PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 03.10.2010: Entlang des eisernen Vorhangs (21:15Uhr / Phoenix)



Martin K.
30.09.2010, 19:20
Mitten durch Europa - Entlang des eisernen Vorhangs
Ein Film von Tilmann Bünz


Wo, wenn nicht an der alten Grenze, erfährt man, ob Europa zwanzig Jahre nach dem Mauerfall zusammengewachsen ist. Der ARD-Reporter Tilmann Bünz reiste entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs über 6.800 Kilometer von der Barentssee bis hin zum Schwarzen Meer.

Die alte Todeszone mit Wachtürmen, Selbstschussanlagen und Minen ist nach der Demontage zum größten Grünstreifen Europas geworden. In 50 Jahren Zwangspause hat hier vieles überlebt, was wo anders keinen Platz hatte. Die Reise beginnt am Ende der bewohnten Welt am Eismeer in der norwegischen Grenzstadt Kirkenes. Rechts geht es nach Murmansk in Russland und geradeaus über die Barentssee zum Nordpol.

Die zweite Etappe führt durch Deutschland, auf kleinen Straßen und Kolonnenwegen durch weitgehend unberührte Natur über fast 1.000 Kilometer von der Ostsee bis hinauf in den Harz und weiter Richtung Thüringer Wald, bergauf und bergab – und immer in Grünen.
Sendetermin

So, 03.10.10, 21.45 Uhr

Nach dem deutsch-deutschen Teil führt die Reise nach Sopron in Ungarn, wo die Mauer im Sommer 1989 auf einmal durchlässig wurde – mit ungeahnten Folgen für Europa und die Welt. Die Reise endet im Dreiländereck zwischen Bulgarien ,Griechenland und der Türkei – dem Schauplatz einer spektakulären Flucht mit dem Faltboot über den Bosporus.

Quelle: http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/dokumentationen/270898