PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Usertreffen / Userfahrt 2011



Martin K.
05.07.2010, 14:53
Hallo zusammen,

gern würde ich hier auch schon langsam aktiv werden & planen, verschiedene Termine und Ziele vorstellen / diskutieren. Wie ich von einigen weiß, müssen im Sommer die ersten Urlaubspläne für 2011 eingereicht werden... was liegt da näher schon rechtzeitig loszulegen...

Nachdem es aber bei der letzten Userfahrt eine Person gab, die meinte spontan absagen zu müssen (was ja erstmal jedem von uns passieren kann), man sich aber nun querstellt und nicht einsieht die entstandenen Stornogebühren zu zahlen (wo spontan noch Ersatz gefunden wurde, sprich, man sich freuen sollte das nicht die volle Summe fällig wäre), habe ich keine große Lust wieder für die Allgemeinheit solch eine Tour mit verschiedenen Hightlights zu organisieren. Ich habe in den letzten Jahren gern Fahrten und Sonderexkursionen organisiert, wenn es aber nun mit diesem Verhalten losgeht ist bei mir Schicht im Schacht. Ein "Dank" also an den, der mit seinem unkollegialen Verhalten neuen interessierte Benutzern die Teilnahme an spannenden und sonst nicht so einfach mögliche Exkursionen erschwert / verhindert.

Beste Grüße
Martin

EK 85/I
05.07.2010, 20:24
Oooooch Maddin,

nicht gleich die Sippenhaftung durchziehen. Gibt doch noch andere Möglichkeiten,
Vorkasse ist da ganz gut.....

meint
Kjeld

lollek
05.07.2010, 21:05
Hallo Martin,

sicher ist es ja mit der Sippenhaft nicht wirklich ernst gemeint.
Vorschlag: ich übernehme den offenen Betrag, für den "Sünder" richten wir ein vituelles Konto ein,
er hat die Möglichkeit dieses wieder mit Zinsen auszugleichen, um auch mal wieder an Aktivitäten teilzunehmen.
Zinsen gehen für den Ärger an hidden-places.

Viele Grüße
lollek

Martin K.
05.07.2010, 21:44
Oooooch Maddin,

nicht gleich die Sippenhaftung durchziehen. Gibt doch noch andere Möglichkeiten,
Vorkasse ist da ganz gut.....

meint
Kjeld

Natürlich. Aber ich würde gern den Prozess gern so einfach wie möglich halten oder findet sich ein Freiwilliger der die Planung, Organisation und Durchführung übernimmt? Ich kann und möchte den Mehraufwand nicht leisten.


Hallo Martin,

sicher ist es ja mit der Sippenhaft nicht wirklich ernst gemeint.
Vorschlag: ich übernehme den offenen Betrag, für den "Sünder" richten wir ein vituelles Konto ein,
er hat die Möglichkeit dieses wieder mit Zinsen auszugleichen, um auch mal wieder an Aktivitäten teilzunehmen.
Zinsen gehen für den Ärger an hidden-places.

Viele Grüße
lollek

@Lollek: Dein Angebot in Ehren aber hier geht es mir ums Prinzip. Jemand der nicht selten vom Angebot dieser Plattform partizipiert hat sollte sich schon an normale Spielregeln halten.

Und Grüße
Martin

untergrund-rose
05.07.2010, 21:48
Hallo Martin,

sicher ist es ja mit der Sippenhaft nicht wirklich ernst gemeint.
Vorschlag: ich übernehme den offenen Betrag, für den "Sünder" richten wir ein vituelles Konto ein,
er hat die Möglichkeit dieses wieder mit Zinsen auszugleichen, um auch mal wieder an Aktivitäten teilzunehmen.
Zinsen gehen für den Ärger an hidden-places.

Viele Grüße
lollek

lollek,
das ist eine sehr nette Geste von Dir. Kann man nur hoffen, dass diese Person den Anstand besitzt und auf das "virtuelle Konto" einzahlt.

Martin,
es sind zum Glück nicht alle Personen so und bisher hattest Du ja auch viele gute Erfahrungen gemacht. Ich finde die hier betreffende Person sollte sich zukünftig um Übernachtungen und sämtliche andere Reservierungen selbst kümmern. Genauso wie alle anderen Personen, welche so ein unfaires und egoistisches Verhalten an den Tag legen.

Betreffende Person,
vielleicht war es ja nur ein Missverständnis von Dir und Du hattest gerade kein Geld zum zahlen. Du solltest die Chance mit dem virtuellen oder auch mit dem direkten Konto nutzen und Deine Schulden bezahlen. Es wäre doch sehr schade, wenn Du zukünftig von Touren ausgeschlossen wirst und niemand mehr für Dich etwas organisieren wird. Auch ist es fraglich, ob man mit solch einer Person überhaupt etwas zu tun haben will. Ist es das wirklich wert wegen der wenigen Euros?

xyz27
05.07.2010, 21:52
Ich möchte niemanden in Schutz nehmen, bitte aber um Offenlegung der genauen Umstände bzw. Forderungen, da ich nur eine Seite kenne.

Martin K.
05.07.2010, 22:23
Gern. 2x Benutzer (A+B) des Forums haben nach vorheriger verbindlicher Anmeldung kurzfristig entsprechend gebuchte Betten storniert (vollkommen legitim, da es jeden von uns passieren kann). Spontan wollte ein weiterer Benutzer (C) mitkommen. Dies überschnitt sich quasi mit der Stornierung Users B bei mir per Telefon. Da ja nun C zusätzlich mitkommt, war meine Argumentation: "brauchst nicht im SLH anrufen, wir haben jemanden der noch mitkommt und Betten braucht..."
Aber (!) C hätte auch in das Zimmer von A gekonnt... Also, was tun - soll jemand bevorteilt und der andere benachteiligt werden oder wirft man die Stornokosten einfach zusammen und teilt sie dann quasi (dem Gemeinschaftsgedanken entsprechend) durch 2 und schon hat man einen fairen Deal? Gebucht haben wir ja nicht als User A-E sondern als Gruppe/Gemeinschaft.

Hoffe die Hintergründe aufgedeckt zu haben. Bei Fragen einfach raus damit.

Und Grüße
Martin

klausm
05.07.2010, 23:41
Nach dem ich bisher mit der Organisation der Touren und den bequemen Bezahlmodalitäten immer sehr zufrieden war, würde ich es schade finden, wenn sowas in Zukunft nicht mehr funktionieren sollte. Möglicherweise waren die günstigen Preise gerade dadurch zu erzielen, dass wir in der Gruppe unterwegs waren. Gerade die Einrichtungen, die wir so besucht haben, werden auf das Geld angewiesen sein und ungern auf zugesicherte Einnahmen verzichten und Du hast bei Deiner Planung ja nunmal keine Reiserücktrittskostenversicherung offeriert. Die Idee der Kostensplittung finde ich fair, denn so zahlt letztlich jeder der abgesagt hat nur einen Teil der geplanten Kosten. Vielleicht waren die Konsequenzen von Stornierungen nicht allen klar und Du solltest explizit darauf hin weisen Martin, dann kann jeder entscheiden, ob er damit leben kann oder lieber auf eigene Faust organisiert.

Gruß Klaus

jogimaster
06.07.2010, 19:50
Ich fände es auch schade, hat immer super geklappt und auch wenn ich an die Ostwalltouren mit Jollentreiber denke, dort ist niemand auf den Kosten sitzen geblieben. Daher ist es doch vielleicht gut, vorher eine Anzahlung zu nehmen.

Gruß

Jogimaster

peat228
06.07.2010, 21:12
schönen guten abend zusammen,


da ich ja nun einer von denen bin ,die leider stornieren mußten, musste ich nun in den sauren apfel beißen und bezahlen
einen tag vorher sagte mir nun mein arbeitgeber erst bescheid-das heißt 100% volle kosten
habe das mit martin und später dann mit der vermieterin geklärt und sie wollte dann 42€ haben für die ganzen kosten
nun das es dann 56€ geworden sind-da muss ich wohl durch
und da wir ja alle in einem boot sitzen,sehe ich das aus dem zitat auch ein


Also, was tun - soll jemand bevorteilt und der andere benachteiligt werden oder wirft man die Stornokosten einfach zusammen und teilt sie dann quasi (dem Gemeinschaftsgedanken entsprechend) durch 2 und schon hat man einen fairen Deal? Gebucht haben wir ja nicht als User A-E sondern als Gruppe/Gemeinschaft.


danke martin das du das geld vorgeschossen hast

grüße peat