PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Linktipp: Radioaktivitätsmessnetz des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS)



Martin K.
21.03.2011, 19:55
Weitere Informationen unter:

http://odlinfo.bfs.de/

BG
Martin

fernaufklärer
22.03.2011, 10:27
interessant- Danke Martin

Klickt mal Euren Wohnort an // der Grenzwert (Bevölkerung) ist 1 mSv/Jahr // umgerechnet sind der GW ca. 0,1141 µSv/h

vG, FA

ldbir!
27.03.2011, 21:39
Füher gabs da die AMAST...Atomare Melde und Auswerte Stelle.
Bei uns in Stuggi gabs auch eine. Diese war in einem Extrateil eines Zivilschutzbunkers untergebracht. Eine weitere Stelle war geplant.
Mal sehen, ob ich da noch was auf dem Rechner habe. (Hab damals einige Dokumente gescannt)

Diese AMASt hätten im Krisenfall Proben gezogen und ausgewertet. Über die Warnämter wären die Daten gesammelt und verbreitet worden.

edeltier
29.03.2011, 22:36
Heute gibt es das IMIS (Integriertes Mess und Informations Systen) bundesweit werden Daten zur Radioaktivitätsmessung (Ortsdosisleistung, In-situ Gamma spektrometrie des Bodens und von Nahrungsmitteln, Trinkwasser, Luft, Boden usw...) dort gesammelt um sie auszuwerten, eine Lage beurteilen zu können und auch um Messwerte verscheidener Bundesländer vergleichen zu können (War zu Tschernobyl-Zeiten teilweise ja so ein Problem)

Link Tipp die seiten vom bfs

http://www.bfs.de/ion/imis