PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : rbb 12.10.09 Honeckers Air Force one



blitzpilot
17.10.2009, 12:00
Hallo

hier mal eine Info. Am 20.10.09 um 20.15 Uhr strahlt der rbb
den Streifen " Honeckers Air Force one - die DDR Regierungsstaffel " aus.
siehe Beitrag MOZ 17./18.10 2009 Seite 16

Gruß Blitzpilot

Bunkerratte
21.10.2009, 11:04
Guter Beitrag gestern, auch wenn ich nicht alles sehen konnte ...

Link zur MOZ (http://www.moz.de/index.php/Moz/Article/category/Seelow/id/299955)

Gruß,
Bunkerratte

Bunkerratte
21.10.2009, 11:07
Und ganz nebenbei das hier (http://www.interflug.biz/) gefunden ... auch lesenswert und passend zum Thema.

Gruß,
Bunkerratte

Hermann
21.10.2009, 16:40
Blitzpilot,
wer schon mal eine Air Force One gesehen hat
(so wie ich) --- da: http://www.pimaair.org/collection-detail.php?cid=92,
oder sich mit dem Thema befasst, weis, daß die AF-1 nicht nur das Reiseflugzeug des Präsidenten ist/war, sondern zu allererst seine fliegende Führungsstelle im Ernstfall. In dieser Verwendung gibt es noch mehr Flugzeuge auch für den VICE Prä.

Die Führungsstelle von EH für den Ernstfall befand sich in Prenden und die konnte nicht fliegen. Der Rest war eine normale Regierungsfliegerstaffel, die von der NVA für die Regierung der DDR sichergestellt wurde.

Die Flugbereitschaft BMVg tut übrigens das gleiche. Was gewisse Fersehbeleuchter in Potsdam Babelsberg oder beim Alt SFB einfach nicht auf die Rille kriegen, sind ihre bescheuerten Titelvergleiche. Ständig wird von Festungen, Überversorgung, Flucht-burgen gefaselt. Wenn man schon mit dem faden sonstigen Programm nichts verdienen kann, 20 Mio Schulden mit sich rumschleppt oder weil man zu dämlich ist die Gebüren ein-zutreiben, versucht man es mit Titelüberhöhungen dieser Art. Ob das mehr Zuschauer lockt, ist offen.
Grüsse Hermann

patchman
21.10.2009, 22:50
Mal ganz nebenbei: Ist "Airforce One" nicht eigentlich das Rufzeichen der Airforce-Maschine, die gerade den Präsidenten befördert? ( http://de.wikipedia.org/wiki/Air_Force_One )
Insofern würde es mich nicht wundern, wenn bei den Regierungsfliegern der DDR oder anderer Nationen ähnliches gegeben hat.

Gruß
Patchman

EK 85/I
21.10.2009, 23:13
Zum Beitrag selbst,

große Aufmache, viel allgemeines (zeitgeschichtliche Entwicklung) und wenig Konkretes, fand zumindest ich. Da haben die Jungs (& Mädels) schon besseres drauf gehabt. Scheinbar geht jetzt langsam das Archivmaterial aus.

ernüchtert
Kjeld

Hermann
22.10.2009, 07:33
EK,
die Wahrheit ist, aus dem Thema lässt sich nun nicht mehr viel rauskitzeln, weil da nie mehr drin war. Man könnte nun noch berichten ob Erich bessere Servietten hatte als der Normalbürger und dass relativ spät auch eine gesicherte Funkverbindung zum Jet eingebaut wurde (zuvor musste er sich bei Ankunft über den Nachrichtenbereich der Botschaft in der DDR melden) aber mehr kann man dazu bald nicht mehr rauskitzekln, weil das Thema nie ein Thema derart wie AF-1 war. Zugleich haben sie und andere dafür gesorgt dass, ihnen die Zeitzeugen ausgehen. So ist das eben wenn man bei der Sendung nicht bei dem bleibt, was besprochen war...Wer dauernd Gedöns sendet, mit dem redet man halt nicht mehr. Die DDR hätte als kleiner Juniorpartner weder ökonomisch noch
geografisch so ein Ding gebraucht. Da war ein Führungszug viel effektiver.
Grüsse Hermann

fulcrum
22.10.2009, 09:46
Moin moin,

was ist eigentlich aus der Maschine nach der Wende geworden? ( die Sendung habe ich nicht gesehen ).
Hat der Sender RBB das ueberhaupt in der Sendung aufgezeigt?

Gruß F.

Bunkerratte
22.10.2009, 10:27
Wenn mich nicht alles täuscht, hat es solch ein (http://www.focus.de/reisen/urlaubstipps/hotellerie/niederlande-honeckers-flugzeug-wird-luxushotel_aid_403276.html) Ende gefunden.

Hermann
22.10.2009, 11:09
Ratte,
EH war seit 1973 richtig in Amt und Würden. Ob damals noch "seine" Maschine eine IL 18 war, ist zu hinterfragen. Heute kann man ja jeden alten Pantoffel oder Schlafanzug in eine Tüte einschweissen und als EH Ware ausgeben. Haben ja etliche in der Vergangenheit gemacht. Da wurde dann jeder gefundene Heiko Füller zum EH Füller.
Grüsse Hermann

fulcrum
22.10.2009, 14:20
Ich habe dazu noch etwas gefunden, Zitat:"
Zur IL-18 DDR-STD:
Die Erstzulassung erfolgte am 28.10.1960 mit der taktischen Nummer 493 bzw. der Registrierung DM-VAX für die Luftstreitkräfte/Luftverteidigung der DDR. Nach fast 4-jähriger Dienstzeit wurde die Maschine dann am 03.09.1964 als DM-STD an Interflug übergeben, wo Sie bis zum 26.10.1986 zuverlässig ihren Dienst verrichtete. Nach langer Standzeit in Schönefeld wurde die Maschine erst am 24.10.1988 aus dem Register gelöscht. Bis 1991 musste die IL-18 noch in Schönefeld vorweilen, bis sie ein Freund der Luftfahrt 1991 erwarb und per Straßentransport nach Harbke (bei Helmstedt) transportieren ließ um darin ein Café zu betreiben. Leider musste der Eigentümer um 2004 Insolvenz anmelden, mehrere Betreiberwechsel folgten. Seit 2005 kümmerte sich niemand mehr um die Iljuschin. Sie wurde in Internet-Auktionen angeboten, jedoch fand sich kein Käufer. Seitdem verfiel die Maschine zusehens. Es bleibt zu hoffen das die schlechten Zeiten dieses Schmuckstückes nun gezählt sind!" Zitatende

Quelle: http://if-interflug.de/Deutsch/news/include_this/news.php?id=28


Dann habe ich noch Buecher durchgestoebert, gefunden habe ich das:

"Flugzeuge der DDR" Band I sagt dazu folgendes: Seriennummer: 180002302, Registereintrag: 28.10.1960, Registrierung DM-VAX / 493 bei den LSK/LV, 03.09.1964 Uebergabe an die Interflug als DM-STD, 01.07.1981 umregistriert als DDR-STD, Registerlöschung 24.10.1988.

Erich Honecker wurde 1971 zum Ersten Sekretär des ZK gewaehlt ( 1976 zum Generalsekretär ), ebenfalls 1971 Vorsitzender des NVR, ab 1976 auch Vorsitzender des Staatsrat der DDR.

Da die Maschine bereits 1964 an die Interflug ging, kann EH hoechstens mit der Maschiene geflogen sein, als er noch nicht die Nr.1 im Staat war. Die Maschine kann aber durchaus von Walter Ulbricht genutzt worden sein, als der noch die Nr.1 war.


Gruß F.

Hermann
22.10.2009, 16:04
Fulcrum,
danke, so schlecht war die Iljuschin ja nicht, vorallem war sie wesentlich zuverlässiger als die IL-62 ohne M. Aber wie das im RGW so war, es gab ja auf Wusch der Freunde keinen weiteren Flugzeugproduzenten mehr der ab bestimmter Grösse den eigenen Modellen im Handel hätte gefährlich werden können. Sie wollten ihre Produkte verkaufen und das haben sie auch gemacht. In den NVR Unterlagen sind zudem mehrere Schreiben enthalten, wonach sich der Abnehmer DDR mal salopp gesagt, über die niedrige Laufleistung zeitlich, der IL Turnbinen beschwerte. In meiner erinnerung ist WU gern mit der IL-18 geflogen, so zumindest in einer Sendung über ihn, gesprochen habe ich ihn dazu nicht. Logisch schon rein vom Alter.
Es gab auch in früheren Sendungen Innenaufnahmen der Maschinen inklusive der die nach 1989 gemacht wurden. Rein technisch und inhaltlich waren diese Maschinen Lichtjahre vorm Einsatzkonzept der alten und Galaxien vom Eionsatzkonzept der neuzeitlichen Maschinen der Air Force entfernt. Das war aber durch das Führungs und vermutete Gefährdungsprocedere des Nutzers bedingt, während EH sicher nur 20 Minuten nach Prenden brauchte, war das für den Präsidente zu seinen FÜST nicht ganz so einfach. So man nicht weis wo die AF 1 sich befindet und die Luftbetankung mehrmals sichergestellt ist, ist sie wie jeder Führungszug auch, eigentlich sicherer im Flug als jede stationäre Führungsstelle. Jede Zeit hatte ihre Konzepte.
Grüsse Hermann

bitti
22.10.2009, 19:57
Beitrag gelöscht. Fulcrum hat das schon beantwortet. Hatte ich übersehen ...

bitti

teddie
23.10.2009, 20:06
wie schon beantwortet, einen vergleich hinsichtlich des titels zu machen, is schon spektakulär - mehr oder weniger nich den tatsachen dienlich
aber das jede regierung sich schützt, ist das normalste seit es gesellschaften gibt

Hermann
30.10.2009, 11:19
Teddie,
vielleicht erkennt man bei dem Video, was auf einem Original von National Geographic beruht, doch schon kleine Unterschiede, schließlich soll man ja vom Titel auf den Inhalt schliessen.

http://www.youtube.com/watch?v=xca9lVv6iac
Grüsse Hermann