PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SD Karte wird nicht erkannt.



helge
08.05.2013, 01:32
Guten Morgen zusammen,

Eine einfache Digi-Cam "Samsung L700"
Externe SD-Card wo noch vor Monaten Bilder drauf waren mit der DIGI-gemacht.

Karte eingesetzt---Display Anzeige in der Cam---Kartenfehler.
Kurz danach---Display Anzeige---Format "ja"-"nein"

SD Karte in einem externen Kartenleser am PC angeschloßen-Karte wird nicht erkannt.

Karte/Cam ist nicht Mechanisch beschädigt worden-kein runterfallen odgl.

Was kann die Ursache sein ?
Kann man die Daten irgendwie wiederherstellen ?
Warum wird die Karte nicht mehr erkannt ?

Gruß und danke helge

Amateur-Funker
08.05.2013, 07:15
Hallo,

beim rausnehmen Kamera noch eingeschaltet gewesen, noch nicht richtig aus? Im Kartenlesegerät am PC immer vor herausnehmen ordentlich Speichermedium abgemeldet? Wenn nicht können Daten auf der Speicherkarte beschädigt sein so dass die Karte nict mehr erkannt wird. Da hilft wirklich nur in der Kamera formatieren.

Viele Grüße Falk

Rock30
08.05.2013, 18:26
Hallo helge,

erkennt er die Karte bzw. das Speichermedium uachdann nicht, wenn du die Kamera mit Karte per Datenkabel an den PC
anbindest.

Gruß Olaf

helge
08.05.2013, 20:35
Hallo,
Im Kartenlesegerät am PC immer vor herausnehmen ordentlich Speichermedium abgemeldet? Wenn nicht können Daten auf der Speicherkarte beschädigt sein so dass die Karte nict mehr erkannt wird. Da hilft wirklich nur in der Kamera formatieren.


Speichermedium habe ich nicht immer abgemeldet vor den entfernen der SD.Ging bisher auch immer gut.

Formatieren der Karte in der Camera probiert---Formationsfehler.
SD Karte wird einfach nicht mehr erkannt.

Glaube Datenrettungstool´s aus dem NET nützen da auch nichts mehr ?

Da sind keine total wichtigen Bilder drauf-mich ärgert es eben nur-und finde es einfach schade.

@Rock30,
noch nicht probiert-muß erstmal das Datenkabel suchen.

gruß helge

Fotomaus
08.05.2013, 22:17
SD-Karten sind anfällig für sowas. Die großen teuren Kameras haben CF-Karten, die sind langlebiger.
Ich hab schon mehrere SD-Karten durchgebracht, manche waren schon ab Werk fehlerhaft.
Ich hoffe, die betroffene Karte war nicht so teuer.

helge
09.05.2013, 00:46
ist ne 1 GB SD.
Also könnte ich das unter Lehrgeld-eigenes verschulden-verbuchen ?

gruß helge

Peterchen
09.05.2013, 03:53
Hi helge,
falls du es doch noch irgendwie hinkriegen solltest, dass die Karte im PC gelesen wird, solltest du in jedem Fall einfach mal ein Datenrettungsprogramm ausprobieren, es ist oft so dass die Daten noch auf der Karte/Platte sind. Falls dir die Karte zwar angezeigt wird aber es Probleme beim öffnen gibt, probiere sie noch einmal ordentlich zu Formatieren und anschließend ein Datenrettungsprogramm drüber laufen lassen.

Nur weil man eine Karte / Platte formatiert hat z.B. über den herkömmlichen Weg den Windows anbietet, heißt das noch lange nicht, dass die Daten auch verschwunden sind. Oftmals wird nur die Zuordnung der Dateien gelöscht weswegen die Dateien nach dem formatieren nicht mehr angezeigt werden können. Diese Zuordnung kann aber wieder hergestellt werden und dann sind die Daten auch lesbar.

Ganz wichtig ist aber, dass du keine Schreibversuche auf der Karte vornimmst. Also keine Daten drauf kopierst oder neue Fotos auf der Karte erstellst. Denn erst in diesem Fall werden die alten Daten überschrieben.

Selbst wenn du aber nach der Datenrettung wieder die Dateien angezeigt bekommst, kann es durchaus sein dass einzelne Bildblöcke nicht mehr erkannt wurden.

Grüße
Patrick

(Ich hab übrigends nachdem ich mal Daten einer 40gb Festplatte gesichert habe sie formatiert, um 2 Wochen später festzustellen, dass ich doch einige wenige wichtige Dateien vergessen hatte. Da ich die Festplatte bis dahin aber nicht wieder voll mit Daten belegt hatte, habe ich auch eine Datenrettung probiert und die Daten waren noch da. Überraschender weise waren selbst noch Daten vorhanden die ich schon vor Jahren gelöscht hatte und mich nicht mal mehr an diese erinnern konnte, einfach aus dem Grund das die Sektoren wo die Daten lagen noch nicht wieder mit neuen Daten überschrieben wurden. Suche vielleicht dann mal nach PhotoRescue, das kenne ich zwar nicht und weiß auch nicht was die Demo kann aber hab gutes gelesen und ganz wichtig dieses Datenrettungsprogramm unternimmt keine Schreibversuche auf der Karte.)

Kokodiee
21.08.2017, 09:11
In diesem Artikel könnte eine Lösung finden.SD Karte beschädigt (https://www.easeus.de/speichermedien-wiederherstellen/beschaedigte-sd-karte-wiederherstellen.html?utm_source=hidden-places&utm_medium=8-ja)

Kokodiee
23.01.2018, 06:49
Zuerst solltest du die SD Karte per Kartenleser an den PC schließen.
Dann guck mal die Chip Anleitung darunter:



1. Manueller Start: Öffne den Arbeitsplatz, indem du zum Beispiel auf die Tasten [Windows] + [E] drückst. Klicke hier alle Wechseldatenträger doppelt an um diese zu öffnen. Mit Glück ist lediglich der automatische Start deaktiviert.
2. SD-Karte: Entnehme die SD-Karte aus deinem Computer und säuberst die Kontakte. Das funktioniert am besten mit einem Mikrofaser-Tuch. Zur Not tut es aber auch ein leicht feuchter Finger und ein T-Shirt.
3. SD-Slot: Reinige zusätzlich den SD-Slot, in den du die SD-Kart einschiebst. Hier kannst du lediglich ein paar Mal kräftig hinein pusten um Staub zu entfernen.
4. PC wechseln: Da nicht gewiss ist, ob die SD-Karte oder der Computer den Fehler verursachen, solltest du die Karte an einem anderen PC einstecken. Wird die SD-Karte dort erkannt, folge der Anleitung im nächsten Absatz.
5. Formatierung: Zeigt Windows an, dass die SD-Karte formatiert werden muss, bevor du diese nutzen kannst, führt kein Weg daran vorbei. Klicke dann auf den Button "Formatieren".
Wenn noch andere Lösungen brauchen, guck mal diese Anleitung: SD Karte wird nicht erkannt (https://goo.gl/xNa1ZE)

klausm
24.01.2018, 07:50
Wenn es um das Rocovern von Daten auf einer Speicherkarte geht und man hat noch Zugriff darauf (korrekte Erkennung im Betriebssytem ist nicht entscheidend), kann ich zum einen das Tool Rescue Pro (eine Jahreslizenz liegt SanDisk Karten bei) http://www.lc-tech.com/pc/sandisk-rescuepro-and-rescuepro-deluxe/?lang=de oder R-Studio http://www.r-studio.com/ empfehlen. R-Studio liest die Sektoren von Speichermedien aus, ist somit nicht abhängig von funktionierenden Dateistrukturen o.ä. Als freies Tool kann ich PC Inspector File oder Smart Recovery empfehlen: http://www.pcinspector.de/

Meine generelle Empfehlung ist bei den Speicherkarten nicht zu sparen und Billigschrott zu kaufen. Ich verwende seit Jahren ausschließlich schnelle SanDisk Speicherkarten und bin damit bisher gut gefahren.

Gruß Klaus

Kokodiee
11.05.2018, 07:23
Festplatte wird nicht angezeigt: USB-Anschluss prüfen
Falls dein Computer die externe Festplatte gar nicht erst anzeigt, solltest du prüfen, ob du einen USB-Anschluss nutzen. Zeigt dein Rechner die Festplatte an aber lässt du nicht darauf zugreifen, überspringe den Punkt und lies im zweiten Absatz weiter.
Wenn du eine USB 3.0 Festplatte benutzen, musst du diese auch an eine USB 3.0 Schnittstelle (blau) anschließen.
Ist der USB-Anschluss korrekt, findest du in einem weiteren Tipps in diesem Tutorial: SD-Karte wird nicht mehr erkannt (https://www.easeus.de/speichermedien-wiederherstellen/sd-karte-wird-nicht-angezeigt-oder-erkannt.html) wie die Festplatte des Computers wieder anzeigt werden kann.

Klondike
11.05.2018, 10:57
Das mit 3.0 nur an 3.0 ist nicht richtig, alles abwärtskompatibel, einzig Geschwindigkeitseinbußen,
USB Anschlüsse erkennt man daran das der Stecker passt ( ohne Werkzeug wie z.B Hammer)
Bitte verwirre nicht durch solche Auskünfte, er kauft sich sonst ein neuen TV weil der alte nur USB 2.0 hat......

Grüsse

cableape
11.05.2018, 11:28
In den Eigenschaften für diese Datenträger kann man unter "Richtlinien" festlegen,
ob der Datenträger für schnelles Entfernen (ohne Abmeldung)
bzw. für hohe Leistung konfiguriert wird.
Dabei wird der Schreibcache für diesen Datenträger aus- bzw. eingeschaltet.
Das Ausschalten hat sich bei Wechseldatenträgern bewährt.
Bei ausgeschaltetem Schreibcache werden alle Daten immer sofort auf den Datenträger geschrieben.
Durch diese Zugriffe wird der Datenträger zwar etwas langsamer, weil der PC öfter darauf rumnödelt.
Dafür gehen aber auch keine Daten verloren, weil immer alles sofort geschrieben wird.
Da verhungern keine Daten im Schreibcache beim vorzeitigen auswerfen/rausziehen.

:fat: