PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer ist eigentlich: Claus?



Martin K.
22.01.2010, 20:41
Ich habe CF wieder für das Forum freigeschalten, falls er sich zum Thema "Bunker Tessin" hier direkt äußern möchte.

Man kann gespannt sein. Auch was dieser duseliger Counter soll. Naja, dann warten wir mal auf den 30.06.2010 oder auf genauere Fakten zum Thema.

Beste Grüße
Martin

claus
22.01.2010, 22:48
wollte er eigentlich nicht... :roll:
Aber da Du Dir nun schon mal die Mühe gemacht hast. (Danke dafür, finde ich äusserst fair!)

Erst mal zu Djiwka und jollentreiber (Du müsstst mich eigentlich kennen)
Wenn ICH etwas von oder über eine Person wissen möchte, frage ich die Person und übernehme nicht die Vorurteile von anderen :rolleyes:
Ich stehe auch gern für persönliche Gespräche zur Verfügung, meine Kontaktdaten stehen offen im Netz

Dann erst mal das Zugeständnis an eure Kritik; das mit dem Namen in dem Hinweis hätte nicht sein müssen, das stimmt. Ich bin aber auch nur ein Mensch und irgendwann platzt sogar mir der Kragen. Habe es aber sehr kurzfristig bereut und auch gleich wieder geändert.
Was jetzt da steht vertrete ich, denn wer kein Bunkerknacker ist, fühlt sich wohl davon auch nicht angesprochen, oder?

Mir werden hier seit Jahren von einer einzigen Person unbewiesene Vorwürfe gemacht, die ich bisher immer überlesen habe, weil mir meine Zeit eigentlich zu wertvoll war um mich dafür zu rechtfertigen.
Jetzt wird es aber langsam beleidigend und geschäftsschädigend.
Das Schlimme ist nämlich, dass Forennachwuchs, der mich nicht aus meiner aktiven Forenzeit kennt, das Gelesene einfach übernimmt.
Das liegt nun mal so in der Natur des Internet; "es steht ja im www", also stimmt es auch. Man vergisst schnell, dass alles, was im Netz steht, auch von jemandem dahin geschrieben wurde.

Ich werde mich jetzt, wenn es mir die Zeit erlaubt, auch Zug um Zug zu den gemachten Vorwürfen äussern, so weit möglich mit Beweisen. In der Hoffnung, dass dann endlich Ruhe einkehrt und ich damit einige Leute zum Nachdenken anregen kann.
Aber nicht mehr Heute, ich bin seit 5:00 auf den Beinen und gerade, nach 400 km Autobahn, nach Hause gekommen.
Gruss
claus

claus
22.01.2010, 22:55
...Counter vergessen
Martin; er soll genau das machen, was er bei Dir bewirkt hat: Neugierde wecken :lol:
Man nennt es Werbung, je "duseliger" umso eher bleibt es hängen!
Gruss
claus

Frank K.
23.01.2010, 11:47
Dann erst mal das Zugeständnis an eure Kritik; das mit dem Namen in dem Hinweis hätte nicht sein müssen, das stimmt

ok, wer zu solch klaren Formulierungen öffentlich in der Lage ist, den respektiere ich grundsätzlich - Grüße Frank

jollentreiber
23.01.2010, 12:31
........ jollentreiber (Du müsstst mich eigentlich kennen)



Claus da musst du mir mal auf die Sprünge helfen. Evtl. von dem Besuch in Gosen......aber genau zuordnen kann ich dich nicht:confused:.

Gruß Jolle

p.s.Nein Claus, ich übernehme auch keine Vorurteile von anderen. Die Meinung zu dem einen oder anderen, wenns mich Interessiert, bilde ich mir alleine.

claus
24.01.2010, 16:13
@ djidwka ...und ich freue mich, dass es hier nun sachlich wird ;-)

claus

claus
24.01.2010, 16:18
@ jollentreiber Volltreffer! :grin: Entweder die Hau ruck Aktion, bei der M. sein Fahrradschloss spendiert hat, nachdem ein auch hier Schreibender die vorhandenen Schlösser "demoliert" hatte.
Oder von der "Aufräumaktion" wo ihr alle so fleissig geholfen habt, den Müll aus dem Bunker zu schleppen und wir danach den Grill fast nicht ans laufen bekommen haben.
So genau weiss ich das auch nicht mehr, aber wenn wir uns mal wieder sehen, macht es bestimmt "klick"

claus

claus
24.01.2010, 17:24
Eigentlich wollte ich die Vorwürfe, die hier ein einzelner gegen mich erhebt chronologisch „abarbeiten“
Aber da wir schon mal bei Gosen sind...
Als ich mich für Gosen interessiert habe, war noch die Liegenschaftsverwaltung der Eigentümer, da hatte er noch gar keinen privaten Besitzer.
Ich habe dann, wie schon oft davor und danach eine ganz offizielle Anfrage auf Öffnung gestellt , die dann auch positiv beschieden wurde.
Die ganze Geschichte kann man hier http://www.schatzsucher.de/Foren/showthread.php?t=14053&highlight=Bunker+geknackt
nachlesen.
Wer sich deshalb dort nicht extra anmelden möchte, oder nicht angemeldet ist, hier der wichtige Beitrag als Zitat. (es ist mein Beitrag, also werde ich das wohl dürfen...)



Claus 04.06.2004 13:56

So, jetzt mal ehrlich...

wie viele von euch haben schon den Zeigefinger gewetzt, um auf uns zu deuten ..von wegen illegaler Begehung und so :eek

Nix da!!! :nono

Natürlich war das eine vollkommen legale Begehung!

Ich werde doch hier nicht laufend predigen "holt euch eine Genehmigung" und dann selber losziehen und einbrechen :neenee

Allerdings lagen zwischen der ersten Begehung (oberirdisch) und der Bunkeröffnung einige Wochen, viele Telefonate und einige Briefe. Aber dass es funktioniert sieht man doch an diesem Beispiel!
Ich habe den Beitrag aus Absicht in dieser Reihenfolge aufgebaut, damit es besser hängenbleibt... Auch und gerade wegen der letzten Diskussionen im Forum von wegen legal / illegal.

Schaut bitte auf die beiden Anhänge. Ich habe sogar 2.000,- € Kaution hinterlegt um eine ordnungsgemässe Wiederverschliessung des Bunkers zu gewährleisten! :rolleyes:

Gerade die Stadt Berlin ist durch jüngste Ereignisse einiger Unbelehrbarer in dieser Hinsicht sehr empfindlich! -Verständlich!

Schliesslich haben sie ja auch die "hafte für Alles - Karte" in der Hand!!

Wenn ich damit jetzt auch nur einen einzigen dazu ermutigen konnte, es mit einer Genehmigung zu versuchen, hat es sich doch schon gelohnt... :D

Die beiden Bilder (Genehmigung und Kautionsquittung) hänge ich an.
Die provokante Überschrift habe ich mit Bedacht gewählt, ich wollte damit eigentlich nur mal einige wachrütteln und aufzeigen, dass es auch legal geht.
Kurz darauf kam dann wohl auch der erste Besitzer, der hat sich dann an mich gewandt, weil er ja wissen wollte was er da gekauft hat. Also haben wir den Bunker ein zweites mal geöffnet, diesmal aber nur mit Schlössern versehen. Das war dann wohl auch die Zeit, wo die ersten Forenfreunde von damals die Gelegenheit hatten, den Bunker von innen zu sehen...
Was dann so alles vorgefallen ist, entzieht sich meiner Kenntnis, ich weiss nur, dass ich keine Führungen veranstalten durfte, dass Bunkerinventar (NEAs) verkauft wurde und der Käufer (den kenne ich auch persönlich) sie nie erhalten hat, weil sie vorher geklaut wurden.
Was da auch immer an Unregelmässigkeiten vorkam, weiss ich nicht genau, gehört auch nicht in ein öffentliches Forum.
Jedenfalls kam dann kurz darauf ein neuer Besitzer, der sich natürlich auch wieder an mich gewandt hat. Meine Visitenkarte hing ja im Büro an der Wand. Nun ging es darum; wie kann man den Bunker vermarkten.
Mein erster Vorschlag Führungen, war ihm nicht lukrativ genug.
Irgendwann kam ich dann auf die Idee mit dem Tauchbunker. Ich weiss, so etwas tut weh, aber es gibt ja einen fast baugleichen Bunker in Leipzig (?) der ist sogar als Museum hergerichtet. Ihr hättet mal sehen sollen wie Gosen inzwischen ausgesehen hat; Feuer gelegt, Batterien geklaut, Kabel von der Wand und der Decke gerissen etc.
Also habe ich mich bei meinen Taucherfreunden erkundigt, ob denn an so etwas überhaupt Interesse besteht. Mir ging es nur um die Sache (das Interesse) weder um bauliche Kleinigkeiten (ich weiss auch, dass ein Fertigteilbunker keine 1,50m dicken Wände hat) aber ich wollte nicht über Statik oder Genehmigung diskutieren, sondern nur wissen, ob ich mit einem Tauchbunker auf Kunden hoffen kann.
Als es dann aber ans Eingemachte ging, habe ich mich zurückgezogen, aus rein kaufmännischen Überlegungen. Die Pacht, die da im Raume stand, die Unterhaltskosten etc. das wäre ein dickes Minusgeschäft geworden. Ich kann rechnen.

Ich glaube, ich habe mir da nichts vorzuwerfen und finde da keine verbrannte Erde.
Im Gegenteil, seit ich dort war, funktionieren die Schlösser an den FB 75 wieder wie sie es sollen (Fotos). Die Notausstiege sind ordentlich verschweisst. OK ich korrigiere mich: WAREN. Es gibt halt immer jemanden der nicht fragen kann und einfach mit Gewalt in einen Bunker einbricht.
Was heute dort vorgeht weiss ich schon gar nicht, ausser dass mich der jetzige Besitzer vor ca. einem Jahr angerufen hat, weil er vergessen hat, wie die FB 75 geöffnet werden, habe ich mit Gosen seit ca. 4 Jahren nichts mehr zu tun.

Wird fortgesetzt :grin:
claus

claus
24.01.2010, 22:05
@ Martin wenn ich Deine Frage jetzt hier offen beantworte, steigt ja die Spannung nicht mehr... :grin:
Eins kann ich Dir und der gespannten Forengemeinde aber versichern: er ist KEINE Show und Fotos und alte Videos stecken auch nicht dahinter...

Danke fürs verschieben

claus

Martin K.
24.01.2010, 22:09
@Claus: achso, der 30.06.10 bringt also noch kein Resultat sondern zaubert was neues aus dem Hut welches in dem einen oder anderen noch mehr Spannung erzeugt? Hast Du das Bernstein-Zimmer da unten gefunden :?::roll: .

Grüße
Martin

claus
25.01.2010, 09:15
:) Du bist aber ganz schön hartnäckig
...eigentlich ist es ja der 01.07.
Und da wird auch nix neues aus dem Hut gezaubert, sondern das Rätsel gelöst.
So lange musst Du Dich schon noch gedulden, hier wird niemand bevorzugt :cool:

claus

claus
25.01.2010, 09:21
Da ich grad mal hier bin und es auch schnell geht...

In Hermanns langer Vorwurfsliste steht ja unter anderem auch Blankenfelde
Wieder die alten Vorwürfe verbrannte Erde etc.

Dumm nur, dass ich noch nie in Blankenfelde war... :-P

claus

Martin K.
25.01.2010, 19:02
:) Du bist aber ganz schön hartnäckig
...eigentlich ist es ja der 01.07.
Und da wird auch nix neues aus dem Hut gezaubert, sondern das Rätsel gelöst.
So lange musst Du Dich schon noch gedulden, hier wird niemand bevorzugt :cool:

claus

Wer redet denn von bevorzugen? Interessant wäre doch nur zu wissen ob diesmal was drann ist oder nicht? Klare Fragestellung.

Grüßlis
Martin

claus
25.01.2010, 22:06
OK
Klare Antwort: JA

claus

Martin K.
26.01.2010, 11:29
Toll. Also kann man ab Juli 2010 den Bunker besichtigen. Na da werden sich doch einige freuen!

Danke und Grüße
Martin

fugaZi
26.01.2010, 12:58
Also kann man ab Juli 2010 den Bunker besichtigen.
Vielleicht gibt es Anfang Juli auch erst die Ankündigung, dass man das kann und wann. Sonst könnte man es ja jetzt schon sagen und ein wenig die Werbetrommel rühren. Oder, Claus?

claus
26.01.2010, 14:43
Hallo Hannes,
hast schon recht, aber was machen wir denn hier gerade... :lol:

claus

Frank K.
26.01.2010, 16:42
So wie ich die Aktion verstanden habe, findet sie nicht vordergründig aus Werbungsgründen statt.

Sonst wäre sie irgendwie auch gegen die Forenregeln - Grüße Frank

claus
26.01.2010, 19:44
...ich bin unschuldig :roll:
ICH hab nicht angefangen :mrgreen:

claus

claus
27.01.2010, 09:26
Holger, das Forum hat auch eine PN-Funktion... Du hast eine
Wir weichen vom Thema ab :roll:

claus

Frank K.
27.01.2010, 17:47
Wir weichen vom Thema ab :roll:

Das finde ich eigentlich nicht. Eher im Gegenteil, es wird interessant :!: Grüße Frank

claus
27.01.2010, 22:50
:mrgreen: kann ich mir gut vorstellen, dass Du das jetzt interessant findest.

Ich äussere mich hier gerne zu Vorwürfen wie "verbrannte Erde" oder andere Schandtaten, die unserem Hobby schaden.
Ich werde aber sicherlich nicht meine geschäftliche, oder sogar private Buchhaltung hier offenlegen. Die hat hier nichts zu suchen. Und das meinte ich mit 'vom Thema abkommen'.

Es ist aber richtig; da ist etwas im Argen zwischen Holger und mir.
Es resultiert aber aus 2005 und meine Kontaktdaten sind seit fast 10 Jahren öffentlich im Netz, man kann mich also mit Leichtigkeit erreichen.
Man frage sich, warum Holger es erst heute ausgerechnet hier und öffentlich anspricht...

Nun mach ich mal schnell nen Bunker auf und werde reich...
Toll.
Aber ob es funktioniert?
Meine Motivation für solche Aktionen ist jedenfalls eindeutig eine andere!
claus

HGPunkt
28.01.2010, 09:00
@Claus: das kann ich Dir nicht abnehmen, daß Du nicht mehr wissen willst, wie man mich erreicht. Ich wohne im Gegensatz zu Dir immer noch an der selben Stelle. Du warst einige Male da.... vergessen? ;-)
Daß Du Alles andere lieber privat klären möchtest akzeptiere ich und werde mich hier nicht weiter äußern...

mfg HGP

claus
28.01.2010, 09:19
Holger, ob Du es glaubst, oder nicht... Ich hätte da schon 3 Wochen später nicht mehr hingefunden :oops: Meines Wissens war ich zweimal da.
Erinnere Dich mal bitte, wie oft ich Dich allein immer wieder nach Deiner Telefonnummer gefragt habe.
Ich bin in der Zeit genau einmal umgezogen, weil ich endlich mein Traumhaus gefunden habe.
Meine Handynummer ist aber immer noch die alte.
Ich freu mich, dass Du Polemik, Privates und Geschäft trennen kannst - Danke

claus

Martin K.
01.02.2010, 20:14
Ich bitte Eure sensiblen privaten Angelegenheiten per PM oder E-Mail zu klären und nicht öffentlich im Forum auszutragen. Einige Beiträge in denen es zu privat herging soeben entfernt.

Beste Grüße
Martin

frankk
01.02.2010, 23:40
Es wäre wirklich nett, wenn persönliche Befindlichkeiten auch privat ausgetragen werden.
Sicher, so kann man Claus in ein schlechtes Licht zerren- aber ist das Sinn dieses Forums- eher nicht. Ich persönlich habe Claus mehrfach erlebt und kein Problem mit ihm ( nur damit keiner glaubt, ich rede von Dingen die ich nicht kenne).

fulcrum
02.02.2010, 07:36
@ All, vorweg: ich habe nichts geloescht - beschwert Euch woanders!

Zum Thema: sicher sollte man gewisse Sachen persoenlich klaeren, aber da dem User "Claus" hier speziell die Buehne geboten wird, muß auch Kritik etc. erlaubt & zugelassen sein. Wenn solche Threads nur zum appladieren eroeffnet werden, kann man sich das gleich sparen!

Der User "Claus" kann sich gern adäquat verteidigen / aeußern, da Holger & Elektriker nicht die einzigen Kritiker sind.


MOD

Martin K.
02.02.2010, 07:58
Mädels, mir war schon klar worauf der Thread hinauslaufen wird, aber zu persönliche Details müssen hier nicht stehen. Ganz einfach. Hier gehts immer noch um Orte der Zeitgeschichte und nicht wer mit wem und was es im Detail für persönliche Sorgen gibt.

Grüße
Martin

claus
02.02.2010, 16:44
@ Björn, verteidigen?
Hier geht es nicht darum, dass ich mich verteidigen muss...
Martin hat mich hier wieder freigeschalten, damit ich zu den div. Falschaussagen zu Tessin etwas sagen kann.
Ich habe das ausgenutzt und zu den immer wiederkehrenden Verleumdungen in Bezug auf verbrannte Erde und anderen, unserem Hobby schadenden Aussagen Stellung zu nehmen.
Man muss ja nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schiessen.
Da dass von Martin so nicht vorauszusehen war, hat er halt dieses Unterforum geschaffen und ihm einen Namen gegeben. So viel zur Bühne.

Weitere Kritiker? Sind das die wegen denen ich Sonntag Nachmittag kaputte Bunkerschlösser auswechseln musste. Oder die, die auf endloses betteln hin eine extra Fotobegehung open end im Fuchsbau bekommen haben und sich heute nicht mehr daran erinnern?

Ich jedenfalls wüsste nicht, dass ich irgendwo Betretungsverbot hätte.

...warum muss ich nur die ganze Zeit an Glashäuser und Steinewerfer denken :roll:

claus

Frank K.
02.02.2010, 16:52
Ahhhhhhhhhhhhhh,
jetzt ist mir endlich auch klar, woher ich das Gesicht kenne. Werde ich gleich mal im Video & den Foto's checken.

@all, ich habe in mehreren PN's meine Meinung dazu mitgeteilt & da steht eigentlich, was @Fulcrum hier in #27 geäussert hat. Dies ist komplett auch meine Meinung - Grüße Frank

fulcrum
02.02.2010, 18:01
Oder die, die auf endloses betteln hin eine extra Fotobegehung open end im Fuchsbau bekommen haben und sich heute nicht mehr daran erinnern?Claus, fuer Dich als Erinnerungsauffrischung: am Fuchsbau hat die laengere Besichtigungsmoeglichkeit der Hannes Hensel ermoeglicht, Du hattest daran NULL Anteile. Ich kann mich allerdings sehr gut daran erinnern, wer uns ( Martin F., Bors & mich ) im Bunker eingeschlossen hat & mehrere Stunden seine, ihm von H.Hensel uebertrage Aufsichtspflicht nicht wahrgenommen hat & die 3 Mann quasi ihrem Schicksal ueberlassen hat.

Man sollte nicht mit "Steinen werfen" oder solche Vergleiche ziehen, wenn man selbst getroffen werden kann.


MOD

Frank K.
02.02.2010, 18:42
Björn, danke, du sprichst mir aus der Seele.

Schön ist es auch, dass die Rolle von Hannes dabei (endlich) etwas relativiert wird - Grüße Frank

martinfritze
02.02.2010, 18:57
@ Björn, verteidigen?
Hier geht es nicht darum, dass ich mich verteidigen muss...
Martin hat mich hier wieder freigeschalten, damit ich zu den div. Falschaussagen zu Tessin etwas sagen kann.
Ich habe das ausgenutzt und zu den immer wiederkehrenden Verleumdungen in Bezug auf verbrannte Erde und anderen, unserem Hobby schadenden Aussagen Stellung zu nehmen.
Man muss ja nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schiessen.
Da dass von Martin so nicht vorauszusehen war, hat er halt dieses Unterforum geschaffen und ihm einen Namen gegeben. So viel zur Bühne.

Weitere Kritiker? Sind das die wegen denen ich Sonntag Nachmittag kaputte Bunkerschlösser auswechseln musste. Oder die, die auf endloses betteln hin eine extra Fotobegehung open end im Fuchsbau bekommen haben und sich heute nicht mehr daran erinnern?

Ich jedenfalls wüsste nicht, dass ich irgendwo Betretungsverbot hätte.

...warum muss ich nur die ganze Zeit an Glashäuser und Steinewerfer denken :roll:

claus


Claus

Das mit dem Fuchsbau habe ich auch anders in Erinnerung , es war eindeutig Hannes der uns mit der Open End belohnte und betteln ist bei Hannes nicht notwendig , und ja das " Ich geh mal" kurz was essen war nicht nur nicht nett sondern unter den damaligen Umständen fahrlässig.

Danke an Fernaufklärer für die O² packs

Und zu dem Betretungsverbot es gibt bei uns in der 301 Leute, wo wir uns einheitlich freuen das Sie nicht kommen , Du gehörst dazu !

Es sind die kleinen Dinge wie ICH WAR WO DRIN/Ich hab da mal abgeschlossen
17/5002,KL12,HVA Gosen,Garzau,ZGS14 die gewissen Leuten übel aufstoßen, die wirkliche Forschungsarbeit schwerer machen und die nach dir so nach verbrannter Erde riechen

Ich selbst habe nichts persönlich gegen dich Claus wir kennen uns auch nur aus 4-5 begegnungen , und ich war auch nur bei der Aktion in der ZGS 14 sozusagen Live dabei bei den anderen Anlagen bin ich mit den betreffenden Akteuren eng verbunden und ich stelle im zusammenhang mit deinem Namen fest :Mann kann seinen Ruf Stilvoller ruinieren . . .


Zurück zum Thema Tessin

Sollte es dir wider erwarten gelingen Tessin zu öffnen ohne andere über den Tisch zu ziehen und was draus zu machen , hut ab

Aber ich persönlich halte es nur für das übliche palaver... :lol:



M.Fritze

Bunker Wollenberg

Frank K.
02.02.2010, 21:04
Mich hat gerade wieder eine Nachricht per PN mit Bitte um Weiterleitung zum Thema erreicht »


Der Nutzer Tessin U-Gebäude will verkaufen, damit steht und fällt der Zugang zum Bunker. Und der geht halt problemlos nur über das Gelände.

Summen von 50-80 T€ sind im Gespräch und Bewerber soll es auch schon geben.

Grüße Frank

fernaufklärer
02.02.2010, 22:16
...warum muss ich nur die ganze Zeit an Glashäuser und Steinewerfer denken :roll:

claus


....da dieses Prinzip gegen jeden anwendbar ist, der derartige Züge / Handlungen erkennen läßt. Sicher auch für meine Person.

Ich fand es nur interessant, von welcher Dauer Mitgliedschaften beim Öffnungsverein (> ZGS-14) sein können...

Egal. Es ist Geschichte.

In Tessin wird sie weitergehen; ich hoffe, dass ich zum Jahresende meine Festplatte voller schöner Bilder habe ;)
Liegenschaftsmäßig ist der Startschuss ja nun gefallen.

meint FA

Obermaat
03.02.2010, 04:41
Zitat:
Der Nutzer Tessin U-Gebäude will verkaufen, damit steht und fällt der Zugang zum Bunker. Und der geht halt problemlos nur über das Gelände.

Summen von 50-80 T€ sind im Gespräch und Bewerber soll es auch schon geben.


Mich hat gerade wieder eine Nachricht per PN mit Bitte um Weiterleitung zum Thema erreicht »



Grüße Frank


Habe beim Adligen mit dem wilden Hund nachgefragt. Stimmt!

Inwieweit damit nun das Wegerecht steht und fällt ? Keine Ahnung.

Wir werden sehen. Ich kenne die Verträge nicht.

Hermann
03.02.2010, 10:08
Obermaat,
ich will nicht verheimlichen, daß mich einer der Beteiligten konsultiert hatte, wie man denn so ein Vorhaben angehen könnte, was man beachten sollte und mit wem man so was machen sollte.

Was ich würde, ist dabei die eine Seite, was man wie konkret macht, davon abhängig, was man im Anschluß mit dem Bauwerk zu tun gedenkt. Die Hauptempfehlung aber war, basierend auf den wunderbaren Erfahrungen an anderen Orten, sich das Geld vorab im Rahmen einer vertraglichen Regelung geben zu lassen. Es gibt ja da verschiedene Möglichkeiten, funktioniert wie eine Mietkaution.

Es könnte ja sein, dass konzepionell plötzlich 742 weitere Unwägbarkeiten auftauchen, die den Eigentümer dann leer ausgehen lassen... Könnte ja sein. Ansonsten ist schon erstaunlich, dass sich einige Aussagen mit einigen bekannten Ansagen der Vergangenheit
decken. Es sind natürlich immer die anderen die die guten, trächtigen Projekte kippen. Es ist schon sehr komisch, wenn in einem Bauwerk bis dann und dann alles in Ordnung ist u. nachdem der Projektverkünder da war, die Aggregate fehlen. Kann ja sein, dass solche Dinge verdunsten, aber mich regt es dann immer zum Nachdenken zum Wie und Warum an... Nachdenken ist ja noch gestattet.
Grüsse Hermann

claus
03.02.2010, 13:10
Claus, fuer Dich als Erinnerungsauffrischung: am Fuchsbau hat die laengere Besichtigungsmoeglichkeit der Hannes Hensel ermoeglicht, Du hattest daran NULL Anteile. Ich kann mich allerdings sehr gut daran erinnern, wer uns ( Martin F., Bors & mich ) im Bunker eingeschlossen hat & mehrere Stunden seine, ihm von H.Hensel uebertrage Aufsichtspflicht nicht wahrgenommen hat & die 3 Mann quasi ihrem Schicksal ueberlassen hat.

Ach Björn, das ist doch unterste Schublade.
Jeder weiss, dass Hannes bei dieser Aktion den Hut aufhatte.
Ich spreche nicht von dem, der das genehmigt hat, sondern von dem, der sich für Deine Fotos die halbe Nacht um die Ohren geschlagen hat und das war ja wohl unzweifelhaft ich.
Der Brüller ist ja die verletzte Aufsichtspflicht...
Es war meine Bedingung, dass ich in dieser Zeit etwas essen kann und dementsprechend die Gittertür hinter euch abschliesse. Ihr alle wart ausnahmslos damit einverstanden.
Ich musste euch ja (mit einer Ausnahme) danach auch noch im Bunker einsammeln.

@ Martin,
Danke, dass Du wenigstens sachlich bleibst...
zu Gosen habe ich ja hier schon etwas geschrieben. Dem habe ich eigentlich nichts hinzuzufügen.
Du sprichst hier auch Malachit an?
Dort war ich 2005 das erste mal, auf Einladung von Marcel. Dann wieder zum Treffen von Hidden Places. Dabei hatte ich mit Marcel vereinbart, dass wir versuchen, das grosse Tor wieder gangbar zu machen. Das haben wir dann auch mit Hilfe von Matthias (Kossa) ein paar Monate später geschafft. Danach war ich nur noch einmal da, um mir den nicht ausgebauten Teil anzusehen.
Wo ist da jetzt die verbrannte Erde?
Das ist jetzt wirklich nicht ironisch, sondern eine ernste Frage.
Aber ich glaube, ich verstehe langsam; Euch stösst sauer auf, dass ich danach (damals noch bei SDE) einen Beitrag ins Forum setze.
Mit etwas Abstand betrachtet sieht das wirklich nach "ätsch, ich war drinn, ihr nicht" aus.
Ich bin halt ein Mensch, der, wenn er irgendwo rein will, erst mal den Eigentümer fragt. Meist klappt das ja auch, verbunden mit der Auflage, den Ursprungszustand (Verschluss) danach wieder herzustellen. Wenn es nicht klappt hab ich halt Pech gehabt...
Da so etwas meist sehr kurzfristig und genau vom Besitzer beobachtet abläuft, bestand selten die Möglichkeit ALLEN Interessierten eine Besichtigung zu ermögliche, so das sich das meist auf meine engsten Freunde beschränkte.
So kann ein solcher Eindruck natürlich entstehen. War aber nie meine Absicht, sondern ich dachte mir eher 'wenn ich sie schon nicht mitnehmen kann, sollen sie wenigstens die Bilder sehen'.

Zu Tessin; warten wir einfach ab... ;-)
Der Verkauf stand vor einem Jahr schon mal ins Haus und natürlich gibt es einen "Notfallplan"



Was ich würde, ist dabei die eine Seite, was man wie konkret macht, davon abhängig, was man im Anschluß mit dem Bauwerk zu tun gedenkt. Die Hauptempfehlung aber war, basierend auf den wunderbaren Erfahrungen an anderen Orten, sich das Geld vorab im Rahmen einer vertraglichen Regelung geben zu lassen. Es gibt ja da verschiedene Möglichkeiten, funktioniert wie eine Mietkaution.

ohh, ein Nachzügler...
hättest Du alles gelesen, hättest Du mit Kopie als Beweis sehen können, dass ich das bereits seit 2004 so handhabe.
Natürlich darf man Nachdenken, aber es sollte schon Hand und Fuss haben.
Man muss schon sehr verzweifelt sein um solche Gedanken in ein öffentliches Forum zu schreiben...
Steht auch weiter vorn; die Aggregate waren zum Zeitpunkt des Diebstahls bereits verkauft (vom Eigentümer und ohne mein Zutun :-P) Verkauft und bezahlt an/von jemanden den ich seitdem zu meinem Freundeskreis zähle.
Ich denke jetzt nicht darüber nach wie Du tickst, aber ICH könnte ihm nicht mehr in die Augen schauen und er ist oft hier.

claus

Hermann
03.02.2010, 13:52
Lieber Herr Funke,
über meinen Verzweiflungsgrad müssen Sie sich nun wirklich keine Sorge machen der ist gegen Null tendierend und Zugereisten steht dazu zu allerletzt eine Aussage zu.
Meint Hermann

claus
03.02.2010, 14:12
ach Herr Rentsch, welcher Nation muss man denn sein um sich Gedanken machen zu dürfen?
Die Wende war vor gut 20 Jahren, falls es entfallen ist.
...es wird lächerlich :rolleyes:

martinfritze
03.02.2010, 20:54
Claus

Essen gehen heißt nicht sich mal eben für 3 Stunden zu verdrücken.

Nicht wenn du 4 Leute in einem Bunker hast der nur 2 Tage auf ist nachdem er 10 Jahre verschlossen war. Und das ist und bleibt Fahrlässig. Wir Haben die Thematik damals vor Ort genauso kommuniziert und mal unter Uns , du warst nur nen Meter von einer Maulschelle entfernt.

Malachit durch dein zutun, verhalten, benehmen ,Sondeln ? ( ich war nicht dabei )
fühlte sich der Eigentümer Triebler und sein "Amtlicher Fürsprecher R.Ztsch ") nicht gerade Geneigt mit Uns in der Aktion KL12 zusammenzuarbeiten !

Alles war gut bis im nebensächlichen Gespräch dein Name fiel und wie sehr mann darauf reingefallen wäre ! Holger und Ich konnten denn aber doch überzeugen und die Sache zu einem Ende führen.

Ich kann die Liste hier noch fortsetzen, angefangen mit Garzau wo deine Schatzsucherfreunde nichts besseres zu tun hatten als in der Nacht in den Bunker einzubrechen nachdem wir alle schon für den nächsten Tag bezahlt hatten. Verantwortlicher Organistator des Treffens und wen ich es Recht in Erinnerung habe auch damaliger Vorsitzender ??? DU



Der Labertaschen- Kodex 17/5002

Nich Quatschen

Fresse Halten

Nich rum erzählen , Auch nicht deiner Mutter!

Sonnst Schrotti im Bauwerk !!


mehr Muss ich dazu nicht Sagen .


Ist uns allen auch schon mal passiert , nur bei dir wirds langsam zur gewohnheit.

Gosen Was ist nun eigentlich aus deinem Vielgepriesenen Tauchbunker geworden ?

Muss ich meinen Anzug erstmal wieder wegpacken ?

Ich hätte das 3te Untergeschoss von Harnekop anzubieten ? Interessiert ?

Und du Claus noch was dein Umgangston ... der geht ja mal garnicht.

Fritze

claus
03.02.2010, 22:28
Den Umgangston lassen wir jetzt mal aussen vor, denn wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück.

Fuchsbau: also 3 Stunden waren das nie und nimmer und Ihr wart doch vorher alle 4 damit einverstanden.
Ich wollte Euch einerseits den Spass nicht verderben, andererseits hatte ich den ganzen Tag noch nichts gegessen. Für ne Pizza brauch ich aber keine drei Stunden...
Wie auch immer, ich nehme Deine Kritik zur Kenntnis und werde das nächste mal daran denken.

Malachit: ich kenne von dort nur den Marcel, habe zwar auch kurz mit dem Eigentümer (?) gesprochen, aber auch nicht mehr. Wir haben in der Baracke (dort wo der Hund rumläuft und der Eigentümer (?) sein Büro hat) geschlafen und auch am nächsten Morgen gemeinsam gefrühstückt. Ich glaube nicht, dass ich dort einen negativen Eindruck hinterlassen habe.
Und sondeln, ne das ist nicht meine Hausnummer. Ich besitze noch nicht mal eine Sonde. Ausser denen die ich beruflich nutze (Ferex und Ebinger) die hatte ich aber logischerweise nicht dabei.
Weshalb reingefallen? Ausser das wir dort das Tor funktionsfähig gemacht haben, war ich dort nur normaler Besucher...

Garzau: richtig! Da habe ich einen Riesenfehler gemacht. Ich habe meinen Kollegen vertraut.
Als die nächtens in den Bunker eingebrochen sind, habe ich leider schon geschlafen und ohne dass einer sein Namensschild verloren hätte, wäre das heute noch nicht beweisbar, denn zugegeben haben sie es bis heute nicht.
Vorsitzenden hatten wir nicht. Ich war leider einer der drei Admins und hatte dieses Treffen organisiert.
Nun sollte man aber auch mal nachsehen, wann ich den letzten Beitrag bei sde geschrieben habe. Das war genau der Tag, an dem das passiert ist, denn das war für mich auch genau der Moment in dem ich mich entschlossen habe mich von solchen Leuten zu trennen.
Ich habe die Kasse übergeben (mit dem Hinweis, dass da Gelder drin sind für Leistungen die nicht erbracht wurden) und bin nach Hause gefahren.
Ich hatte danach mit vielen, die umsonst bezahlt haben noch Kontakt, keiner wollte das Geld wiederhaben. Solltest Du es allerdings wollen, schick mir ne PN mit Kontonummer ich überweise es, denn schliesslich war ich der Veranstalter und bin verantwortlich.

5002: ich habe es schon mal per PN versandt. Sieh es mir bitte nach, wenn ich die einfach hierher kopiere.

Was die "vermasselte Tour" angeht, tut mir leid, aber ich hatte keine Alternative.
Der Bunker wurde geknackt zu einem Zeitpunkt, als gerade an einem anderen ein Unfall mit einem Kind passierte.
Entsprechend nervös und genervt war die Forstbehörde. Der damals noch amtierende Herr Schwarz kennt mich aus vielen Begehungsanfragen, die ich gestellt habe (und auch genehmigt bekam) Also rief er mich an, ob ich denn bereit wäre kurz vor der Verschliessung eine Begehung zu machen, damit niemand eingeschlossen wird.
Von der Entdeckung des Einbruchs bis zum Verschluss verging nicht mal eine Woche. Natürlich habe ich versucht diese Zeit zu verlängern und einigen Freunden noch eine Besichtigung zu ermöglichen. Hat aber nur bedingt funktioniert und -sehe mir es bitte nach- an ALLE die ich kenne, habe ich nun auch wieder nicht gedacht. In ein Forum durfte ich es nicht schreiben, das hat er mir untersagt und ich habe mich demzufolge auch daran gehalten.
Der Verschluss ist übrigens nicht von mir, den hat eine Baufirma gemacht.
Warum dann mein Name in der Plombe steht? Das war mein Nachbar, der hat dort seine Jagdpacht und ist manchmel ein Kindskopf. Ich hätte meine Initialien "cdf" in den Beton geschrieben, hab ich aber nicht. Warum auch, so geltungsbedürftig bin ich nicht.
Entschuldige bitte, aber ich habe Dir bestimmt nicht absichtlich eine Tour vermasselt!
Du siehst, ich habe mich da nicht vorgedrängelt, aber eine Gelegenheit beim Schopfe gepackt :oops: und da bin ich auch nur Mensch...

Gosen und Tauchbunker: dazu habe ich mich schon in Beitrag #8 hier geäussert und dem eigentlich nichts hinzuzufügen.
Ausser pack den Anzug wieder weg und Nein Danke betr. 3. UG Harnekop :)

claus

martinfritze
04.02.2010, 17:43
Claus

gegen das gelegenheit beim Schopfe packen habe(n) Ich (wir) auch nix ich denke auch das wir nicht hier wären wenn das in uns allen nicht ein grundsätzlicher Zug wäre.

Machs in Tessin einfach besser.

Fritze

burk
04.02.2010, 19:27
Hallo Claus,

entschuldige wenn ich vom Thema abschweife, verstehe ich daß richtig, daß 5002 aus sicherheitsgründen verschlossen wurde ( damit keiner in ein Loch fällt ), und daß du dafür verantwortlich warst, daß niemand im Bauwerk eingeschlossen wird ?

BURK

claus
04.02.2010, 21:27
@ burk, das siehst Du richtig. Es war so, wie es 3 Beiträge weiter oben im Zitat steht. Das kann auch jederzeit der Förster und der Jagdpächter (Wirt der Klönstube Sportboothafen Marienwerder) bestätigen, die standen bei der dem Telefonat folgenden "vor Ort Besprechung" dabei.

claus

claus
04.02.2010, 21:33
Claus
...
Machs in Tessin einfach besser.

Fritze

@ Martin; ich geb mein Bestes, versprochen!

claus

bitti
06.02.2010, 12:31
Claus

gegen das gelegenheit beim Schopfe packen habe(n) Ich (wir) auch nix ich denke auch das wir nicht hier wären wenn das in uns allen nicht ein grundsätzlicher Zug wäre.

Machs in Tessin einfach besser.

Fritze

Und genau das wäre doch eine Möglichkeit die "Friedenspfeife zu rauchen" und die alten Geschichten bei allen persönlichen Empfinden darüber auch wirklich zur Geschichte zu machen und sich auf die gemeinsamen Ideale, die Erforschung von Bunkeranlagen und die systematische Aufarbeitung der Dinge die damit zusammenhängen, zu besinnen.

bitti

Mathias
06.02.2010, 19:42
Hallo
bin z.Z. nicht regelmäßig im Forum aber -
bitti hat ja mit der Info "HP-Seite zu Tessin" was ausgelöst....
deshalb nun von mir auch paar Worte...:

also " wer ist eigentlich Claus" ....

Ich für meinen Teil habe Claus in "Falkenhagen - beim Schatzsucher -Treffen" das erste mal
persönlich kennengelernt und zwar positiv!
Mit dem "sondeln" hab ichs nicht so, also hab ich mir "Schatzsucher-Treffen" in Garzau
verkniffen. Im Nachhinein wars auch gut so....auch Claus Austritt...
Zu Aktionen von Claus in 5002 kann ich nichts sagen... da 5002 für mich persönlich und einige Andere hier lesen/-schreibende anders verlief...
Leider brachte die Wiederöffnung("Erstbegehung")und Verschließung im zu großen
Teilnehmerrahmen nicht das - was daraus entstand...Ergebnis "Halb Berlin" war dort...
So das ein "länger haltender Verschluß" wohl unumgänglich wurde...(sh.Aktion Claus).
Zu Gosen und Claus nur soviel - seine Aktion und die Veröffentlichungen dazu - für mich
o.k. . Baugleiche Anlagen gibts ja mehrere - man muß Sie nicht unbedingt gesehen haben...
Fuchsbau:kenn ich aber nicht mit Claus - sondern Sebastian, Hannes u. von Patrick...
und zu Malachicht:
So wie Claus schon schrieb...
Er und sein Kollege sowie "ich" und mein Kollege haben gemeinsam das "Haupteingangstor"
hydraulisch/elektrisch zur Freude von Marcel gangbar gemacht.
Leider ist diese aufwendige Arbeit Heute nicht mehr in Funktion....
Also in der Hoffnung das die erwartete "Öffnung" von 16/001 durch Claus und Co. - auch ein positiver Erfolg wird verbleibe ich
Mit freundlichen Grüßen
Mathias
(www.bunker-kossa.de)

sturmreiterin
12.09.2010, 19:42
Aber da wir schon mal bei Gosen sind...

Irgendwann kam ich dann auf die Idee mit dem Tauchbunker.
Also habe ich mich bei meinen Taucherfreunden erkundigt, ob denn an so etwas überhaupt Interesse besteht.

habe ich mit Gosen seit ca. 4 Jahren nichts mehr zu tun.

Wird fortgesetzt :grin:
claus

das dazu http://www.taucher.net/forum/Tauchen_im_Bunker_div4862.html

Frank K.
12.09.2010, 20:35
Es liest sich tatsächlich ganz gut (so am Sonntag Abend zur ...). Besonders bemerkenswert die Stelle mit dem Gegendruck aus dem Erdreich und die Wasserdruckerhöhung im Drucktürenzwischenraum der Schleuse :cool: Interessant ist eigentlich, dass viele der Kommentierenden offensichtlich noch am Leben sind. Haben wahrscheinlich hauptsächlich theoretisch vom Tauchen berichtet ...

sturmreiterin
12.09.2010, 22:22
die Besten Stellen Finde ich
Da auch die Schleuse noch funktioniert, könnte man sogar "Tieftauchgänge" simulieren, indem man den Druck in der Schleuse erhöht (Gasdicht ist auch Wasserdicht)
und das Kommt auch Gut
aber dafür gibt es die Original Bunkereinrichtung,
Neee, natürlich nicht. Die Tür lässt sich in dem Fall nur von innen öffnen -gegen den Druck. das schafft niemand.
Zuerst musst du natürlich wieder den Umgebungsdruck herstellen, durch das Verbindungsrohr mit dem Ventil...
Sollten alle Automaten die in der Schleuse vorhanden sind, hat man unter der Decke für die paar Minuten Druckausgleich immer noch genug Luft zum atmen.
Ämterkrieg...
nicht gewonnen?
Denkste! da steht es min. 5 : 2 für mich!

Wer in Carinhall, mitten im Naturschutzgebiet mit nem Bagger anrücken darf um einen Bunker auszugraben, der schafft auch die Kleinigkeit *zuversichtlich bin*
Wären Leute mit weiter Anreise bereit zu kommen und würden sie dann auch dort Übernachten (ca 25,- €) / Essen?

...ich glaub ich schau mich schon mal nach nem Shopbetreiber und nem Tauchlehrer um
sofern das bei einer simplen Umnutzung überhaupt notwendig ist. Es werden ja keine baulichen Veränderungen vorgenommen. Ausser das alles was Wasser nicht verträgt, ausgebaut wird.
es ist ein Bunker des MfS, aus DDR Zeiten. Schadstoffe in dem Sinne sind da keine drin.
Wenn man mal von Chemikalien zur Wasserbehandlung, Säure in den Batterien und Arzneien im Med Punkt absieht. Das wird aber natürlich alles vorher entsorgt.
ebenso die Kabelkänale, die würden sowieso wegrosten und anderer Kram, der sich mir Wasser und Tauchausrüstungen nicht verträgt.
Dann sollte der gesamte Bunker gestrichen werden, denn Beton ist nicht wasserdicht.
Auch über Filterung des Wassers denke ich noch nach.

natürlich habe ich das...

und ganz so einfach wie du beschreibst wollt ich mir das dann doch nicht machen.

Es ist eine genau so verückte Idee, eine ehemalige Kaserne zu kaufen und dort einen Museums- und Technikpark zu installieren.
Der wird im Mai eröffnet...

Man muss es halt einfach nur tun und nicht immer den Haken suchen, warum es nicht gehen KÖNNTE
das wäre dann der ungefähr 57. Bunker in Berlin, den man besichtigen könnte.
Glaub mir, ich bin hier in der Bunkerszene zu Hause und der Bunker eignet sich definitiv nicht für Führungen, weil viel zu unspektakulär.
Ausserdem ist er inzwischen ausgiebig geplündert
In meinem Bunker hast du einen langen Weg vor dir, wenn du einfach immer an einer Wand entlang tauchen wolltest...
Er ist durch seine Bauart recht unübersichtlich.
Deshalb denke ich ja auch daran, verschiedene Abschnitte mit unterschiedlichen Farben zu streichen und auf jeden Fall den kürzesten Weg zum nächsten Ausgang mit Leuchttafeln zu markieren.
Ich stell mir schon vor, dass da im Laufe der Zeit einiges an Sediment zusammenkommt, deshalb schwebt mir da ein Sandfilter vor. Wenn ich das Wasser nun schon durch ein Sandfilter pumpen muss, kann ich es doch auch gleich über Kollektoren auf der Dachfläche leiten. Die Sonne tut ihr übriges.
Mit der Schleuse habt ihr mich überzeugt, ist wohl doch zu Problembehaftet.
Selbstverständlich wird alles was Gesundheit und Haut (die natürliche und die aus Neopren) gefährdet, vorher ausgebaut und/oder entschärft.
Wir wollen doch Spass haben und kein Lazarett aufmachen
na klar, eine Kosten/Nutzen Berechnung sollte schon sein.
Dabei musst du aber berücksichtigen: das Gelände incl. bunker ist gekauft.
Bis jetzt ist der Bunker aber einfach nur da. Kostet zwar kaum was, bringt aber auch nix.
Wenn ich das jetzt in Verbindung mit der ebenfalls vorhandenen Infrastruktur auf dem Gelände betrachte, sehe ich das ganz einfach so, dass das sich gegenseitig ergänzt.
Dass da nur "Profis" tauchen können, sehe ich nicht so.
Der einfachste Tauchgang wäre von Treppe zu Treppe, ca. 50 m geradeaus, in einem Gang von 3,00 x 2,50 m. Unter der Decke ist durchgehend ein Luftpolster von gut 20 cm. Das bekäme man nämlich nur mit sehr viel Aufwand dort raus, also bleibt es. Denn jeder Atemzug eines Tauchers füllt es ja wieder auf.
Nochmal der Vergleich mit dem Gasometer; da habe ich doch nur nackte Metallwände vor der Nase und nix zum gucken= eintönig.
In einem Bunker kommt automatisch die Neugier und die Abenteuerlust dazu, weil hinter jeder Ecke was Neues, Unbkanntes lauert. Natürlich muss gewährleistet sein, dass sich keiner verirrt, aber das hatten wir ja schon...
Man könnte die einzelnen Räume ja unterschiedlich gestalten bis hin zur Unterwassergeisterbahn
Bis jetzt hab ich das immer noch mit EINNAHMEN geschafft

Zu so einem Event wird einfach das Fernsehen eingeladen und schon rollt der Rubel
Hat bisher geklappt, klappt auch hier.

Ausserdem ist die Mundpropaganda nicht zu unterschätzen. Ein zufriedener Gast erzählt das bestimmt weiter (ein unzufriedener auch)

claus
und dann sollte dieser kleine Rückblick auch mit den Worten von Claus enden
Manche vergessen halt im Profilierungswahn, dass das hier ein Forum ist und die Beiträge langsam aber sicher ein Bild des Schreibers zeichnen.

fugaZi
13.09.2010, 07:27
"Manche vergessen halt im Profilierungswahn, dass das hier ein Forum ist und die Beiträge langsam aber sicher ein Bild des Schreibers zeichnen. "
Na das zitiert ja nun genau die (der) Richtige! Ich sag es jetzt mal ganz deutlich: Selbst kriegst Du nix auf die Reihe (wenn doch, erzähl doch mal darüber), aber machst Alles und Jeden schlecht auf eine ätzende Art! Das ist das Bild, was Du über dich erzeugst.
Nicht, dass ich Claus in Schutz nehmen will, aber Du nervst einfach nur mit diesen unqualifizierten Verbal-Attacken. Kannst Du das nicht lassen? Such Dir ein Hobby, mach Kampfsport zum Aggressionsabbau, lass Dir was verschreiben zur Beruhigung - aber hör um Gottes willen mit dieser Kleinkinder-Stänker-Art auf! Es KOTZT mich an!
Sorry, musste mal sein. Und vielleicht bin ich damit ja nicht allein...
Gruß, Hannes

Sven K.
13.09.2010, 07:31
@Hannes

Du bist nicht allein mit der Meinung. Der User "Sturmreiterin" wurde unter einem anderen Namen schonmal in diesem Forum gesperrt und er ist kurz vor einer neuen Sperrung. Das Thema mache ich erstmal dicht.

Gruß Sven!