PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : evtl. Bunkerkauf am Oder-Warthe-Bogen?



jollentreiber
04.07.2010, 18:41
Oft bin ich an dem Bunker (PzW) vorbei gefahren, immer verschlossen jedoch rundum gepflegt und liebevoll restauriert (was man von außen sah). Er gehört einem Privatmann aus einer naheliegenden Stadt der Region. Das PzW 694, ein Bunker der nach dem Krieg seiner Bauteile beraubt und anschließend angesprengt und zugeschüttet wurde.
Nun steht er wieder da mit den beiden Pakgaragentoren, der Eingangstür und einer Nachbildung der 6 Schartenkuppel 20P7. Baujahr 1935/36 und Ausbaustärke "B alt" mit durch die Sprengung und der späteren Rekonstruktion leicht veränderten Raumaufteilung im Bereich der Pak-Garage.

Manchmal habe ich mir so gedacht was ich, wenn`s meiner sein würde, mit machen täte. Lange waren es nur Gedankenspiele von mir, bis ich vor 4 Wochen den Besitzer traf und wir kurz, mehr Recht als Schlecht, ins Gespräch kamen. Als Ergebnis weiterer Gespräche, die dann doch ein befreundeter Mitforscher aus Berlin auf polnisch führte, bot er uns an den Bunker (PzW 694) mit dem 3 000m² großen Grundstück zu kaufen.

Tja, was soll ich jetzt machen.....gefallen würde es uns (mir und mein Forscherkollegen) schon, einen eigenen Bunker auf historischen Boden. Und das eingebaute und bewegliche Inventar ist alles im Kaufpreis inbegriffen. Wir hätten also ein „fast“ fertiges Objekt welches wir unser eigen nennen könnten.

Mal abgesehen vom unverschämt hohen Kaufpreis der mich schnell wieder auf den poln. Boden der Realitäten zurück holte, was würdet Ihr mit dem PzW machen. Wie gesagt, wenn es was werden soll, muss sich der Preis noch massiv nach unten bewegen. Aber wenn es dann evtl. doch soweit sein sollte, muß ja auch eine Nutzung des Bunkers erfolgen. Auch die Pflege und Werterhaltung des Bauwerkes mit seinen 174m² und des 3 000m² Grundstückes muß bedacht sein.
Da wir noch einige Jahre bis zur Rente brauchen, würden dann ja faktisch fast alle WE drauf gehen. Also ich weiß nicht, alle die lockeren Ideen die ich so vor dem überraschenden Verkaufsangebot hatte, stellen sich jetzt doch als schwerer durchführbar heraus.

Wie ist Eure Meinung zu dem Thema.

Gruß Lutz, der nun nicht nur wegen der anhaltenden Hitze schwer in den Schlaf findet.

p.s.: Ich möchte nochmal drauf hinweisen, nicht das Gerüchte aufkommen, ich/wir sind noch bei der Überlegung ob das Projekt durchführbar und sinnvoll ist. Es ist noch nichts in „Sack und Tüten“und bedarf einer reiflichen Überlegung. Hier geht es um eine Kaufsumme in € mit 6 Stellen vor dem Komma.

Hier mal einige Bilder vom PzW 694:
Quelle Zeichnung: Robert Jurga, Katalog Festungsfront Oder-Warthe-Bogen

tommy
04.07.2010, 19:37
Sieht interessant aus. Allerdings unterhaltsmäßig sehr aufwändig. Bei sehr guter näherer touristischer Infrasruktur vielleicht museeal nutzbar, aber sicher nur mit einem Touch Disneyland. M.E. eher riskant als eine mögliche " Altersversorgung";). Wie nutzt eigentlich der derzeitige Eigentümer? Die "Reko" dürfte einige Zloty gekostet haben.

Grüße tommy

Frank K.
04.07.2010, 19:46
Lutz,
ich rate dir dich dazu mal vertrauensvoll mit @MK kurzzuschliessen. Wir haben vor Kurzem eine ähnlich gelagerte Sache besucht und uns dort gut fachlich unterhalten. Der Kaufpreis ist immer verhandelbar. Über was wir reden, wird nicht allgemein touristisch genutzt (nur im Besonderem für einige Fachkundige). Alle WE gehen dabei bewusst drauf und es ist trotzdem nicht der ausgesuchte & bevorzugte Alterswohnsitz.

Grüße Frank

jollentreiber
04.07.2010, 20:28
Wie nutzt eigentlich der derzeitige Eigentümer?

Grüße tommy

Hallo tommy,

der jetzige Besitzer betrachtet das PzW eher als Hobby. Wie ich im #1 schon schrieb, es war fast immer verschlossen (jedenfalls an den WE) und machte trotzden immer einen gepflegten Eindruck. Touristische Nutzung durch den jetzigen Besitzer schließe ich kompl. aus.

Gruß Lutz

Klondike
07.07.2010, 17:20
auch wenn´s auch bei mir kribbelt bei dem Gedanken, lass die Finger davon......
schon wenn ich nur von einer 1 vor den 6 Nullen ausgehe ist das mit Wochenendarbeiten nicht zu stemmen....und dabei sind die laufenden Kosten nicht einmal berücksichtigt....
ich denke keinem Tourie-Bunker-Projekt geht es finanziell so gut um noch Abzahlungen in der Größenordnung aufzubringen....

PS: ar***geil wäres trotzdem!!!
Grüße

teddie
09.07.2010, 22:03
zu den kaufambitionen oder optionen dazu werde ich erstmal nichts offerieren

aber wie kommst du auf 2 Pak-garagen...
schade das die MG-Kasematte wie fast überall am OWB teilgesprengt ist...
und funktionieren die Fallgrubenabdeckungen noch...
das klo ist exklusiv...
ist es immer noch einem geschäftsmann aus Schwiebus gehörig...
wie der zufall so will, war das auch das erste objekt vom OWB, was ich damals anfuhr + wollte auch immer rein - auch in der woche war kaum jemand anzutreffen - nur ein paarmal war rauch aus dem ofenrohr gestiegen, aber keiner hat uffjemacht...
danke @jolle für innenaufnahmen...

jollentreiber
09.07.2010, 23:54
aber wie kommst du auf 2 Pak-garagen...


Hallo teddie,
von 2 Pak-Garagen habe ich nichts geschrieben.


Zitat Jollentreiber:
Nun steht er wieder da mit den beiden Pakgaragentoren,...

Schau mal teddie, hier sind die beiden Pakgaragentore. (habe mich evtl. unklar ausgedrückt oder du es falsch verstanden)

teddie
23.07.2010, 22:28
Hallo teddie,
von 2 Pak-Garagen habe ich nichts geschrieben.



Schau mal teddie, hier sind die beiden Pakgaragentore. (habe mich evtl. unklar ausgedrückt oder du es falsch verstanden)

also "Jolle", wenn du auf einen bauernhof kommst der 2 torflügel hat, dann sind das 2 tore...

sag lieber, was zu den fallgruben...

und wie sieht es mit der kasematte aus?

jollentreiber
25.07.2010, 17:33
teddie, wenn ich dein Zitat hier lese


sag lieber, was zu den fallgruben...

werde ich nicht so richtig schlau draus was Du nun wissen willst :eek:. Evtl. solltest Du dich mal in ganzen Sätzen zu bestehenden Fragen äußern. Ich bin gerne bereit diese nach meinen bescheidenen Möglichkeiten zu beantworten.



Der Eingang des PzW 694 ist nach der Sprengung nur teilweise wieder original hergerichtet.
Die Fallgrubenabdeckung 100 P9 ist von der Mechanik her wieder funktionsfähig, wobei die Abdeckung an sich aus Winkelprofil nachgebildet ist. Der zweite Zugang (Fallgrube) von der Pakgarage ist noch in dem Zustand wie nach der teilweisen Sprengung des Objektes.

Gruß Lutz

p.s. Zur bildlichen Erläuterung meiner kurzen Ausführung hier mal Bilder des Eingangsbereiches PzW 694.

Bild 1 geschlossene Nachbildung der Fallgrubenabdeckung 100 P9
Bild 2 Öffnungsmechanik in der Bediennische
Bild 3 halb geöffnete Fallgrubenabdeckung
Bild 4 geöffnete Fallgrube vom Eingang aus gesehen

Bei Bild 3 und 4 ist rechts eine Türöffnung zu sehen die im Original so nicht dort war.

jollentreiber
25.07.2010, 17:37
und wie sieht es mit der kasematte aus?

@teddie,
was möchtest Du wissen?

Gruß Lutz