PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ABC-Schutzanzug: trockenen Fusses unterwegs...



Karl von Oertel
04.11.2012, 22:39
Wir haben uns vor kurzen den NVA ABC-Schutzanzug gegönnt..
diesen gibt es für kleines Geld und ich muss sagen es hat sich gelohnt,er hat den ersten Härtetest unter erschwerten Bedingungen bestanden.

http://goo.gl/NIJFN


Gruss Karl..

klausm
05.11.2012, 13:11
Wir haben uns vor kurzen den NVA ABC-Schutzanzug gegönnt..
diesen gibt es für kleines Geld und ich muss sagen es hat sich gelohnt,er hat den ersten Härtetest unter erschwerten Bedingungen bestanden.

Den habe ich mir zwar auch mal super günstig zugelegt, aber noch nie für's Hobby benutzt. Habe immer ordentliche Gummistiefel (aus einem Fachgeschäft für Arbeitsbekleidung) an Bord und für höheren Wasserstand habe ich mir eine Marken-Wathose gegönnt. Deren Material erscheint mir stabiler als das des Schutzanzuges und man hat ordentliche Stiefel (robust und mit Profil) dabei. Gerade in ollen Bunkern, weiß man ja nicht was sich so alles im Wasser befindet, da gehe ich lieber auf Nummer sicher.
Wenn es nur etwas nass ist, tun es aber auch meine BW-Kampfstiefel, die ich bei Touren immer an habe.

Gruß Klaus

Frank K.
05.11.2012, 14:30
Deren Material erscheint mir stabiler als das des Schutzanzuges und man hat ordentliche Stiefel (robust und mit Profil) dabei. Gerade in ollen Bunkern, weiß man ja nicht was sich so alles im Wasser befindet, da gehe ich lieber auf Nummer sicher.

So ist das. Der Anzug wurde einmal über den Stiefeln getragen (konkret der kompletten Uniform). Grund » siehe Klaus. Er wurde während des Tragens auf Löcher kontrolliert und dies gerade im Trittbereich. Bei Defekten wurde er ausgetauscht. Das Teil war Verbrauchsmaterial.

Grüße Frank

Karl von Oertel
05.11.2012, 23:32
also wir haben uns gleich ein 10er Pack gegönnt..ist aber eigentlich für Altbergbau Begehungen gedacht das hätte ich wohl dazu schreiben sollen..so sind die normalen Klamotten darunter trocken und Schlammfrei geblieben, nur die Gesichter sahen manchmal etwas lustig aus :wink:..

@ Klaus wie ist denn das Packmass bei der Wathose?..
bei Seilen,Strickleiter und co ist meistens nicht mehr viel Platz im Rucksack..

Gruss Karl..

Klondike
12.11.2012, 16:47
hab so ein Ding auch getragen, die sehr dünne Sohle ist extrem spannend wenn man in unbekannten dunklen Gewässern unterwegs ist, Packmass nur Hose 30cm breit und etwa 15cm durchmesser. Die Sohlen sind sehr sperrig
ACHTUNG: sollte ausgerollt gelagert werden, der Gummikleber sorgt sonst für Probleme....
Konnte meine nach 2 Jahren Lagerung nicht mehr ausrollen....
Grüße

helge
12.11.2012, 20:34
ACHTUNG: sollte ausgerollt gelagert werden, der Gummikleber sorgt sonst für Probleme....
Konnte meine nach 2 Jahren Lagerung nicht mehr ausrollen....
Grüße
Nun ja,vor längerer Lagerung ist das Behandeln mit Talkumpulver ratsam.
Haben wir damals bei der Fahne eh regelmäßig gemacht.
Und auf jeden Fall nur total trocken einrollen nach der Benutzung zur Aufbewahrung.

Gruß helge

Karl von Oertel
12.11.2012, 20:38
Hallo Klondike,

inwiefern macht der Kleber Probleme wird der spröde und reisst?..
spannend war schon der erste Einsatz ob die überhaupt dicht sind:congratulatory:..immerhin Produktionsjahr 1978..

gut das ich mehrere davon hab..und wenn alles nichts hilft muss ich mir Nahtabdichter von nem Bekannten Teichbauer holen..:smile:

Gruss Karl..

Klondike
15.11.2012, 08:21
@Karl von Oertel: da ich das empfohlene Talkpulver nicht benutzt habe klebte zum Schluss alles in einem Klobs zusammen, der Kleber härtete/trocknete wohl nie richtig aus... um flexibel zu bleiben?

als Notlösung bis Knietief o.k., mehr nicht

Frank K.
15.11.2012, 15:24
Tja wie @Helge schon schrieb. Früher stand mindestens aller Vierteljahre einmal die Überprüfung der persönlichen Schutzausrüstung auf dem Programm. Alles auspacken und ausrollen und kontrollieren und pudern. @Klondike hat wohl tatsächlich zusätzlich etwas im feuchten Zustand gepackt.

Grüße Frank

Karl von Oertel
15.11.2012, 23:43
Danke für die Tips..
da ich den Anzug wohl nicht allzu oft benötige werde ich die Ratschläge mal beherzigen..
Ich will ja nicht das der Anzug zum Klumpen wird nach einmaligen gebrauch..

Gruss Karl..

klausm
16.11.2012, 10:48
@ Klaus wie ist denn das Packmass bei der Wathose?..

Gemessen habe ich es nicht. Passt in eine handelsübliche Einkaufstüte. Ist aber etwas größer als ein zusammengerollter Schutzanzug (aber auf keinen Fall mehr als doppelt so groß).

Gruß Klaus

Andi39GE
19.11.2012, 18:23
Seht, auch die Kameraden der Bundeswehr benutzen solche oder so ähnliche Anzüge, ab Bild Nr. 3.

http://www.streitkraeftebasis.de/portal/a/streitkraeftebasis/!ut/p/c4/04_SB8K8xLLM9MSSzPy8xBz9CP3I5EyrpHK94uyk-ILMKr3c1Lzi5Ay9tPySfP1wkPKUVL3k_LzUEhBZkppXkgkk04s SS_KL9Aryi0pyQDKlRUVAGb3MFP1IA0MXJwMTAxgwrLEICHL0c zUxM3XxdArSL8jNdQQAeIsvUw!!/


BG
Andreas

klausm
19.11.2012, 18:50
Seht, auch die Kameraden der Bundeswehr benutzen solche oder so ähnliche Anzüge, ab Bild Nr. 3.

http://www.streitkraeftebasis.de/portal/a/streitkraeftebasis/!ut/p/c4/04_SB8K8xLLM9MSSzPy8xBz9CP3I5EyrpHK94uyk-ILMKr3c1Lzi5Ay9tPySfP1wkPKUVL3k_LzUEhBZkppXkgkk04s SS_KL9Aryi0pyQDKlRUVAGb3MFP1IA0MXJwMTAxgwrLEICHL0c zUxM3XxdArSL8jNdQQAeIsvUw!!/


BG
Andreas

Das ist doch eine Wathose ;)
Der Bw-Schutzanzug (Overgarment) ist aber völlig anders konstruiert, als der der NVA:
http://de.wikipedia.org/wiki/Overgarment

Gruß Klaus

Rock30
21.11.2012, 12:10
Richtig eine Watthose.

Bei der Bundeswehr gab oder gibt es immernoch zwei Sorten von Schutzanzügen, einmal den erwähnten Overgarment mit Aktivkohlefilter und den
gummierten ABC-Anzug Zodiac, meist bei den ABC-Abwehreinheiten im gebrauch.
Mit dem letzeren kann man sicher trocken Fußes durchkommen.

Gruß Olaf

klausm
21.11.2012, 13:08
Bei der Bundeswehr gab oder gibt es immernoch zwei Sorten von Schutzanzügen, einmal den erwähnten Overgarment mit Aktivkohlefilter und den gummierten ABC-Anzug Zodiac, meist bei den ABC-Abwehreinheiten im gebrauch.
Mit dem letzeren kann man sicher trocken Fußes durchkommen.

Stimmt Olaf, bei meinen Aussagen habe ich mich auf den Anzug bezogen den (wenn überhaupt ;) die Masse der Soldaten zu Gesicht der Soldaten und auch mal bei einer Übung tragen darf. Einen "ständigen Begleiter" in Sachen Schutzanzug wie bei der NVA gibt es ja bei der Bundeswehr nicht. Den Zodiac dürften meiner Meinung nach ausschließlich ABC-Abwehreinheiten im Bestand haben.

Gruß Klaus

jollentreiber
21.11.2012, 17:23
Also ich für meinen Fall würde meine Wathose nie und nimmer gegen einen NVA Kondom eintauschen. Da hätte ich bei vielen Begehungen Sorge das sich das kalte Wasser doch einen Weg ins Innere sucht.

Bei Einsätzen (wie auf dem Bild) reicht schon der Gedanke daran den Spaß an der Aktion massiv zu trüben.
Alleine der Wasserdruck, der die Wathose an den Körper presst, beweist wie viel der Gummi aushalten muß. Und von der Unterkühlung der "edlen Teile" :cower: bei dem dünnen NVA Gummi im kalten Wasser wollen wir mal gar nicht reden.

Die Hose passt zusammen gerollt locker in einen normalen Rucksack.

Gruß
Lutz


http://img4.fotos-hochladen.net/uploads/081nd54ipojgc.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

klausm
21.11.2012, 18:20
Also ich für meinen Fall würde meine Wathose nie und nimmer gegen einen NVA Kondom eintauschen. Da hätte ich bei vielen Begehungen Sorge das sich das kalte Wasser doch einen Weg ins Innere sucht.

Genau das waren auch meine Bedenken, so dass ich trotz des Besitzes eines super günstigen NVA-Schutzanzuges in eine ordentliche Wathose investiert habe. Das robuste Material ist auch von Vorteil, wenn der Zugang nicht so bequem ist.
Bei Dir sieht das Wasser ja schön klar aus Lutz. Meine Hose musste schon Begegnung mit nicht so schöner Brühe machen und hat das gut überstanden. Mein Modell ist übrigens von Viking Rubber.

Gruß Klaus

jollentreiber
21.11.2012, 18:26
Bei Dir sieht das Wasser ja schön klar aus Lutz.



Na ich will mir doch nicht die Hose versauen!! :highly_amused:

Frank K.
21.11.2012, 18:28
Genau das waren auch meine Bedenken, so dass ich trotz des Besitzes eines super günstigen NVA-Schutzanzuges in eine ordentliche Wathose investiert habe.Frage an einen, der es wissen müßte » waren denn diese NVA-Teile zum Waten im bauchtiefen Wasser vorgesehen oder vllt primär für was anderes ?

Grüße Frank

jollentreiber
21.11.2012, 19:19
Was ich übrigens bei der letzten Tour mit Bergbaufachleuten unten im Hohlgangsystem lernen durfte. Man trägt die Wathose zum Einsatzort hin nicht im Rucksack sondern ausgerollt über die Schultern gelegt.
Die Hosenbeine mit den Stiefeln rechts und links am Hals nach vorne (die Stiefelspitzen bieten somit eine Armablagemöglichkeit) und der Rest wird als Schutz vor herabtropfende Nässe hinten über den Rucksack gelegt.
Schaut im ersten Moment sehr seltsam aus, ist aber wirklich praktischer.

Muß mal schauen ob ich ein Bild von uns in dieser Montour finde.

Gruß
Lutz

klausm
21.11.2012, 19:41
Frage an einen, der es wissen müßte » waren denn diese NVA-Teile zum Waten im bauchtiefen Wasser vorgesehen oder vllt primär für was anderes ? Schon klar Frank, aber ich dachte nach Berichten von anderen ich hätte eine günstige Alternative für Bunker gefunden bei denen Gummistiefel nicht ausreichen. Bei genauer Betrachtung, kamen mir dann doch Zweifel. Die besten Dienste hat mir der Anzug an der OHS LaSK geleistet, wenn das Wetter mies und noch kein "Winter befohlen" war. Da waren wir richtig froh, wenn der Befehl zum Anlegen des Anzugs kam ;)

Hier hatte ich leider noch keine Wathose... das ist eigentlich kein U-Boot-Bunker :)

Gruß Klaus

Alex-x
22.11.2012, 12:48
Donnerwetter Lutz, da wo du durch bist, hätten andere von uns schon einen nassen Hals gekommen:smug:

gruß alex

Martin K.
22.11.2012, 13:13
Hier mal was aus meiner Schatzkiste. Es wird nicht verraten wer sich in / unter dem Anzug verbirgt *gg*. Ist das eigentlich ein Overgarment oder Zodiac?

BG
Martin

klausm
22.11.2012, 13:27
Ist das eigentlich ein Overgarment oder Zodiac?

Das ist ein Zodiac. Der Overgarment hat außen eine Baumwollbeschichtung und sieht völlig anders aus als glänzender Gummi. Hier die Details zur neuen Version (bei der Bw natürlich nicht orange):
http://www.bbk.bund.de/DE/AufgabenundAusstattung/CBRNSchutz/Schutzausr/PSABund/psa-bund_node.html (http://www.bbk.bund.de/DE/AufgabenundAusstattung/CBRNSchutz/Schutzausr/PSABund/psa-bund_node.html;jsessionid=E18B01495071BFADE339AD2E 572F0A0D.1_cid356#doc1997222bodyText3)
Frühere Versionen waren aber ähnlich aufgebaut und hatten bei der Bw, soweit ich mich erinnern kann, eine braune Farbgebung.

Gruß Klaus

Andi39GE
22.11.2012, 14:26
Da möcht ich, bei dieser Begeisterung für Watt-, Wathosen und Schutzanzüge, das 3. Foto im 4. Beitrag hervorkramen.



http://forum.hidden-places.de/showthread.php/6869-Altbergbau-Stolln

jollentreiber
22.11.2012, 18:08
Donnerwetter Lutz, da wo du durch bist, hätten andere von uns schon einen nassen Hals bekommen:smug:

gruß alex

"lach" Ja Alex, bei meinen 2,00m Lebendgröße ergeben sich natürlich manchmal andere Möglichkeiten. :highly_amused:

Gruß
Lutz