PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Besichtigung Tropo 303 Röhrsdorf



gax
21.01.2009, 15:35
Der Bunker Röhrsdorf, Tropo-Station 303 kann nur an den folgenden zwei Tagen besichtigt werden.
Betreten des Bauwerkes auf eigene Gefahr.
Ort: Röhrsdorf, Hundepension Waldek.

Für einen Besuch gelten folgende Bedingungen als vereinbart:
Unterstützungsbeitrag für Tierheim
5,00€ pro Person.

Haftungsfreistellung für Grundstückseigentümer für alle Schäden, die selbst erlitten werden oder die anderen zugefügt werden.

Dauer jeweils maximal 1,5 Stunden.

Bedingung strapazierfähige Bekleidung, festes, rutschsicheres Schuhwerk.
Eigene Beleuchtungsmittel sind mitzuführen. Das Bauwerk hat keine Beleuchtung.
Nur die obere Etage kann besichtigt werden. Die untere Etage ist geflutet. (Tauchszenen aus dem MDR-Film)

Ein Zutritt ist nur zu diesen Zeiten möglich:
Freitag, 30.01.2009 - Einlaß nur 15:00 Uhr .
Samstag, 31.01.2009 - Einlaß nur 12:30 Uhr.

direkter Link zur neugestalteten Seite www.ddr-bunker.de

http://www.ddr-bunker.de/bunker/index.php?option=com_content&task=blogsection&id=20&Itemid=42

nachtraeglicher Hinweis:

Keine Anmeldung erforderlich.
Es werden zu den angegebenen Zeiten alle reingelassen, die am Tor stehen. Aber nur zu dieser Zeit.
Keine Führung, selbst bewegen und schauen.

klausm
21.01.2009, 19:01
Vielen Dank für Deinen Hinweis, bin am Samstag in der Nähe und werde versuchen mir das nicht entgehen zu lassen. Könntest Du bitte vielleicht noch die Koordinaten posten? (Ist es das Gelände bei 51°18'6.63"N 13°48'43.47"E ?).

Robert am Huy
22.01.2009, 10:26
hallo klausm

ja,das ist das gelände.


gruß robert am huy

Klondike
22.01.2009, 20:59
macht sich einer am 31.01.09 auf den weg??

Grüße

jollentreiber
23.01.2009, 16:31
macht sich einer am 31.01.09 auf den weg??

Grüße

Ich bin am überlegen, Fahrgemeinschaft bilden?

gruß Lutz

Klondike
23.01.2009, 21:11
kann noch nicht genau sagen, da Zufahrt evtl. aus anderem Bereich erfolgt (nicht Brandenburg) aber vielleicht sehen wir uns vor Ort Jolle

sonst keener?

Grüße

gax
30.01.2009, 13:54
Hallo,

Thoga, Jens und ich sind gerade vor Ort und haben schlechte Nachricht.

Erstens: Anfangszeit 14:00Uhr statt wie vereinbart 15:00Uhr
Zweitens: Eintritt jetzt 10€#
Drittens: keine Fotoerlaubnis.

Die Eigentuemerin laesst sich absolut nicht von ihrer Meinung abbringen.

Wir empfehlen euch den Besuch morgen am Samstag nicht, da wir nicht wissen, welche Konditionen dann gelten werden.

Gruesse
GAX

Hühnerhabicht
30.01.2009, 15:50
Hallo zusammen...

wie mir ging es auch anderen Besuchen bzw Usern.
Wir versammelten uns so kurz vor 15 Uhr am besagten Gelände und warteten vergebens auf Einlass.Als Hinweiß gab es am Tor noch eine Nachricht wo draufstand Einlass 14Uhr.

So gegen halb vier kam eine Gruppe von 5 Personen aus dem Obejekt.
Vielleicht äußert sich ja noch jemand hierzu...

Finde es aus meiner sicht schade das die Informationsverbreitung nicht besser geklappt hat.

Werde mich morgen NICHT nochmal auf den Weg machen, denn auf die von GAX beschrieben Sachen kann ich auch verzichten. Bzw. man weiß nicht was morgen ist.

klausm
30.01.2009, 20:45
Na bei diesen News und den beschriebenen Konditionen bin ich nun doch nicht mehr so traurig, dass ich einen Besuch nicht einrichten konnte ;-) Schade nur für diejenigen, die vielleicht umsonst weit gefahren sind...

gax
31.01.2009, 00:49
Hallo,


rate euch auch ab, die 303 zu besichtigen, da mir P.B. heute nochmals versicherte, dass der Deal anders abgesprochen war und die Eigentuemerin ihn eigenmaechtig abgeaendert hat.
Der Vollstaendigkeithalber waere schoen gewesen, aber Wollenberg ist einfach lohnenswerter.


Gruesse
GAX

elbtal
31.01.2009, 08:24
Ich gehörte zu den 4 Leuten, die am Freitag reinkamen.
Ich hatte Do vormittag in der Hundeschule angerufen, dabei beiläufig erfahren, dass es entgegen der zahlreichen Veröffentlichungen schon Fr 14:00 Uhr losgeht, hatte auch sofort PB eine Mail geschickt, dass er es auf seiner HP ändern solle, was aber nicht passiert ist. Am Fr waren wir 14:00 Uhr ursprünglich zu sechst. 2 wollten aber den doppelten Eintritt nicht zahlen, zumal keine Bilder gemacht werden sollten und auch die im Wochenkurier angekündigte Führung durch PB nicht erfolgen sollte.

Also sind wir zu viert rein, die Eigentümerin zeigte uns nur den Eingang, dann waren wir allein. Die Sendetechnik - wie im Internet nachzulesen - ist komplett raus, Teile der Vermittlungstechnik noch da, die untere Etage geflutet. Als wir nach 90 min wieder rauskamen, stand vor dem noch originalen Tor eine größere Traube Zahlungswilliger, die aber aus für mich überhaupt nicht nachvollziehbaren Gründen nicht reingelassen worden sind, obwohl es aus meiner Sicht nur ein Aufwand von 2x5 min gewesen wäre, sie ein- und wieder auszulassen. Es gab ja eh' keine Führung, kein Licht, keine weiteren Infos...

Die Terminsprobleme setzten sich übrigens auch abends fort, der Vortrag begann entgegen der Ankündigung auf www.ddr-bunker.de erst 20:00 Uhr.

VG, elbtal

Klondike
31.01.2009, 16:55
Aus meiner Sicht war Tag 2 ein voller Erfolg, ich schätz mal grob 80 Gäste, eher mehr, 12:30 vorm Tor, 10 sind nach Preisankündigung wieder gegangen, Obolus abgedrückt und los ging es, hatte 1,5 h freie Bahn, da nur die obere Etage begangen werden kann, gabs allerdings kaum Platz zum Treten, zu sehen gab es kaum noch etwas (wie oben schon angeschnitten) Objekt nach meiner Einschätzung zu 90% beräumt....

Nach kurzem Dialog mit der Dame vor Ort, waren diese beiden Termin die einzigen, es wird nach ihrer Aussage keine weiteren Besichtigungsmöglichkeiten geben...

Da heute sicher gut Umsatz gemacht wurde ändert sich diese Meinung vielleicht wieder(hoffe)

Wobeis mir mächtig in den Fingern juckt die untere Etage leer zu pumpen...

Grüße

Faulkater
31.01.2009, 21:58
Hallo,

Ich war pünktlich 14:50 am Tor der Tierpension, mussten aber bis etwa 15:45 warten und verhandeln (die meisten hatten sich dann schon aus dem Staub gemacht), bis wir dort in den Bunker gelassen worden. Ich war also am Freitag mit der "2. Welle" drin. Es waren so etwa 10 Leute, also genug Platz. Allerdings waren es nur etwa 70 minuten, die die Chefin zu Verfügung stellte.
Der Bunker war noch in dem Zustand, wie auf den Bildern von Jens und Jean... sogar der Wasserstand ist noch konstant.

Naja, was die Sache betrifft, kann man geteilter Meinung sein. Die Chefin will dort eben ihrer Arbeit (Tierpension, Hundeschule, Tierbedarf-Handel und Hundesalon) nachgehen, und will mit Bunker-Touristen weder Geld verdienen, noch durch diese von ihrer Arbeit abgehalten werden. Und schließlich ist das Objekt ja Privatbesitz, und Privateigentum geht ja in dieser Gesellschaftsordnung vor allem anderen... Denkmal hin oder her...

Aber mit allen Leuten kann man reden... auch vielleicht mit ihr. Und wenn man ihre Meinung berücksichtigt, und vernünftig diskutiert (und keine unflätigen Bemerkungen macht, wie da am Freitag so manche am Tor), ist da vielleicht doch noch was möglich...
So, wie wir eben am Freitag doch noch rein gekommen sind...

@Klondike: Auch ich hatte schon so gewisse Gedanken... und nix ist unmöglich...

@Gax: Ja, Wollenberg ist empfehlenswerter, weil da viel von der Technik zu sehen ist. Aber für mich war Röhrsdorf eine willkommene Ergänzung, denn bei meinen bisher 2 Besuchen in Wollenberg wurde mir trotz meiner Bitte nicht alles gezeigt. Somit habe ich in Röhrsdorf mal die Hohlleiter-Tunnel und die Rückkühlanlage gesehen, was in Wollenberg nicht möglich war...

Gruß, Karsten

bors
01.02.2009, 12:51
Hallo,
hat mal einer geschaut,ob noch was von der Kaserne nebenan steht?Die sah vor 2 Jahren schon recht angeknabbert aus.

MfG B.

Faulkater
01.02.2009, 13:16
Hallo,
hat mal einer geschaut,ob noch was von der Kaserne nebenan steht?Die sah vor 2 Jahren schon recht angeknabbert aus.

MfG B.

Die GSSD-Panzer-Kaserne? Ist letztes Jahr weggerissen worden. Da stehen nur noch ein paar Fundamente und ein Denkmal...

Heiko
02.02.2009, 16:31
Kann mich Klondike und Faulkater nur anschließen. Auf eigene Faust rumzustöbern ist doch schon noch was anderes, als bei einer geführten Tour den Besichtigungsweg einzuhalten. Und in der heutigen Zeit, wo ehemalige militärische Objekte immer weniger werden, muß man alles mitnehmen, was noch geht.
Das Untergeschoß wäre sicherlich interessant.
Im Gegensatz zu anderen größeren Bunkeranlagen und auch Wollenberg hat man hier den Hauptzugang nicht mit einem Gebäude oder Zugangsbauwerk getarnt. Der Zugang in Eichenthal scheint ähnlich zu sein.

Gruß Heiko

Bergfreund
02.02.2009, 18:54
Hallo,

Ich war pünktlich 14:50 am Tor der Tierpension, mussten aber bis etwa 15:45 warten und verhandeln (die meisten hatten sich dann schon aus dem Staub gemacht), bis wir dort in den Bunker gelassen worden. Ich war also am Freitag mit der "2. Welle" drin. Es waren so etwa 10 Leute, also genug Platz. Allerdings waren es nur etwa 70 minuten, die die Chefin zu Verfügung stellte.
Der Bunker war noch in dem Zustand, wie auf den Bildern von Jens und Jean... sogar der Wasserstand ist noch konstant.

Naja, was die Sache betrifft, kann man geteilter Meinung sein. Die Chefin will dort eben ihrer Arbeit (Tierpension, Hundeschule, Tierbedarf-Handel und Hundesalon) nachgehen, und will mit Bunker-Touristen weder Geld verdienen, noch durch diese von ihrer Arbeit abgehalten werden. Und schließlich ist das Objekt ja Privatbesitz, und Privateigentum geht ja in dieser Gesellschaftsordnung vor allem anderen... Denkmal hin oder her...

Aber mit allen Leuten kann man reden... auch vielleicht mit ihr. Und wenn man ihre Meinung berücksichtigt, und vernünftig diskutiert (und keine unflätigen Bemerkungen macht, wie da am Freitag so manche am Tor), ist da vielleicht doch noch was möglich...
So, wie wir eben am Freitag doch noch rein gekommen sind...

@Klondike: Auch ich hatte schon so gewisse Gedanken... und nix ist unmöglich...

@Gax: Ja, Wollenberg ist empfehlenswerter, weil da viel von der Technik zu sehen ist. Aber für mich war Röhrsdorf eine willkommene Ergänzung, denn bei meinen bisher 2 Besuchen in Wollenberg wurde mir trotz meiner Bitte nicht alles gezeigt. Somit habe ich in Röhrsdorf mal die Hohlleiter-Tunnel und die Rückkühlanlage gesehen, was in Wollenberg nicht möglich war...

Gruß, Karsten

Hallo Faulkater

Einfach mal mich oder Micha ansprechen der Besuch der Hohlleitertunnel sowie des Rückkühlbauwerks sowie entsprechende Erklärungen zur Funktionsweise sind grundsätzlich ausserhalb der normalen Führung möglich.
Müssen aber vor antritt angesprochen werden, da sonst der Normale Führungsablauf mit unseren Gästeführern stattfindet. gern per PN.

Wir waren am Samstag vor Ort , mit dem Unterschied das die Pächterin jegliche Schuld in Richung Paule geschoben hat.

Und für die nächste Gästeführung will ich mein Eintrittsgeld von ihr zurück *rofl*

bergfreund

www.bunker-wollenberg.de

Ralfi
02.02.2009, 18:59
Wir wollten ja auch hin, aber als wir per Tel. von den Zuständen vor Ort erfahren haben ist uns die lust vergangen...
Erstens ist es eine riesen Sauerei, daß die Uhrzeit ohne Vorankündigung geändert wurde. Also hätten wir es eh nicht mehr geschafft.
Und zweitens, daß man auf einmal nicht Fotografieren durfte...
Die 10 öre hätte ich auch noch bezahlt...

Wie ich gelesen habe, trifft Paul keine Schuld. Dennoch sollten die Absprachen beim nächsten mal vieleicht anders (schriftlich) erfolgen...

Meint Ralfi

Ralfi
02.02.2009, 19:06
Nachsatz:

Kann da Wollenberg auch nur wärmstes empfehlen... Eine sehr schöne Anlage und man merkt bei der Besichtigung, daß die Anlage den Leuten am Herzen liegt...

Gruß nach Wollenberg...

Bergfreund
03.02.2009, 08:55
Danke Ralfi

Grüße nach Hütte.

Wen interesse besteht kann für alle die zu kurz gekommen sind eine Spezialführung Schutzbauwerk mit uns vereinbart werden.
Entweder als Hidden-tour oder bei Eigeninitative per PN.

grüße Bergfreund

www.bunker-wollenberg