06.2013, 18:42
In der Brüsseler Str. 21 in Berlin Wedding befindet sich das Anti Kriegs Museum.
Ein kleines aber feines Museum, das sich mit den kriegerischen Auseinandersetzungen seit Kaisers Zeiten auseinandersetzt.
1923 von Ernst Friedrich gegründet, 1933 von der SA zerstört und als Folterkeller genutzt und nun eben in der Brüsseler Str. ansässig. Am ehem. Standort "Altes Stadthaus" hängt jetzt eine Gedenktafel.
Sehr interessant für mich war natürlich der "original" erhaltene LS- Keller. Ein nettes Sammelsurium aller möglichen LS- Utensilien, nicht uninteressant.
Geöffnet ist es täglich von 16- 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei.
Näheres findet man auch unter www.anti-kriegs-museum.de .

railroader
15.06.2013, 21:23
danke da habe ja mal wieder ein Ziel in der nächsten Woche...

klausm
16.06.2013, 23:07
War im Juni 2010 im Anti-Kriegs-Museum und kann einen Besuch ebenfalls sehr empfehlen. Das Museum zeigt schonungslos viele Facetten des Krieges, aber auch die Propaganda oder auch die Verharmlosung bei der Produktion verschiedener Kinderspielzeuge. Muss zugeben, dass ich auch wegen des LS-Kellers dorthin gefahren bin, denke aber auch der übrige Teil der Ausstellung lohnt einen (oder mehr) Blick(e). Schade, dass das Museum so versteckt liegt, ist wirklich eher ein Insider-Tipp. In unmittelbarer Nähe wurde übrigens auch ein Anti-Kriegs-Denkmal aufgestellt.
Hier noch ein paar Impressionen von mir.

Gruß Klaus

klausm
16.06.2013, 23:12
und noch ein paar Details zum Thema Luftschutz. Bild 1: hier haben die Bewohner eines Kellers in der Nogatstraße in Berlin-Neukölln alle Aufenthalte im LS-Keller auf der Tür mit Bleistift verzeichnet.

Gruß Klaus