PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Buch: Stasi-Stadt – Die MfS-Zentrale in Berlin-Lichtenberg



Martin K.
04.06.2009, 14:25
Stasi-Stadt – Die MfS-Zentrale in Berlin-Lichtenberg

Ein historischer Rundgang

Die Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) in Berlin-Lichtenberg war bis 1989 ein geheimnisumwitterter Ort. Wer die Frankfurter Allee stadtauswärts fuhr, passierte noch vor der Lichtenberger Brücke den knapp zwei Quadratkilometer großen Ministerialkomplex, der den Willen der SED zur Durchsetzung ihres Herrschaftsanspruches symbolisierte. Mit dem ab 1950 forcierten Ausbau der Stasi-Zentrale entstand eine hermetisch abgeriegelte und misstrauisch bewachte Sperrzone mitten in einem vor dem gewöhnlichen Wohngebiet – eine Stadt innerhalb der Stadt, in der bis zu 7000 MfS-Mitarbeiter tätig waren. Christian Halbrocks historischer Rundgang führt nicht nur mit detaillierten Informationen und zahlreichen Abbildungen durch das übermächtige Bauensemble rund um die Normannenstraße, sondern zeigt auch, wie sich das Stadtviertel und das Leben in den angrenzenden Straßenzügen zwischen 1950 bis 1989 veränderten und welche »Anwohneraktivitäten« vor allem das Misstrauen des Staatssicherheitsdienstes hervorriefen.

Preis: 12,90 EUR
Seiten: 80

Vorab durchsuchen / reinsehen via libreka! möglich:
http://www.linksverlag.de/index.cfm?inhalt=detail&nav_id=1&titel_id=520

Bestellbar:
direkt über den Link oder bei mir via PM / Email.

Beste Grüße
Martin

wesenstein
23.06.2009, 01:18
Ein Tipp für Interessierte

Das Buch ist auch erhältlich im Buchladen der Gedenkstätte Normanenstr. Allerdings rate ich davon ab, weil Sie einen unverschämten Aufschlag auf die Ausgabe berechnen. Ist aber in jedem Fall weiterzuempfehlen sowie ein Besuch in beiden Gedenkstätten (Zentrale und Gefängniss) .


Hier ein paar Eindrücke vom Haftkrankenhaus in Hohenschönhausen, welches noch zur Zeit eine Baustelle ist und der Zentrale.