PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HDR: Grundlagen und Technik



Andi39GE
14.01.2013, 22:40
Supi :-)

Heißt das eigentlich Schärfentiefe oder Tiefenschärfe mit der Du da immer spielst?? Ich bin begeistert!!
Apropos Hohlkehlenkitt:

Klick: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&ved=0CDsQFjAB&url=http%3A%2F%2Fwww.resau.de%2Fsite%2F500243_2F7P A6DHZMAHAQ43V7SATYF2K9SHLLI5%2Fcontent%2F66%2F67_r esau_hohlkehlenkitt.pdf&ei=hon0UK_LEoXPsgbP0IHwDQ&usg=AFQjCNG9jBI_SN9JJRDRlwRius9U4hPJZg&bvm=bv.1357700187,d.Yms

BG
Andreas

TumraNeedi
14.01.2013, 23:00
Supi :-)

Heißt das eigentlich Schärfentiefe oder Tiefenschärfe mit der Du da immer spielst?? Ich bin begeistert!!
Apropos Hohlkehlenkitt:



Wiki weiß: "Umgangssprachlich werden Schärfentiefe und Tiefenschärfe synonym verwendet, wobei Schärfentiefe der wissenschaftlich-semantisch exakte Begriff ist."

Verdammt, ich habe mich bisher nach wissenschaftlich-semantischen Kriterien immer falsch artikuliert...

Aber Dein Hohlkehlenkitt ist auch sehr informativ! Danke

---

Photographers Paradise

http://forum.hidden-places.de/attachment.php?attachmentid=77670&d=1358205589

Parzival2
15.01.2013, 00:14
@Tumra – Danke! Stimmt, die SONY NEX5 mußt DU schon mal erwähnt haben. …und die kann offensichtlich Belichtungsreihen machen, in denen Du den „Helligkeitswert“ pro Aufnahme vorher festlegen kannst.

Ich beginne gerade zu verstehen, worin die Auswirkungen zwischen Veränderungen der Helligkeit und der Belichtungszeit bestehen.
Ich habe das bisher immer über die Belichtungszeit gesteuert. D
u nimmst also eine feste Belichtungszeit und steuerst über die Reihe via „Helligkeit“ – richtig?

Stativ? Das Slik Sprint Mini GM II ist vielleicht einen Tick zu flach. Da suche ich gerade etwas Leichtes, das Augenhöhe schafft.
Ich melde mich zu kritischer Prüfung.

@Marco: Womit liest man denn diese EXIF Daten aus Tumras Bildern?

Schärfentiefe vs. Tiefenschärfe? Wissenschaftlich/semantisch kann man da ja gern Schärfentiefe favorisieren und dann glauben zu ahnen, was gemeint ist.

Aber die „Helmut Newtons“ unserer Tage kennen natürlich alle Hans Windisch und wissen, worauf es bei der Kleinbildjagd ankommt. Die Tiefenschärfenformel!
Wer das nicht akzeptiert, wird über das Level „Polaroid“ niemals hinaus kommen…

TumraNeedi
15.01.2013, 08:02
…und die kann offensichtlich Belichtungsreihen machen, in denen Du den „Helligkeitswert“ pro Aufnahme vorher festlegen kannst.


Nicht ganz, an Reihen kann sie immer nur drei Bilder machen, zwischen +3/0/-3 oder eben andere Werte, das reicht aber oft nicht. Außerdem setzt sie die Bilder dann intern zusammen und das Ergebnis liegt weit unter dem der SNS-Software. Also muss ich alle Bilder einzeln einstellen. Was mich immer recht lange an ein Gebäude bindet. Habe es diesmal auch nur in eine kleine Halle geschafft, wobei das Areal noch viel mehr aufweisen würde. Ich muss da wohl nochmal hin.


Ich beginne gerade zu verstehen, worin die Auswirkungen zwischen Veränderungen der Helligkeit und der Belichtungszeit bestehen.

Ich nicht wirklich, weil bei unterschiedlicher EV-Einstellung ändert die Kamera meiner Meinung nach nur die Belichtungszeit...


Du nimmst also eine feste Belichtungszeit und steuerst über die Reihe via „Helligkeit“ – richtig?

Also ich nehme feste Blende und und steuer über die Reihe via „Helligkeit“. Letztlich belichtet die Kamera dann unterschiedlich lange. Leider kann sie maximal nur 30 sec.


Stativ? Das Slik Sprint Mini GM II ist vielleicht einen Tick zu flach. Da suche ich gerade etwas Leichtes, das Augenhöhe schafft.

Also das Slik lässt sich dreimal ausziehen und man kann das Mittelteil auch noch hochschieben, so kommt man schon auf Augenhöhe. Zumindest auf Augenhöhe von kleineren Bevölkerungsschichten (schätze so 1,65-1,70m), wenn es interessiert muss ich mal messen. So weit ausgefahren steht es allerdings recht wackelig. habe mir eine Konstruktion gemacht, dass man nun unten für einen besseren Stand ein Gewicht einhängen kann. Aber bei zweimal ausziehen ist alles super!



@Marco: Womit liest man denn diese EXIF Daten aus Tumras Bildern?

Da bin ich auch irritiert, dass das nach der ganzen Bearbeitung und Hochladerei noch immer geht...


gefallen mir auch Deine Bilder, schöne Motivauswahl

Danke, also das Objekt wäre doch mal eine nette Möglichkeit um sich in Natura zu sehen, oder nicht? Also wie gesagt, ich habe nur eine Halle geschafft. Kälte und Hunger haben mich dann zum freundlichen Amerikaner getrieben...

Gruß Tumra

Parzival2
15.01.2013, 23:53
Exposure Value?

@Tumra, hier brauchen wir mal einen schlauen Fotofuchs. Dieser Lichtwert ist also ein Quotient aus Blende und Belichtungszeit oder umgekehrt.

Du glaubst, wenn Du den „EV“ veränderst, daß Du an der Belichtungszeit schraubst. Ich hatte diesem Burschen hier über die Schulter geschaut und dabei das Gefühl, daß ich beim Ändern des EV Wertes die Lichtempfindlichkeit meines Chips ändere.
http://www.digital-fotografie.us/2011/08/12/unterschied-zwischen-helligkeit-und-belichtung-in-der-bildbearbeitung/

Was immer auch in Deiner Kamera passiert und Du dann mit Deiner SNS Software noch so zauberst…Wenn “Licht und Schatten“ dabei heraus kommt, mußt Du auf dem richtigen Weg sein.

blair
16.01.2013, 07:49
Jetzt muss ich doch auch noch mal was zu den Bildern bzw. zu den HDR´s schreiben. Grundsätzlich macht ein HDR nur Sinn, wenn man auch ein Motiv mit hohem Dynamikumfang hat. Es muss also große Helligkeitsunterschiede geben, damit ein HDR lohnt. In jeder Lebenslage (Motivauswahl) ein HDR zu machen ist oft nicht praktikabel. Oft reicht ein Bild mit der richtigen (ausreichend langen) Belichtungszeit und korrekter Blende aus.
Die Kunst (IMHO) ist, ein HDR nicht als HDR aussehen zu lassen. Ein Bild muss natürlich wirken und dem Betrachter erst beim 2. od. 3. Blick auffallen lassen das etwas nicht „stimmt“.
Was stimmt nicht? Wenn man einen sehr hellen Hintergrund hat und trotzdem den Vordergrund detailreich sehen kann. Unser Auge kann dies, eine Kamera nicht, daher ist bei solchen Motiven ein HDR praktikabel.
Ich hänge mal ein Beispiel dran. Es ist aus einen anderem Beitrag, verdeutlicht aber das was ich geschrieben habe ganz gut. Wenn jmd. möchte kann er ja auch die letzten fototechnischen Beiträge in einen extra Beitrag schieben.

http://abditus.de/kraft/kraft_02.jpg

Bei einem normal belichteten Bild wäre der Vordergrund komplett schwarz.
Die Schwierigkeit bei guten HDR´s ist die gute Nachbearbeitung. Man darf nicht zu sehr an den Reglern drehen. Viele bekommen es auch mit der Schärfe nicht hin und ich habe auch schon viele HDR`s mit dem typischen „Grauschleier“ gesehen.

TumraNeedi
16.01.2013, 09:38
Exposure Value?

Ja!


Dieser Lichtwert ist also ein Quotient aus Blende und Belichtungszeit oder umgekehrt. Du glaubst, wenn Du den „EV“ veränderst, daß Du an der Belichtungszeit schraubst.

Ja, das tue ich, denn wie Du oben bemerkst ist das ein Quotient aus Blende und Belichtung. Wenn ich mit fester Blende arbeite (was sinnvoll ist, wenn die Bilder hinterher übereinander gelegt werden müssen) ändert sich folglich nur die Belichtungszeit.


Ich hatte diesem Burschen hier über die Schulter geschaut und dabei das Gefühl, daß ich beim Ändern des EV Wertes die Lichtempfindlichkeit meines Chips ändere.

Und wozu sollte dann die ISO-Einstellung dienen?


Was immer auch in Deiner Kamera passiert und Du dann mit Deiner SNS Software noch so zauberst…Wenn “Licht und Schatten“ dabei heraus kommt, mußt Du auf dem richtigen Weg sein.

Danke...


Jetzt muss ich doch auch noch mal was zu den Bildern bzw. zu den HDR´s schreiben. Grundsätzlich macht ein HDR nur Sinn, wenn man auch ein Motiv mit hohem Dynamikumfang hat.

Da möchte ich jetzt eigentlich mal "jein" sagen. Im Prinzip stimmt das natürlich und bei so einem Schild an der Tür stimme ich da voll zu. Aber selbst bei so recht gute beleuchteten Aufnahmen wie dem Schreibtisch/Telefon machen sich zumindest drei Bilder besser. Der Schmutz, die Strukturen werden meines Erachtens deutlicher...
Aber ja, richtig sinnvoll ist es vor allem mit mehreren Bildern nur bei richtig starken Kontrasten.



Es muss also große Helligkeitsunterschiede geben, damit ein HDR lohnt. In jeder Lebenslage (Motivauswahl) ein HDR zu machen ist oft nicht praktikabel. Oft reicht ein Bild mit der richtigen (ausreichend langen) Belichtungszeit und korrekter Blende aus.

Manchmal kann es je nach Motivauswahl ja auch gerade die dunkle Atmosphäre sein, die man einfangen möchte. :)


Unser Auge kann dies, eine Kamera nicht, daher ist bei solchen Motiven ein HDR praktikabel.

Unser Auge kann es jedenfalls besser als eine Kamera und in einem größeren Dynamikumfang. Trotzdem haben auch unsere Augen ein Ende, wenn man vom Hellen ins Dunkle kommt, müssen wir uns ja auch erst an die neuen Lichtverhältnisse gewöhnen. Und wenn man auf der Straße geblendet wird, sieht man ja auch nichts auf dem Boden. Zudem erfassen wir das Bild ja nicht zwingend als ganzes sondern unser Auge "tastet" die Umgebung ab und stellt sich demzufolge auf unterschiedliche Belichtungen ein. Sprich, wenn wir von einer dunklen offenen Türe auf eine helle Wand schauen ändert sich ja auch die "Blende". Die so gewonnenen Informationen werden dann erst im Hirn - quasi - HDR-mäßig zusammengesetzt und ermöglichen uns so ein umfangreiches Sehen. Im Prinzip "Belichtet" man auch zweimal, zum einen wenn man nach oben in den Himmel schaut und dann nochmal bei dem (dunkleren) Horizont.

?!

p.s.: mein Lieblingsbild ist ja das erste aus dem Vockerode-Beitrag #10.

blair
16.01.2013, 10:03
Da möchte ich jetzt eigentlich mal "jein" sagen. Im Prinzip stimmt das natürlich und bei so einem Schild an der Tür stimme ich da voll zu. Aber selbst bei so recht gute beleuchteten Aufnahmen wie dem Schreibtisch/Telefon machen sich zumindest drei Bilder besser. Der Schmutz, die Strukturen werden meines Erachtens deutlicher...

mmmhh, da wo kein Kontrast ist, kannst Du auch nichts mit HDR´s ausrichten. Das "Telefonbild" kann man sicher auch ohne HDR in gleicher Qualität wiedergeben.
Du hast doch bestimmt ein Bild bei "0" gemacht, wenn Du dieses Bild alleine mit SNS bearbeitest, wirst Du kaum ein Unterschied zum HDR sehen. Du kannst es mir ja mal schicken.

TumraNeedi
16.01.2013, 10:16
Du hast doch bestimmt ein Bild bei "0" gemacht, wenn Du dieses Bild alleine mit SNS bearbeitest, wirst Du kaum ein Unterschied zum HDR sehen. Du kannst es mir ja mal schicken.

Du sollst mir meine Illusionen nicht rauben... ;) Aber ich werde mal schauen.

Martin K.
16.01.2013, 11:13
@All: Die Beiträge zur HDR-Fotografie soeben in diesen eigenen Beitrag kopiert.

BG
Martin

Andi39GE
16.01.2013, 19:33
Oft reicht ein Bild mit der richtigen (ausreichend langen) Belichtungszeit und korrekter Blende aus.

Ich muß praktisch nicht unbedingt eine Belichtungsreihe vorgeben sondern es reicht ein einziges Bild oder habe ich jetzt etwas falsch verstanden?

BG
Andreas

TumraNeedi
16.01.2013, 20:21
Du hast doch bestimmt ein Bild bei "0" gemacht, Du kannst es mir ja mal schicken.

Ja, wenn Du mir Deine e-Mail-Adresse per PN zukommen lässt. :)

blair
16.01.2013, 20:26
Ich muß praktisch nicht unbedingt eine Belichtungsreihe vorgeben sondern es reicht ein einziges Bild oder habe ich jetzt etwas falsch verstanden?

BG
Andreas

ja 1 Bild reicht oft, wie hier

http://abditus.de/hot/hot_01.jpg

Andi39GE
16.01.2013, 20:35
Aha. Danke für die Info, das werde ich bei Gelegenheit testen. Dafür ist Dein bild ganz schön verzerrt. Ich habe Dein Bild mit "ShiftN" gerade gerückt. Da geht allerdings am Bildrand so viel Fläche verloren, daß es schief schon wieder besser wirkt :cower:

Mit Deiner Erlaubnis...? Dein Wasserzeichen hat´s auch weggeschnitten.... :-( Sorry! Ansonsten nehm ich´s wieder raus.
77684

Grüße,
andreas

blair
16.01.2013, 21:11
Aha. Danke für die Info, das werde ich bei Gelegenheit testen. Dafür ist Dein bild ganz schön verzerrt. Ich habe Dein Bild mit "ShiftN" gerade gerückt. Da geht allerdings am Bildrand so viel Fläche verloren, daß es schief schon wieder besser wirkt :cower:


mmhh, was soll ich sagen, ich bin selber ein Verfechter von scharfen und geraden Bildern. Ich habe mich aber bei diesem Bild extra für die nicht geshifte Version entschieden, weil ich die gerade Version etwas langweiliger (die Verzerrte hat etwas mehr Dynamik, finde ich zumindest) fand. ...aber natürlich habe ich die auch im Angebot...

http://abditus.de/hot/hot.jpg

blair
17.01.2013, 10:59
hi Tumra hier die Testreihe mit Einzelbildern.
Ich habe ein moderat bearbeitet und ein zweites etwas stärker (mit Vignette) , ist halt Geschmacksache.
Zum Vergleich habe ich sowohl Dein Original („0“) und Dein HDR hochgeladen.
Hinweis 1: alle Bilder sind für´s Web komprimiert
Hinweis 2: ich habe die free Version von SNS genommen, daher das Wasserzeichen

Orginal:
http://abditus.de/sonst/org.jpg

Dein HDR:
http://abditus.de/sonst/hdr.jpg

SNS-Version Default
http://abditus.de/sonst/sta.jpg

SNS-Version Night
http://abditus.de/sonst/nit.jpg
So jetzt kommst Du ;-)

TumraNeedi
20.01.2013, 17:32
Ja, ich gebe zu die Bilder sind ganz nah dran aber hinten bei dem dunklen rohr und unter dem umgeschlagenen blatt finde ich die hdr version aus drei bildern trotzdem besser. ob das jetzt nun den aufwand rechtfertigt sei mal dahingestellt... ;) aber danke für die mühe und aufklärungsarbeit! :applause:

Andi39GE
20.01.2013, 18:48
Hinweis 2: ich habe die free Version von SNS genommen, daher das Wasserzeichen


Es gibt doch auch die Lite-Versio- diese kostet nichts und das Wasserzeichen entfällt. Allerdings scheint mir das Bild, wenn man es mit der Lite- Version speichert etwas unschärfer; vermutlich weniger Pixel?

TuraNeedi, wie bekommst Du Dein Logo so schön in Deinen Fotos platziert?? Das interessiert mich sehr.

BG
Andreas

blair
20.01.2013, 19:05
Es gibt doch auch die Lite-Versio- diese kostet nichts und das Wasserzeichen entfällt. Allerdings scheint mir das Bild, wenn man es mit der Lite- Version speichert etwas unschärfer; vermutlich weniger Pixel?


ich habe mir die Vollversion gekauft, nur hatte ich die nicht zur Hand, hab die Bilder auf der Arbeit erstellt.
Kleiner Tipp, wer in einem Forum einen Beitrag über SNS schreibt, bekommt 30% Rabatt.

Andi39GE
20.01.2013, 19:17
Auch wenn Du theoretisch nur negatives über die Software berichten würdest?? Zumindest steht diesbezüglich nichts im Kleingedruckten. Ich habe mir die Home- Version zugelegt; allerdings zum normalen Preis. Außer das die Software manchmal etwas langsam arbeitet (gefühlt), bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

TumraNeedi
20.01.2013, 19:20
TumraNeedi, wie bekommst Du Dein Logo so schön in Deinen Fotos platziert?? Das interessiert mich sehr.

Das ist Hand-, bzw. Fleißarbeit. Die sind alle einzeln eingeblendet und von Hand perspektivisch verzerrt, so dass es in etwa authentisch aussieht. Keine echte Hilfe, oder? Du wünscht Dir bestimmt, dass das über irgendein Prg. vollautomatisch funktioniert?!

TumraNeedi
20.01.2013, 19:22
Außer das die Software manchmal etwas langsam arbeitet (gefühlt), bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

Ja, langsam ist sie aber die Ergebnisse sind dann halt auch deutlich besser als bei Photomatix...

blair
20.01.2013, 19:25
Auch wenn Du theoretisch nur negatives über die Software berichten würdest?? Zumindest steht diesbezüglich nichts im Kleingedruckten. Ich habe mir die Home- Version zugelegt; allerdings zum normalen Preis. Außer das die Software manchmal etwas langsam arbeitet (gefühlt), bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

ja das mit der Geschwindigkeit habe ich auch festgestellt und den Entwickler angeschrieben, bei mir liegt es an der fehlende CPU Leistung ich habe zwar sehr viel Arbeitsspeicher aber mein Prozessor ist etwas schwach auf der Brust.

Andi39GE
20.01.2013, 19:38
Das ist Hand-, bzw. Fleißarbeit. Die sind alle einzeln eingeblendet und von Hand perspektivisch verzerrt, so dass es in etwa authentisch aussieht. Keine echte Hilfe, oder? Du wünscht Dir bestimmt, dass das über irgendein Prg. vollautomatisch funktioniert?!

Na ich dachte mir schon, daß Du so vorgehst. Ein Programm, welches das so hinbekommt wäre mir auch neu. Ich werd das auch mal probieren, mit Photoshop- neue Ebene- verzerren und die Deckraft verringern. Ich hoffe, ich habe nix vergessen.

Hier mal ein HDR, es war "furzdunkel" und ich habe 3x die letzte, unterbelichtete Aufnahme wiederholen müssen, weil bei der Langzeitbelichtung immer ein PKW ausgerechnet dort entlang fahren musste.

blair
20.01.2013, 19:50
Hier mal ein HDR, es war "furzdunkel" und ich habe 3x die letzte, unterbelichtete Aufnahme wiederholen müssen, weil bei der Langzeitbelichtung immer ein PKW ausgerechnet dort entlang fahren musste.

gefällt mir gut, aber wieder meine Frage, hätte eine Langzeitbelichtung nicht gereicht? die Lampen überstrahlen doch trotz HDR das Bild.
mach doch mal eine Vergleich und lad den hoch

TumraNeedi
20.01.2013, 20:00
Photoshop- neue Ebene- verzerren und die Deckraft verringern...

Genau so... :)

Andi39GE
21.01.2013, 19:26
mach doch mal eine Vergleich und lad den hoch

Das dauert etwas, dann möchte ich die gleichen Verhältnisse haben- momentan schneit es und die Originalfotos habe ich schon gelöscht.

blair
21.01.2013, 19:42
Das dauert etwas, dann möchte ich die gleichen Verhältnisse haben- momentan schneit es und die Originalfotos habe ich schon gelöscht.
Löschen darf man nie! Speicher kostet ja nichts mehr.
Überleg Dir ein Ablagesystem, man weiß nie wann man mal wieder ein Foto braucht.

....und wenn es für das RzW ist ;-)

Andi39GE
21.01.2013, 19:44
Löschen darf man nie!

Ich darf das :-)


für das RzW

Für WAS bitte?

blair
21.01.2013, 20:18
Ich darf das :-)



Für WAS bitte?

War auch nur als Tipp gedacht, habe selber schon die Erfahrung gemacht

RzW=Rätsel zum Wochenende ;-)