PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : LED- Alterung



fernaufklärer
06.02.2010, 13:34
Freunde des Lichts, Freunde der Dunkelheit,

dass LED nachdunkeln, dürfte sich ja schon herumgesprochen haben.

Wenn der glückliche high- end- LED- Lampen- user nach dem dritten Batteriewechsel merkt, dass die Lampe irgendwie nicht mehr ganz so hell erscheint, könnte es neben hastigem Genuß von Grubenschnaps auch daran liegen, dass der LED- chip „degradiert“ ist, so das Stichwort.
Über die Lebenszeit der LED könne es zu einem Helligkeitsabfall von gut 50 % kommen, da viele der Rekombinationsstellen im GaInN ausfallen, die an der Lichtabgabe beteiligt sind.
Wärme leistet diesem Umstand Vorschub, sodaß a) Kühlung und b) eine Begrenzung der optimalen Stromstärke, oder beides, vonnöten ist.

Im Baumarkt meines Vertrauens werden zurzeit Hochvolt- LED- Leuchtmittel angeboten, die bereits mit dem Argument weitgehender Helligkeitskonstanz („20.000 h gleichbleibende Lichtqualität“) beworben werden, um neben Nordpolrettern auch Kunden mit kritischer Sachkunde zu gewinnen.

Ich habe es kürzlich auch schon erlebt, als ich von LED- „Linsern“ http://www.led-lenser.de/startseite_1024.php einen neuen Lampenkopf für meine quattro geschickt bekam. Freundlicherweise kostenlos, obwohl das Teil schon drei Jahre alt (!) und relativ wenig in Gebrauch ist.

Bei meiner Wohnungsbeleuchtung (100% LED!) stellt es sich ähnlich dar.

http://www.tf-home.de/LED-Lampentest.pdf
(Seite 4)

Leide ich an Sehstörungen oder wie sind Eure Erfahrungen?

fragt FA

fernaufklärer
06.02.2010, 13:35
hier das erschreckende Beispiel der LED- Degradation:

Skynet
06.02.2010, 15:39
Hallo FA,

meine LED Lenser V2 ist ebenfalls schon dunkler geworden, nach 3 Jahren intensivem Gebrauch, das Teil macht merklich weniger Licht...

dasteil
06.02.2010, 20:44
wo wir wieder beim thema wären...
zweibrüder stehen für gute verarbeitung und ansprechendes design!
aber die technik ist von vorgestern.
jedem dürfte auffallen, dass die lampe mit frischen akkus im betrieb auch als taschenwärmer taugt.
stellt euch mal die temperaturen direkt an der led vor.
die betriebstemp. dürfte deutlich überschritten sein.
halt ungeregelt..., ampère bis der akku kotzt...

und um den zweiflern einer geregelten lampe entgegenzutreten, eine gute geregelte lampe geht ja nicht einfach aus, bevor der akku richtig leer ist.
es wird nur über einen längeren zeitraum für konstant helles licht gesorgt, dann wird auch sie dunkler.
anders sieht es bei protected LIon-Zellen aus, die machen in der tat bei X-Volt dicht.
da muss man erst reseten.

fakt ist, für den preis eines guten lensers, bekomme ich eine bessere china-lampe oder mindestens 2 gleichwertige im direkt-(selbst) import.
und im gegensatz zu meinen lensern, leuchten die chinadinger immer noch volles rohr.

Skynet
06.02.2010, 23:05
dasteil,

bringt aber auch nix, wenn die Funzel durch ungeschützte Akkus eben diese totlutscht .
Son China Teil hab ich auch, kam knapp 70 € mit 2 Akkusätzen + Ladegerät und lässt das LED Lenser Zeug sowohl in Leistung als auch im Preis links liegen, da sind 6x Cree drinnen, wenn alle 6 in Betrieb sind, hatt man auch bei den derzeitigen Temperaturen immer warme Hände und viel Licht ;), Dunkler ist die auch noch nicht geworden, ist aber auch erst ein knappes Jahr im Gebrauch :

patchman
07.02.2010, 19:23
dasteil,

bringt aber auch nix, wenn die Funzel durch ungeschützte Akkus eben diese totlutscht .
Son China Teil hab ich auch, kam knapp 70 € mit 2 Akkusätzen + Ladegerät und lässt das LED Lenser Zeug sowohl in Leistung als auch im Preis links liegen, da sind 6x Cree drinnen, wenn alle 6 in Betrieb sind, hatt man auch bei den derzeitigen Temperaturen immer warme Hände und viel Licht ;), Dunkler ist die auch noch nicht geworden, ist aber auch erst ein knappes Jahr im Gebrauch :

Sky,

ich hab die auch. Macht auch gutes Licht und hab bisher auch nicht bemerkt, dass die dunkler geworden ist. Nur mechanisch ist die einer P7 deutlich unterlegen. :-(

Gruß
Patchman

Skynet
07.02.2010, 20:01
Patchman,

stimmt schon, vorallem die Elktronik wirkt ein bisschen zusammengeschustert und der Taster etwas klapprig, andererseits, nachdem mir die V2 mal inne Pfütze gefallen ist, benötigt die auch einen leichten Seitenhieb, damit sie von glimmen auf Leuchten umschaltet ;)

HGPunkt
08.02.2010, 09:44
Das mit den LEDs ist doch klar... Ich habe zwar noch keine LED-Lenser untersucht, aber bei den Chips gibt es ja immer Betriebs-Kenndaten und Maximalwerte. Und wer das Datenblatt liest, stellt fest daß z.B. ein bestimmte Cree eigentlich eine 350mA LED ist. Bei mehreren Fällen die ich untersucht habe, wurde das Teil mit 400-1000mA betrieben. Klar geht das laut Datenblatt aber die MTBF sinkt dadurch natürlich...

Gruß Holger

fernaufklärer
08.02.2010, 14:28
das genau dürfte das Problem bei Billigprodukten sein; die chips werden mit power beaufschlagt, dass einem das Sehen im wahrsten Sinne des Wortes vergeht - eben gleißend hell; kauflaunig machend.
Da LEDs eine Widerstandsdynamik haben, lassen sie um so mehr Strom durch, je wärmer sie werden. Und nicht alle Modelle haben Vorwiderstände.