PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Buch: Der Agent - Mein Leben in drei Geheimdiensten



Martin K.
29.04.2010, 14:10
Aufgrund der Informationen des Überläufers Werner Stiller konnte Markus Wolf als Chef der DDR-Auslandsspionage erstmals auf einem Foto identifiziert werden. Zuvor galt er im Westen als der »Mann ohne Gesicht«.

Siehe PDF > Seite 1.

Es war die größte Niederlage des Ministeriums für Staatssicherheit: Im Januar 1979 wechselte Oberleutnant Werner Stiller die Seiten. Der Agentenführer von Markus Wolfs Auslandsaufklärung floh mit einem Koffer brisanter Unterlagen in den Westen und enttarnte 70 DDR-Spione. Der Verratsfall löste hektische Ermittlungen im MfS aus. Erich Mielke wollte Stiller um jeden Preis finden, ihn zurückholen oder vor Ort hinrichten lassen. Der Bundesnachrichtendienst schützte seine Quelle rund um die Uhr, übergab Stiller aber schließlich an die CIA, da er in Europa nicht mehr sicher war. In den USA erhielt er eine neue Identität, arbeitete als Peter Fischer bei Banken in New York, London und Frankfurt. Er verdiente Millionen – und verlor sie wieder. Werner Stiller berichtet erstmals freimütig über sein gefährliches Leben in der Welt der Geheimdienste von Ost und West. Er ist einer der wenigen, die die verschiedenen Dienste von innen kennen und miteinander vergleichen können.

Preis: 19,90 EUR

Bestellbar / kostenfreie Lieferung:
http://www.christoph-links-verlag.de/index.cfm?inhalt=detail&nav_id=1&titel_id=592

Martin K.
29.04.2010, 14:13
In Wikipedia findet man auch einen Beitrag zum Autor:


Werner Stiller (* 24. August 1947 in Weßmar) war Oberleutnant der Hauptverwaltung Aufklärung und nach der offiziellen Darstellung des Bundesnachrichtendienstes Doppelagent für den BND. Er flüchtete 1979 mit zahlreichen geheimen Unterlagen der DDR-Spionageabteilung HVA unter spektakulären Umständen in den Westen. Seine Flucht aus der DDR gilt bis heute als eine der spektakulärsten Spionage-Affären im Kalten Krieg.
...


Quelle: Wikipedia
Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Stiller

Ralfi
29.04.2010, 14:14
War Stiller nicht ein Doppelagent???

Grüße Ralfi

Martin K.
29.04.2010, 14:16
War Stiller nicht ein Doppelagent???

Grüße Ralfi

Yap. Durch den "Schutz" der CIA und das Leben in den Staaten, wird er aber auch von der CIA berichten.

Grüße
Martin

Ralfi
29.04.2010, 14:17
Ah, danke... Mir war so, als kenne ich seinen Namen aus einer MfS Doku...

Grüße Ralfi

Martin K.
12.09.2010, 12:48
Der Titel hat mittlerweile ein neues Cover erhalten.

Die Buchpremiere findet am kommenden Dienstag (14.09.2010) statt.

Beitrag zur Buchpremiere am 14.09.2010:
http://forum.hidden-places.de/showthread.php/4492-14.09.2010-Buchpremiere-quot-Der-Agent-Mein-Leben-in-drei-Geheimdiensten-quot?highlight=Agent

BG
Martin

Syriana
13.09.2010, 12:41
ein doppelagent war stiller nicht, sondern ein überläufer. ein doppelagent arbeitet für 2 dienste gleichzeitig, das ist bei stiller aber nicht der fall. wer wirklich glaubt, daß der bnd oder die cia stiller aktiv eingesetzt haben, hat keine ahnung von der spionagematerie. beide dienste haben gern sein wissen abgeschöpft, aber aktiv eingesetzt ganz sicher nicht. doppelagent oder überläufer, da gibt feine aber klare unterschiede. syri

Martin K.
16.09.2010, 07:54
@Syriana: da hast Du natürlich Recht, nicht zu vergessen ist aber das er schon für den BND etwas mehr geleistet hat als sich nur abschöpfen zu lassen.

Heute Abend gibt es gleich 2 Beiträge zum neuen Buch.

22.05 Uhr im MDR-Kulturmagazin »artour« und 22.15 Uhr im RBB-Kulturmagazin »Stilbruch«.

BG
Martin

Syriana
17.09.2010, 12:08
@ martink: was genau soll er denn "mehr" gemacht haben als sein wissen über das mfs preiszugeben? syri

Martin K.
21.09.2010, 10:18
Ein Video zum Titel ist nun auch in der ARD Mediathek zu finden:

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=5407020

BG
Martin

Syriana
25.09.2010, 08:46
@ martink: was genau soll er denn "mehr" gemacht haben als sein wissen über das mfs preiszugeben? syri

@ martink, ich möchte gern erfahren, was genau stiller denn mehr gemacht haben soll für den bnd, deshalb warte ich auf eine antwort, die deine oben getätigte aussage erklären wird. danke, syri

STBWK
25.09.2010, 13:56
Stiller war nach meiner Auffassung ein Mensch der seine Heimat für Geld verraten hat. Da steckte keine Überzeugung, sondern nur Egoismus dahinter. Ein Beispiel seiner moralischen Qualitäten drückt sich dadurch aus, dass er Frau und Kind zurückgelassen hat.

Mir ist auch nicht ganz klar woher er seine anmaßende Einschätzung zu den Noten für die einzelnen Dienste her nimmt. Bei seiner Umschulung als Banker sollte man ihm doch auch etwas über Effizienz beigebracht haben. Weiterhin scheint er die erhebliche Pleiten Pech und Pannen Statistik der CIA verdrängt zu haben. Die schmeichelhafte Note 5 für den BND war dagegen eine reine Gefälligkeitsbewertung.

Mit freundlichen Grüßen

Martin K.
28.09.2010, 19:32
@all: ins Buch kann seit einigen Tagen online reingelesen / reingeblättert werden:

http://bookview.libreka.de/retailer/urlResolver.do?id=9783861535928&retid=100076#X2ludGVybmFsX0ZsYXNoRmlkZWxpdHk/eG1saWQ9OTc4Mzg2MTUzNTkyOCUyRkZDJmltYWdlcGFnZT0mX1 9zdGI9U3VjaHRleHQ=

Das Buch ist ab kommende Woche wieder verfügbar (2.Auflage).

BG
Martin

Syriana
28.09.2010, 23:02
@ martink, ich möchte gern erfahren, was genau stiller denn mehr gemacht haben soll für den bnd, deshalb warte ich auf eine antwort, die deine oben getätigte aussage erklären wird. danke, syri

danke für die online-leseinfo.

trotzdem möchte ich noch immer wissen, wie die antwort auf meine bereits 2 mal gestellte und noch immer unbeantwortete frage ist: was genau hat stiller mehr gemacht für den bnd? syri

Martin K.
30.09.2010, 18:58
So wie ich gehört habe soll W.Stiller nachdem er übergelaufen ist aktiv versucht haben MfS-Leute im Westen für den BND umzudrehen.

Das Buch ist übrigends auch digital zu bestellen und kostet sogar weniger (-20%) als im Laden ;) .

http://www.christoph-links-verlag.de/index.cfm?inhalt=detail&nav_id=1&titel_id=P592


Stiller war nach meiner Auffassung ein Mensch der seine Heimat für Geld verraten hat. Da steckte keine Überzeugung, sondern nur Egoismus dahinter. Ein Beispiel seiner moralischen Qualitäten drückt sich dadurch aus, dass er Frau und Kind zurückgelassen hat.

@STBWK: hat ein "Überläufer/Doppelagent" eigentlich eine Moral? Das Thema mit Frau+Kind wird auch im Buch behandelt, eigentlich sollte der BND sich auch um die sichere Ausreise beider kümmern, es gab aber einige Pannen...

BG
Martin